Darf „Hauptsache Halle“ Spendenquittungen ausstellen?

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. HansimGlueck sagt:

    Liegen die Flyer der Wählervereinigung im Rathaus eigentlich noch, oder hat sie das Wahlamt mittlerweile entfernt?

  2. Menkershausen sagt:

    Aber Hauptsache Menke oder was? Seine öffentlichen Stellungnahmen sind teilweise so was von peinlich und immer voller „Sachverstand“…

    • meck-meck-meck sagt:

      Nö, der Mann fetzt. Wenn der im Rat landet, führt der einen Dreifrontenkrieg. Gegen Links (Überzeugung), Wiegand (notorische Macke) und die CDU (kalter Haß). Das gibt Spaß. Der Spaß wird größer, wenn die FW und die CDU bayernmäßig koalieren und Hr. Menke ständig den Fraktionsvorsitz infragestellt. Ich wähle den jetzt. Für einen Rat mit Unterhaltungswert.

  3. Maria45 sagt:

    Da hat Menke vermutlich Recht, Spendenbescheinigungen dürfen m.E. nur für Spenden ausgestellt werden, die für die Wählervereinigung, die zu einer Wahl antritt, verwendet werden. Oberbürgermeisterwahlen gehören demnach nicht dazu.

  4. Ulrike sagt:

    Ach nee, Rat für Unterhaltungswert auf Dauer ist nichts, hatten wir doch schon zu lange. Ich bin für eine konstruktive Zusammenarbeit aller Fraktionen, ohne Streit und Häme und für Beschlussfassungen, die auch im Sinne der Bürger sind und für Verbesserungen in unserer Stadt.

    • Spaßfaktor sagt:

      „Ich bin für eine konstruktive Zusammenarbeit aller Fraktionen, “ … na dann grüß mir mal die 5-7 AfDer-Politiker im nächsten Rat. Bestelle mein Glückwünsche (würg!) und dann trage Deine Pläne vor. Bitte sie, den Rat nicht populistisch zu fluten. Nimm Ohropax mit, das einsetzende Gelächter könnte 123dB übersteigen!

    • Seb Gorka sagt:

      Am besten als Einheitspartei, notfalls zwangsweise. Das hat doch schon super funktioniert und ist auch dem ganz einfachen Volk verständlich zu machen.

    • Bürger sagt:

      „…konstruktive Zusammenarbeit aller Fraktionen, ohne Streit und Häme und für Beschlussfassungen, die auch im Sinne der Bürger sind und für Verbesserungen…“

      Na wer wird denn hier so abwegige Hoffnungen hegen? Wer bitteschön soll denn solche abgehobenen Wünsche erfüllen? *ironie*

    • Wilfried sagt:

      Und da sind wir schon am Scheidepunkt: Was sind Verbesserungen in unserer Stadt und welche Beschlüsse sind im Sinne welcher Bürger? Da gehen die Meinungen wohl sehr weit auseinander, je nach dem, welche Klientel man befragt

Schreibe einen Kommentar zu meck-meck-meck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.