Demo-Samstag: Anwohner sollten Autos umparken

Das könnte Dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. stekahal sagt:

    Reicht das ? Sollten Anwohner ihre Häuser nicht auch gegen farbbeutelatacken und Grafittyschmiererein schützen ? Sollen die bunten Fahen ein Zeichen der Loyalitätsbekundung sein ?

  2. Wilfried sagt:

    Ist die DDR-Fahne auch gestattet? Und wie ist es mit der Reichflagge von 1900?

  3. Sibylle Müller-Hannfurt sagt:

    Klasse Aktion, da bin ich sofort dabei. Man kann z. B. auch alte Bettlaken mit Naturfarben bunt gestalten. Ich hoffe viele Bürger*innen unterstützen diese mutigen Aktivisten*innen. Gegen Nazis und für mehr Toleranz und Vielfalt.

    • Kater sagt:

      Welche Aktivisten meinst Du denn, Mäuschen? Die linksextremen Dödel oder die rechtsextremen Dödel?

      Erkläre mir mal bitte wie Du dir Toleranz und Vielfalt mit Intoleranz und Einfalt erreichen willst.

  4. Blutkopf sagt:

    Mir sagte heute ein Taxifahrer, daß sie morgen ab frühen Vormittag nicht mehr den Bahnhofsbereich anfahren dürfen, da dann die linken Krawalltouristen anreisen.
    Na mal sehen wann die HAVAG die Oberleitungen wegen den Wasserwerfern abschalten müssen und in halb Halle keine Bahn mehr fährt.
    Nichts gegen Demos.
    Demos sind Bestandteil unserer Demokratie aber wenn vorher schon zu Gewalt aufgerufen wird sollte die Polizei auch durchgreifen bevor Schaden entsteht.

  5. Ich sagt:

    Ich nehme an, die Halteverbotsschilder wurden ordnungsgemäß beantragt und rechtzeitig aufgestellt.
    Auto umparken? Und mit der Bahn komm ich auch nicht nach Hause? Ich glaub, es hackt! Dann demonstriert auf der peissnitz, da ist genug Platz!

    • stekahal sagt:

      Na dann sieh dir mal dein Auto nach der Demo an bei all den „friedlichen“ Chaoten. Das waren aber dann nicht die IB ! das Umparken war ein gutgemeinter Rat, um Schaden zu vermeiden.

  6. Mitka Rachow sagt:

    Werte Stadt Halle: Was soll meinem Auto bei den so oft angekündigten „friedlichen Protesten“ umd „gewaltfreien Aktionen“ denn bitte passieren?!

    Und inwieweit hilft das Demolieren von Privateigentum, Randale und Staftaten im öffenlichen Raum gegen die Rechtsextremisten..?!

    • HansimGlueck sagt:

      Text lesen, nichts soll dem Auto passieren.

    • stekahal sagt:

      Na die linken und „bündnis gegen rechts“ demonstrieren doch nur frtiedlich.
      Aber gegen die rechten Garbbeutelwerfer, Grifiityschmierer oder Branschatzer kann man nie sicher sein. es sit doch schon von weitem zu sehen, wie die IB ihr Haus beschmiert haben.

  7. kitainsider sagt:

    Nicht aufregen. Für die richtige und gute Sache muss man eben Opfer bringen. Geht derweil zum „Bürgerfest“ der Gutmenschen und danach ruft die Versicherung an.

Schreibe einen Kommentar zu Wilfried Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.