267 Corona-Kranke Hallenser, 131 gelten als geheilt

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Carsten sagt:

    Jop Erfolg 230000 Einwohner 267 Infizierte hat sich voll gerechnet eine Großstadt über Wochen auszuschalten. Kommt darauf an wie man testet und zählt je länger das hier läuft desto lächerlicher wirkt es. Der 80 Opi mit Herzinfarkt wird als Corona gerechnet nur weil er positiv war…schwer nur zurück zu rudern und einfach zu sagen entschuldige es war falsch. Alles eine Frage wie man testet und dann zählt und das weltweit siehe Grippewelle 17/18 Deutschland 25000 Tote das wenigstens amtlich!

    • Büschdorfer sagt:

      Jop Carsten Halle war mit ob wiegand immer eine tag schneller mit entscheidung wie zb. Bayern. Unser 76 opa in familie hat sich in bude eingeschlossen und Essen vom enkeln jetzt immer noch negatif entschuldige. 76 opi alles richtig gemacht ohne Testung. Grippe kann man sich schützen wenn impfung vorher. Corona keine impfung weist du! Besser du schreibst hier nich mehr weil je mehr text von dir desto lächerlicher wirkt es.

      • Büschdorfer Bildungskatastrophe sagt:

        Zitat: Besser du schreibst hier nich mehr weil je mehr text von dir desto lächerlicher wirkt es.

        Ja, das gilt ebenso für Dich, Büschdorfer! Kauf Du Dir mal lieber eine Tüte Deutsch. Gibt es bei ebay in Buchform ab EUR 1,00 zzgl. Versandkosten. Geht ganz einfach – das schaffst sogar Du.

        • Büschdorfer sagt:

          Wikipedia: Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typische Stilmittel der Satire sind die Übertreibung als Überhöhung oder die Untertreibung als bewusste Bagatellisierung bis ins Lächerliche oder Absurde. Üblicherweise ist Satire eine Kritik von unten (Bürgerempfinden) gegen oben (Repräsentanz der Macht) vorzugsweise in den Feldern Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur.
          Schade, dass dir das entgangen ist, dass mein Statement eine etwas skurrile Reaktion war. Wahrscheinlich tatsächlich katastrophale Bildung – na ja, jeder ist lernfähig. Hättest das mal dem lieben Carsten in`s Stammbuch schreiben sollen. Würde mich gerne mal mit dir treffen, um über Bildung zu diskutieren und unsere beiden Grundlagen. Hätte keinerlei Angst oder Berührungsängste!

    • Lt. Körschgen sagt:

      Ist ja bundesweit ähnlich. Erst hieß es, bei einer Verdopplungszeit von 10 Tagen kann man über Lockerungen reden, dann 15, jetzt sind wir über 20 Tage. Aber der Zustand ist „zerbrechlich“. Der Sturm steht noch bevor. Wir sind erst am Anfang. Überall werden nur Panik und Hysterie geschürt. Die einige Meinung die zählt, ist die vom Römisch katholischen Institut. Lt. einem Hamburger Rechtsmediziner handelt es sich bei Covid-19 um eine vergleichsweise harmlose Viruserkrankung. Die Deutschen müssten lernen, damit zu leben, und zwar ohne Quarantäne. Die von ihm untersuchten Todesopfer hätten alle so schwere Vorerkrankungen gehabt, dass sie alle im Verlauf dieses Jahres gestorben wären.
      Vielleicht ist ja auch alles nur ein „Experiment“, wie der Katastrophenfall von Halles GröBaz.

      • Hans G. sagt:

        Vielleicht gibt es einen Grund, warum man den Rechtsmediziner nie an lebende Menschen gelassen hat. Aber um dem Irrglauben mal ein Ende zu setzen:
        https://sciencefiles.org/2020/04/06/ent-mystifizierung-intensiv-patienten-in-wales/

        • Büschdorfer sagt:

          Übrigens:
          „Sience files.org“ ist ein bei AfD und „Reichsbürgern“ sowie ihren Unterstützern sehr beliebte Blog-Postille, die in Wales ihren Sitz hat. Betrieben wird sie von den Gründern einer „Kleinst-Sekte“, Michael Klein und Heike Diefenbach. Auf „Science files“ findet man ausschließlich „Wissenschaft“ vom Feinsten, ob die „HIV-Lüge“, flache Erde, Chemtrails, Umvolkung, Holocaustleugnung…es gibt alles, was das rechtsextreme, „reichsbürgerische“ Hetzer-Herz begehrt.
          Laut einem Gerichtsurteil von 2019 kann man Sience files.org als „rechtes“ Netzwerk bezeichnen.

    • Hans G. sagt:

      Ach Carsten, die 25.000 Toten bei der Grippewelle waren amtlich hochgerechnet. In etwa 8 Monaten hatte man 1.674 Tote die positiv auf einen von mehreren Influenza Erregern positiv getestet wurden, also egal ob sie am Herzinfarkt oder einer Folgekrankheit der Grippe verstorben sind. Diese Zahl hatten wir mit Corona je nach Rechenart in etwa einem Monat erreicht, mittlerweile haben wir mehr als doppelt so viele Tote die positiv getestet wurden. Wir haben also eine Krankheit, die im Bruchteil der Zeit mehr als doppelt so viele Menschen getötet hat. Und dies Grippesaison 2017/2018 war schon die mit Abstand schlimmste Grippesaison seit Jahrzehnten.

  2. Volker sagt:

    Carsten: Richtig, 2017/2018 , 25000 Tote bei der Grippewelle in Deutschland und nirgendwo gab es ein Aufschrei und Sondersendungen nach der Tagesschau!!! Nun gut, sie ist nicht so ansteckend, aber die Toten geben trotzdem sehr zu Bedenken auf.

    • Hallunke sagt:

      Dann sorge dafür,das die sich zukünftigen Grippetoten impfen lassen. Die Zielvorgabe von 75% wird in keinem Bundesland erreicht , selbst beim Kliniksprrsonal besteht Nachholebedarf. Ich kann mich auf eine umfangreiche Berichterstattung erinnern, nur wer dieses Thema ignoriert empfindet das nicht so.

  3. Ronny sagt:

    Die sich für Ausbruchgeschehen, Infektionen und Epidemien schon immer interessiert haben war das eine heikle Situation. Nur wen hat es denn bis jetzt interessiert? Leider wenige.
    Bei der Ebola-Epidemie in Afrika hat die Welt einfach nur Glück gehabt.
    Trotzdem sind die Maßnahmen gegen corona immer noch absolut notwendig.

    • Hiehl se wörlt sagt:

      Ebola ist nicht ansatzweise so ansteckend, wenn auch deutlich schwerer im Krankheitsverlauf. Außerdem interessieren Geschehnisse in Afrika den Durchschnittseuropäer nicht. Höchstens kurz zu Weihnachten, wenn Bob Geldof davon singt. Dann ist es aber meist auch schon zu spät.

  4. MK sagt:

    Nun die entscheidende Zahl ist so gut wie nicht zu finden.

    Wie viele Personen wurden getestet?
    Nur so kann Mann sich ein Bild machen.

    Abzüglich der Mehrfach getesteten!

    Übrigens ist die Zahl der genesenen nur geschätzt ( bundesweit)

    • Sachverstand sagt:

      Das ist für mich mit das Unerklärlichste in der ganzen Lage: Wieso ist eigentlich der mit am wichtigsten zu bewertende aktuelle Stand, die Anzahl der Genesenen, eigentlich NICHT meldepflichtig?

Schreibe einen Kommentar zu Lt. Körschgen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.