200 Jahre Saalesparkasse mit riesigem Konzertwochenende

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. HansimGlueck sagt:

    Das ist aber schön, dass der Eintritt zum Markt frei ist, der durch allerlei Sperrgitter, Absperrbänder, usw. praktisch kaum mehr begehbar ist. Besonders hübsch heute für die Marktstände, die von allerlei total wichtigen Autos und allerlei Buden und Riesenradteilen umzäunt waren, dass sie kaum zu erreichen waren. Selbst beim Weihnachtsmarkt läuft das irgendwie zumindest mit einer erahnbaren Koordination ab.

  2. Remus Lupin sagt:

    Ich hab‘ da mal ’nen paar Fragen zum letzten Absatz.
    (1) Was verstehen die Autoren dieser Nachricht unter Profikameras? Das, was der Hersteller darunter versteht? Bei Canon (Spiegelreflexkameras) ab EOS 5D Mark IV aufwärts, bei Nikon D810, DF, D5, F6. Oder legt das der jeweilige Securitymitarbeiter nach seinem Verständnis aus? Oder muß gar der, der mit einer x-beliebigen Kamera ankommt nachweisen, daß er kein Profis ist? Nach meinem Verständnis wird nämlich jede x-beliebige Kamera zur Profikamera, sobald sie der Profi in den Händen hält.
    (1a) Gegen Profiobjektive an einer Amateurkamera ist also nichts einzuwenden, oder?
    (1b) Was ist mit historischen Kameras, die einst – vor langen Jahren – als Profigerät galten?
    (2) Das steht etwas von „Fotografieren mit Profikameras“; d.h. hinsichtlich einer Profivideokamera (nach Herstellerdeklaration) hat der Veranstalter keine Probleme? Mir fällt dazu ein Wort ein: kurios.
    (3) Kann mir jemand erklären, was die konkreten Sicherheitsgründe für dieses Tabu sind?
    Ich würde mich über Aufklärung seitens des Veranstalters freuen.

    • HansimGlueck sagt:

      Du warst noch nie auf einem Konzert, oder?
      Unter „Profikamera“ zählen sie alles was überhaupt ein ordentliches Foto von den „Stars“ machen kann.

      • Remus Lupin sagt:

        So eine Antwort habe ich beinahe vohergesehen.
        Wenn alle, Massenmedien inklusive, von derart Singvögeln und Hupfdohlen keine Bildchen (und Texte dazu) mehr machen würden, dann bekämen all die „Stars“ sehr schnell wieder Bodenkontakt … und würden betteln kommen.

Schreibe einen Kommentar zu Wilfried Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.