Drohende Räumung: Hasi kündigt Blockedekonzept an

Das könnte Dich auch interessieren …

36 Antworten

  1. Johnny sagt:

    Was für eine Dekadenz….

    • Hansi sagt:

      Schlag erst mal nach, was das Wort Dekadenz bedeutet.

      • Johnny sagt:

        Zu erst muss ich mich entschuldigen…

        Ich hab gar nicht geschrieben, wen ich für dekadent (Definition: „kultureller Niedergang mit typischen Entartungserscheinungen in den Lebensgewohnheiten und Lebensansprüchen“ Quelle: Der Duden) halte.

        Für mich ist die Grundlage des gesellschaftlichen Lebens – das man sich an Regeln hält. Dies sieht unserer Staat genauso und hat Gesetzte erlassen.

        Wenn man sich dran nicht hält, ist man wie die Hasi dekadent.

  2. Pozilei sagt:

    Ich glaube ich kenne das Konzept der Polizei:
    https://m.youtube.com/watch?v=-QkSLP0y4Ak

    Ist bei den Temperaturen besonders effektiv.

  3. Analysatorin sagt:

    @Johnny
    Wenn du die Vorgänge um die Hafenstraße als Dekadenz bezeichnest, wie bezeichnest du die Politik der EU? Als Hinweis sei dir „Migrationspakt“ gegeben.

  4. farbspektrum sagt:

    Das ist nun der Dank für die freundliche Duldung. War ein Fehler. Noch nicht einmal Ausweichobjekte werden akzeptiert.

  5. Richter Ronald sagt:

    Eine Terroristische Vereinigung erklärt Staat und Bürgern den Krieg!

    Gut gebrüllt Löwe, wann kann die Räumung endlich beginnen?

  6. gurkenkönig sagt:

    na ja die Maske ist nun völlig gefallen .. wie schon immer geschrieben .. das ist eine Radikalen Brutstätte .. von Anfang an gewesen .

  7. Erdal Romo sagt:

    meine klare Anforderung an die Justiz: die angekündigten Gewaltaktionen sind illegal und muss auf jeden Fall zu Reaktionen der Justiz führen. Die Straftäter müssen hart bestraft und auch aus dem Verkehr gezogen werden. Ansonsten macht der Rechtsstaat sich lächerlich. Und ich soll doch weiterhin Respekt vor dem Staat haben, oder?

  8. ihr pfeiffen sagt:

    auch die freundliche duldung wurde sich erarbeitet und ist nicht vom himmel gefallen und vor allem wurde sie trotz solcher miesepetrigen tastaturcowboys wie farbspektrum von den leuten die dazu in der lage sind offiziel gemacht. und die verhältnismäßigkeit mit der dieser harmlose haufen sowohl von den behörden als auch in den kommentarspalten belastet wird find ich schon ungeheuerlich. wie kann man mit blick raus aus dem fenster sich nur an solchen nichtigkeiten aufhängen, die ja wenigstens noch was verbessern wollen und sich nicht nur in depression/aggression vor dem heimischen computer verfallen.

  9. Kaninchenzüchter sagt:

    Der Hasi, der Hasi, der hat immer Recht … oder wie ging das Lied nochmal? Eigentlich auch egal. Hauptsache, man weiß immer genau, wer die Guten und die Bösen sind …

  10. Alt-Hallenser sagt:

    So ein schönes Gelände in Ha-Neu, wo 5 Scheiben sind. Gerade dort kann ,,Capuze“ seine sozialistische Träume ausleben. Ideal auch, weil die eigentliche Klientel gleich dort ist. Die braven Bürger in den anderen Häusern der Hafenstraße sind es nicht.
    Ein Beispiel von ZDF: https://www.zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-wir-sind-die-stadt-100.html . Da haben Einige ihre Plattenbauviertel entdeckt.

  11. Hallunke sagt:

    Gibt es schon Informationen, wie und ob der Verkehr am 21.11. auf der Mansfelder Straße eingeschränkt sein wird?

  12. 10010110 sagt:

    „Weil uns keine*r einen triftigen Grund nennen konnte, warum wir das, was wir machen, nicht in der Hafenstraße 7 tun sollten.“

    Muss auch niemand, denn das Haus wurde widerrechtlich besetzt. Sich jetzt darüber zu beschweren, dass man rausgeschmissen wird, ist scheinheilig.

    Ich überlege, ob ich mir das Schauspiel am Mittwoch mal anschauen soll.

  13. HansimGlueck sagt:

    Ist vielleicht alles nur Ablenkung, auf die ihr alle ja immer gleich herrlich anspringt. Vielleicht wird nix passieren und gleichzeitig sprengt Stahlknecht zehn Trafohäusschen.

  14. Murua sagt:

    Es ist nur zu hoffen ,das die Verantwortliche der Hasi auch für die Entsorgung des von ihr vermuellten Grundstückes aufkommen müssen.

  15. Wilfried sagt:

    Große Worte, fürwahr. Große „Künstler“, die glauben, sich nicht an Gesetze und Normen halten zu müssen. Wenn sie dann mal für ihren Lebensunsinn zu haften haben, werden sie ganz klein mit Stock und Hut. Privatinsolvenz und Vorbestraftheit hat schon manchen geläutert, Aber das werden sie auch noch lernen müssen, daß hier keine Anarchie gedeiht

    • Anarchist sagt:

      Unabhängig von allen bisher geschriebenen:

      Nutze keine WORTE deren BEDEUTUNG du nicht kennst!!!!
      Ich bin bekennender Anarchist und nun ließ was es bedeutet! Ich bin mir sicher, dass viele Aufrechte die Anarchie gedeihen sehen wollen.

  16. der herr sagt:

    die Polizei sollte einfach am Mittwoch gegen 5:00 morgens mit dem aufräumen beginnen… da die arbeitscheuen Hasen*innen und Hasen*innenversteher*innen ja bekanntlich nich vor 10 aufstehen, sollte das schnell über die Bühne gehen 🙂

  17. Zukunft der Demokratie sagt:

    Der letzte Vorhang fällt im Revolution – Illusion ,Hasen“ Theater Nr. 7 , am Ende nur ein selbst inszenierter und für alle Beteiligten ganz trauriger, bitterer, gewaltsamer Applaus ?
    Auch im 50zigsten Jahr der alt 68ziger Revolution hat man einfach nichts dazu gelernt ? Man ignoriert die späten Erkenntnisse der einstigen und so vollblütigen,,Barrikadenkämpfer“ und will es einfach nicht begreifen?
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-08/joschka-fischer-moench-michael-bordt-gespraech

    Nicht die Häuser müsst ihr mit euren Ideen besetzen, sondern die Köpfe der Menschen und wie schwer das sein kann, merkt ihr an euren eigenen starren Dickschädeln!

    Gewalt war, ist und wird nie eine Lösung sein, denn es gibt am Ende immer nur Verlierer!!!!!
    Also ändert den für euch so ungerechten Rechtsstaat aber friedlich, mit demokratischen Mittel und lasst lieber dafür die Herzen der Menschen, statt die Barrikaden in der Hafenstr. 7 brennen!

  18. murphy sagt:

    Als Bürger Halles geht mir die Hasi-Geschichte auf den Geist.

    – Es wird rigeros geräumt. Die Kosten übernimmt der Verein bzw. Personen, die den Verein betreiben.
    – Es werden Konsequenzen gezogen bei den politischen Unterstützern im Stadtrat und der HWG.
    -Es werden Lehren gezogen, bei Aktionen von Links oder Rechts.

    Halle hat sich nicht vorführen zu lassen.

  19. Gutfinder sagt:

    Bin mal gespannt, was für die Tage nach der Räumung-wenn sie denn gelingt- geplant ist. Eigentlich können sie die Bude nur sofort abreißen, sonst sitzen die harmlosen Hasen am nächsten Tag gleich wieder drin. Man kann die Ruine nicht ewig bewachen…

  20. farbspektrum sagt:

    Mit abreißen is nich, das Haus steht unter Denkmalschutz. Warum, erschließt sich mir allerdings nicht.

  21. Ghost sagt:

    Und wenn es eh nicht genutzt wurde und nicht abgerissen werden kann, was ist dann das Problem von sovielen Meckerern hier, dass da Leute das Gebäude für Projekte nutzen?
    Typisch beschränkte Hallenser. Leider.
    Und nur weil es „widerrechtlich“ war, (aber auch niemandem wirklich schadet), irgendwie typisch deutsche Beamtenmentalität diese Einstellung finde ich.
    Es gibt nunmal sinnlose Gesetze und Rechtsgrundlagen die dem gesunden Menschenverstand und der menschlichen Moral auch widersprechen.
    Niemand wird ja gefragt ob die oder die Gesetze gut sind aber trotzdem werden sie anscheinend ja hingenommen und befolgt weil es von oben halt beschlossen wurde. Einiges ist aber sinnlos oder unnötig.
    Wenn man es wirklich einfach nur nüchtern betrachtet, ist es doch so. Auch in einer ach so hoch gelobten sog. Demokratie.
    Ich finde man muss nicht alle Gesetze und Regeln befolgen nur weil sie da sind, vor allem wenn das nicht daran Halten eh niemandem schadet. Man sollte lieber auf den eigenen Verstand und Enpathie hören anstatt irgendwelchen Dingen zu folgen die von einem staatlichen Konstrukt halt übergeordnet beschlossen wird wenn es keinen wirklichen Sinn ergibt.
    P.s. Ich gehöre nicht zum Hasi Haus nur falls man das aus dem Post schließen mag. Wär auch nicht schlimm. Aber bin s halt nicht.

    • gurkenkönig sagt:

      ja ja Anarchist eben … der Herr entscheidet über sinnlose und unnütze Gesetze…
      Das sie keine Demokrtatie wollen ist nun schon längst klargeworden.. leben auf dem dem rücken der anderen und sich durchs leben schmarotzen ist eher ihr ding … schon verstanden .
      allerdings wird sich die Mehrheit der Gesellschaft dies immer weniger bieten lassen … wer nichts beiträgt sollte unter der brücke wohnen dürfen ..

      • Ghost sagt:

        Gegen Anarchie ist so erstmal nichts einzuwenden.
        Halle hat andere Probleme als sich um ein eh leerstehendes Gebäude zu echauffieren, bzw die Leute die dies für soziale Projekte nutzen. Naja typisch Osten ums mal sehr provokant zu sagen. So wie manche über das HaSi sprechen klingt das so als sei Halle Hamburg, oder Hannover zum 1.Mai in den 90ern.

  22. Salzwirker sagt:

    Ja, das erinnert mich an die Rigaer Straße in Berlin und an Hamburg und an den ersten Mai und und und.

    “ Wir brauchen dafür keine Erlaubnis von Politik oder Polizei!“

    ——–Ihr seid Verfassungsfeindlich!——-

    Ich fordere Politik, die Justiz und die Ordnungskräfte dieses Staates auf, mit aller Härte durch zugreifen.

    Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Öffentliche Aufforderung zu Straftaten, Hausfriedensbruch, Landsfriedensbruch, Störung des öffentlichen Friedens, Androhung von Straftaten, Bildung krimineller Vereinigung, Amtsanmaßung, Belohung und Blligung von Straftaten, habt ihr euch bisher geleistet. Wie weit wollt ihr noch gehen? Muss erst jemand ernsthaft verletzt oder gar getötet werden, damit ihr endlich mal den Rechtsstaat kapiert???

    Weil uns keine*r einen triftigen Grund nennen konnte, warum wir das, was wir machen, nicht in der Hafenstraße 7 tun sollten. Wir bleiben auch, weil wir denken, dass es wichtig ist, nicht nur von Widerständigkeit zu sprechen, sondern sie zu leben.

    Der triftige Grund ist, dass ihr gegen die öffentliche Ordnung geht. Euch hat die Politik eiskalt fallen lassen und nun ist die Exekutive an der Reihe!

    Ihr werdet verlieren!

  23. Gudrun Wancl sagt:

    Ich hoffe, das die Stadt diesmal die Räumung endlich durchführt, und nicht wieder gegenüber den illegalen Besetzern einknickt. Dieses ewige Hick-Hack muß endlich aufhören. Diese Typen scheinen das nicht zu begreifen und sind starrsinnig wie die Kinder. Hasi muss endlich weg.

  24. G. W. sagt:

    Ich kann nur hoffen, daß die Stadt nicht wieder einknickt vor den illegalen Besetzern. Es wird Zeit, das das Objekt nun endlich geräumt wird, das dieses Theater endlich aufhört.

    Ich habe hier bisher noch keinen Kommentar abgeschickt!

  25. Linker Rechter sagt:

    „Blockade- und ein Repressionsdokumentationskonzept erarbeitet“
    Jipiii. Wenn Linke irgendetwas „erarbeiten“ sind es solche Konzepte. Keineswegs deine Fliesen im Bad oder dein neues Haus. Denn das wäre ja richtige Arbeit…
    Pfeifen.

Schreibe einen Kommentar zu Johnny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.