SV Halle Lions starten Sonntag in die Rückrunde

160401_LIONS feiern Sieg gegen Herne

Die SV Halle LIONS treffen im ersten Spiel der DBBL-Rückrunde auf die TH Wohnbau Angels. Im Hinspiel konnten die Löwinnen mit einem spektakulären Drei-Punkte-Wurf von Inken Henningsen die Partie nur knapp gewinnen. Am Sonntag, 18. November, will die Mannschaft von René Spandauw zeigen, dass sie seit dem ersten Spiel der Saison einiges an Erfahrung gut gemacht hat – und den Sieg auch ohne Buzzerbeater nach Halle bringen kann.
Seit dem nur knappen Sieg der SV Halle LIONS gegen die TH Wohnbau Angels (Link) hat sich einiges getan, obwohl die Zahlen ähnlich aussehen: Beide Teams haben nach der Hinrunde drei Siege auf der Haben-Seite – und sieben bzw. acht Niederlagen; das Spiel der SV Halle LIONS gegen Keltern steht noch aus, es musste wegen technischer Probleme verschoben werden. Mit dieser Leistung stehen die Gastgeberinnen aus Nördlingen aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, das Team von der Saale immerhin auf Platz 9.
„Im Hinspiel gegen Nördlingen haben wir noch viele Fehler gemacht, speziell in der ersten Halbzeit“, erinnert sich LIONS-Trainer René Spandauw an das Spiel gegen die Angels. Gerade in den letzten Wochen habe sein Team aber einen beachtlichen Schritt nach vorn gemacht: „Wir spielen wesentlich konzentrierter, engagierter und auch vielmehr als Einheit.“ Der Lohn für die harte Arbeit der Löwinnen: Im Achtelfinale des DBBL-Pokals fegten die Hallenserinnen die Saarlouis Royals in der ERDGAS Sportarena mit 88:69 überragend vom Court.
Für die nächste Partie haben die LIONS nun eine schwierige, aber lösbare Aufgabe: Die Leistung aus dem Pokalspiel wieder abrufen, verstetigen und ausbauen. Wenn ihnen das gelingt, sollte die Partie gegen Nördlingen zu gewinnen sein. Und wenn es doch hart auf hart kommt: Bekanntlich reichen zwei Sekunden aus, um ein Spiel zu gewinnen.

image_pdfimage_print

Share This: