Umweltverein AHA will Silvesterlauf in den Brandbergen verbieten

brandbergelauf

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) will den Halleschen Silvesterlauf in den Brandbergen verbieten lassen. Es sei „unverantwortlich“, hunderte Personen durch das Naturschutzgebiet laufen zu lassen. Zudem befürchte man eine Verschärfung der Bedrohung des NSG, wenn zudem Zuschauer die Laufstrecke säumen. „Neben umfassenden Trittschäden ist mit umfassenden Verlärmungen und gar Vermüllungen zu rechnen“, erklärt der AHA. „Dabei gilt es alles zu unterlassen ein NSG mit derartigen Störungen zu belasten.“ Der Silvesterlauf findet am 31. Dezember zum 18. Mal statt.
Neben dem Silvesterlauf solle die Stadtverwaltung als zuständige Naturschutzbehörde auch das Befahren mit Militärtechnik, Motocross und Mountainbikes unterbinden.

image_pdfimage_print

Diesen Artikel teilen: