4.499 Geschwindigkeitsverstöße durch die Polizei geahndet

11 Antworten

  1. Brumm brumm sagt:

    Die hohen Zahlen kommen doch nur dadurch zustande, dass so viel kontrolliert wird! Einself

    Ach halt, es geht ja um Autos. Sorry, weitermachen!

  2. Kampfradler9 sagt:

    Jeder Autofahrer muss dauerüberwacht werden, Reizstrom inkl., wenn wieder mal ein Krampf im Gaspedal.

    • Sagi sagt:

      Super Idee. Kann man auch für lügende Politiker einführen.

    • Radfurz sagt:

      Krampfadler
      Radfahrer im Verkehrgarten fahren üben lassen und Verkehrszeichen abfragen. Die Luftpumpe auseinander bauen lassen nach Zeit.Weiterhin die Karbidlampe auffüllen lassen. Zum Schluß die Kettenglieder einzeln zusammen setzen lassen. Der Helm muß mit einer aufgeschraubten Rundumleuchte ( mittig ) ausgestattet sein.

    • Tim Buktu sagt:

      Kein Problem, aber erst den digitalen Impfpass verpflichtend machen, dann kriegen wir sie alle.

  3. Hans G. sagt:

    Schöne Clickbait Überschrift. „nur 3,6% mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs“ klingt halt nicht so schön.

  4. Zum Glück nicht sagt:

    Puuhh im ersten Moment dacht ich 4.499 ist der Spritpreis…

  5. Pisa.laesst.gruessen sagt:

    Das Geschwurbel der dauerbekifften Kommentatoren hier ist besser als Comedy 🤣🤣🤣 was für ein Haufen lächerlicher Trottel.

  6. Ueli sagt:

    Ja die Kontrollen müssen verstärkt werden. Wenn ich mich mit meinen Auto an die Geschwindigkeit hatte 6, sitzen mir ständig andere mit ihrem Auto auf der stoßstange, das muss endlich aufhören und auch bestraft werden. Die erwigen Drängler die dann an der nächsten Ampel auf einen warten. Die müssen von allen geächtet werden.

  7. Itzig sagt:

    Ist das „Blitzen“ wirklich eine wirksame Verkehrserziehung?! Das Fahrverhalten einzelner Verkehrsteilnehmer ist nicht nur in der überhöhten Geschwindigkeit begründet. Andere Bundesländer haben bei der Polizei längst spezielle Einsatzgruppen gebildet, welche die Verkehrsrowdys aus dem fließenden Verkehr heraus ziehen. Das erfordert jedoch auch ein sicheres und konsequentes, direktes Auftreten der Beamten!

    • Sagi sagt:

      Vielleicht es einfach nur ein Ahnden von Verstößen gegen „law & order“. Ganz wie es auch die „law & order“ Parteien in ihren Wahlprogrammen stehen haben. Oder bist du auf einmal für linksgrünes Gewährenlassen?? 😳

    • Achso... sagt:

      Das macht doch aber Arbeit und erfordert mehr Personal. So ein Blitzer ist hingegen schnell aufgestellt und dann rollt der Rubel. Überlegt man sich dann, wo üblicherweise Blitzer aufgestellt werden, erkennt man, dass es nicht um Verkehrserziehung und auch nicht um den Schutz von Fußgängern und Radfahrern geht.

Schreibe einen Kommentar zu Brumm brumm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.