Durchschnittslohn in Sachsen-Anhalt steigt auf 3151 Euro

Das könnte Dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Lotte Mueller sagt:

    „auf 3151 Euro“

    Eben nur der Durchschnitt. Nichts verfälscht mehr, als Durchschnittsangaben!

  2. Dala sagt:

    Ich fordere den Durchschnitt für alle Vollzeit arbeitenden Bürger.

  3. W. Molotow sagt:

    Fragt man sich, wer die viele Kohle wegschleppt – gibt einen Haufen Leute, die haben nicht mal 2000€.

    Mindestlohnempfänger liegen noch mal weit darunter.

    • Tibor sagt:

      Auch in Sachsen-Anhalt besteht die Mehrzahl der Arbeitnehmer nicht aus Geringverdienern.

    • Besserverdiener sagt:

      Da hätten einige in der Schule wohl besser aufpassen müssen, dann bräuchten sie heute nicht jammern!

      • Nicole sagt:

        Einer muss dir ja die Haare schneiden, Brot und Unterhosen verkaufen. Also mal nicht so herablassend! Und wenn Du irgendwann in das Alter kommst, wo Dir jemand den Hintern abwischen muss…..
        Wenn diese Menschen mal streiken würden, gäbe es bestimmt keine aroganten Besserverdiener.
        Und ich stehe mit meinem Namen zu meiner Meinung!

  4. Bollwerk sagt:

    Gar kein schlechter Durchschnittslohn, welcher in Sachsen-Anhalt angeblich gezahlt wird. Dumm nur, dass etliche Firmen das nicht wissen. Vor kurzem wurde im Krug einem Chefkoch sagenhafte 1.600,00 € brutto für Vollzeit 40 h angeboten. Sehr großzügig…

    Fragt mal bei div. Wohnungsverwaltern nach, ob die beim Gehalt eine drei vorn stehen haben. Oder wie wär’s bei einem Musiklabel für klassische Musik? Verlangt wird entsprechend wie immer üblich voller Einsatz: flexibel, am besten mehrsprachig, Abi+Hochschulstudium. Was wird geboten? Mit Ach und Krach eine zwei vorn. Die ist ohnehin Utopie bei Teilzeit… Ganz großes Kino!

    Aber vielleicht sieht’s im östl. Saalkreis besser aus? Landsberg/ Hohenthurm. Nach einem Vorstellungsgespräch kommt oft die Ernüchterung. 3.100 €??? Träumt weiter!

  5. Jippijeah sagt:

    Vielleicht bist du auch einfach nur zu dämlich einen vernünftigen Lohn auszuhandeln. Oder du kannst einfach nichts, und dein Gegenüber hat das schnell erkannt. Ein Bruttolohn von über 3000 Euro ist auch in Sachsen Anhalt nichts unrealistisches. Zumindest im Industriebereich und im öffentlichen Dienst werden diese Löhne oft gezahlt.

    • Bollwerk sagt:

      Ja, vielleicht bin ich das, Dumpfbacke. Aber ich habe mich nicht über meinen Zustand beklagt, sondern ganz allgemein. Aber vielleicht bist du nur einfach zu dämlich, um das zu erfassen. Ist nicht schlimm… 😉

  6. Reblaus sagt:

    Das ist ja noch unter 2000 Euro netto. Dies sollte für gute Facharbeiter locker erreichbar sein. Ich möchte in Vollzeit nicht weniger verdienen. Und damit kann man noch kein EFH finanzieren. Da es davon auch genug gibt, scheinen die Verdienste in SA doch nicht überall so schlecht zu sein.

  7. stekahal sagt:

    was sagt die Zahl aus ? bidet man den Durchschnittslohn von einem Bänker oder topmanager und einem „Aufstocker“, könnte ei noch höherer Durchschnitt rauskommen.

Schreibe einen Kommentar zu Jippijeah Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.