Falschparken hilft: Feuerwehrleute in Halle bekommen eine höhere Aufwandsentschädigung

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar Rico sagt:

    Das haben sie sich auch verdient. Mein großen Respekt an euch, Jungs ?

  2. Avatar Nico sagt:

    Leider kommt das beim „normalen“ Feuerwehrmann*frau nicht an. Hier sind nur Führungspositionen berücksichtigt worden. Heißt die Kameraden die wirklich ins Feuer gehen bleiben außen vor.

  3. Avatar Ondrak sagt:

    Na, wenn das so ist, parkt man doch gerne mal im Halteverbot der Feuerwehrzufahrt.
    Man hilft wo man kann.

  4. Avatar Tütata sagt:

    Der kleine Feuerwehrmann, der im Einsatz vor Ort hilft ist wieder nicht berücksichtigt.
    Schade eigentlich, denn diese Leute halten eine Feuerwache Einsatzbereit.

  5. Avatar Hitshitshits sagt:

    Nach „Rauchen für die Sicherheit, Rasen für die Rente.“ (Guido Westerwelle, 2001) jetzt der neue Hit:

    „Falschparken für die Feuerwehr“

  6. Avatar Faktenchecker sagt:

    Ich kann nicht feststellen, dass die Stadt seit Inkrafttreten der StVO-Novelle mehr kontrolliert. Es handelt sich also um haushälterische Taschenspielertricks, theoretische Einnahmeerhöhungen.

  7. Avatar Hoffnung sagt:

    Ungerecht, wie immer.
    Die an der Basis sind, gehen leer aus und die schon genug haben, bekommen immer mehr drauf.
    Wer kontrolliert denn sowas ob es in der Stadtverwaltung und Verteilung von Geld gerecht zugeht?
    Dr. WIEGAND selbst??????? Oder????
    In Deutschland läuft etliches schief.

  8. Avatar hallenser sagt:

    Nützt aber wenig, wenn die Bude abbrennt, weil die Feuerwehr erst den Abschleppdienst rufen muß. Zum Bußgeld noch Führerschein entzug, dann ist das Problem Zufahrtsblockierer bald endgültig aus der welt geschafft.

Schreibe einen Kommentar zu Nico Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.