Startseite Foren Nachrichten Einnahmen aus „Refugees Welcome“-CD unterstützen „Kick them out“-Kampagne

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Gutmensch vor 1 Monat.

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #102560 Antwort

    eseppelt
    Keymaster

    Vor zwei Jahren erschien die CD „Refugees Welcome – Gegen jeden Rassismus“. Rund 3000 Euro hat der Sampler eingespielt. Und damit wird zum einen der V
    [Hier den kompletten Nachrichten-Artikel lesen: Einnahmen aus „Refugees Welcome“-CD unterstützen „Kick them out“-Kampagne]

    #102579 Antwort

    Trench Gun

    Seppelt du eckelhates Stück wiederliches Sekret aus einer unapetitlichen Körperöffnung. Es hat keinen Nachrichtenwert für Halle. Alles was du willst ist das Pack aus seinen Löchern holen, für ein paar billig Clicks. Wenigstens hast du selbst vermutlich keine Agenda, außer den schnellen Cent.
    Hört, hört ihr dämlichen Nazi-Kalappspaten, ihr seind billige Tools! War schon immer so und wird auch immer so bleiben. Ich werde bald die Bestätigung hier nachlesen können.

    Weggetreten!

    #102581 Antwort

    Trench Fun

    Weniger Alkohol und Drogen würden dir gut tun. Genauso wie uns weniger Idioten wie diese ganzen Extremisten.

    #102582 Antwort

    truthseeker

    false flag

    #102590 Antwort

    Ghost

    Welche Extremisten meinst du denn und wieso Trench Fun?

    #102598 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Was sich da für Löcher auftun, aus denen einer rausguckt, wenn die Wahrheit aufgedeckt wird.

    #102627 Antwort

    Kappa

    Aufgedeckt? Also Wiedergegeben von öffentlichen Infos ist für dich so was wie  investigativer Journalismus? Stimmt ist ja die große Spezialität dieses Internet-Blattes.

    #102650 Antwort

    FCK NTF

    Dieser linksextreme Sumpf muss endlich finanziell trockengelegt werden!

    #102669 Antwort

    Lollo

    Und wie? Hast du darüber wenigstens schon mal angefangen nachzudenken?

    #102672 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

     Wiedergegeben von öffentlichen Infos

    Also, ich lese hier, dass man die Käufer belogen hat:

    sämtliche Erlöse werden lokalen, selbstorganisierten und antirassistischen Initiativen zur Verfügung gestellt.

    Refugees Welcome – Gegen jeden Rassismus Sampler (CD)

     

    #102679 Antwort

    Magnetus

    Dann kannst du entweder nicht lesen, farbspecki oder du lügst unverhohlen, denn bei der Kick-Them-Out-Kampagne handelt es sich zweifelsfrei um eine anti(neo)rassistische Initiative.

    #102682 Antwort

    Speckdrum

    Jetzt ist er sprachlos. 😀

    #102684 Antwort

    Trench Gun

    Fabi nicht immer so auf Acid trippen!

    #102703 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Ah ja, alles Rassisten, ich sicher auch.

     

    #102704 Antwort

    Spiegelei

    Zweifellos. Es sei denn, du hast einen Link, der das Gegenteil beweist.

    #102757 Antwort

    Veit Zessin

    Nimmt man einen CD-Verkaufspreis von EUR 10 an, so haben 300 Fans die CD erworben (Enthält u. a. die Band „Feine Sahne Fischfilet“, die auch für Texte wie „Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck!“ bekannt ist).
    Mit solcherlei Auflage ist die Scheibe reif für die Goldene Schallplatte!
    Dass das Geld jetzt gegen die offenbar an jeder Ecke in Halle und Borna lauernden Nazis und Alltagsrassisten eingesetzt wird, ist die logische Konsequenz. Wer wie der Hallesche Verein keine Argumente hat, setzt auf Gesinnungsterror und Gewalt, verschleiert durch den Begriff „Auskicken“. Der Bornaer Verein „Bon Courage“ propagiert zwar auf seiner Webseite ein „von gegenseitigem Respekt geprägtes Miteinander“, ist aber ein typischer Vertreter der mit Steuergeldern gemästeten Asylindustrie. Zivilcourage braucht man für solcherlei Schabernack in Merkel-Deutschland nicht, nur den nötigen Opportunismus.

    #102759 Antwort

    Ghost

    Meine Güte Feine Sahne Fischfilet sind ja auch voll die Terroristen.. tsts

    Sorry aber übertreibt doch mal nicht!

     

     

    #102764 Antwort

    Kappa
    #102765 Antwort

    Ramelow

    Lesenswerter Artikel aus der „Thüringer Allgemeinen“ zum Verhalten von Merkels Gästen. Das ist in Sachsen Anhalt kein Deut anders, allerdings wollen das die Qualitätsjournalisten von MZ und mdr nicht wahrnehmen.

    Wer da noch „Refugees welcome“ brüllt ist ein Ignorant.

     

    https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Diese-Maenner-lassen-sich-nicht-integrieren-Kritik-am-Umgang-mit-kriminellen-Fl-706262388

     

    #102768 Antwort

    Bernd

    Hat das schon jemals jemand gebrüllt? Du fantasierst doch wieder.

    #102769 Antwort

    Ramelow

    Bernd, du sollst den Artikel lesen. Lesen bildet.

    Nicht immer gleich rumtrollen.

    #102771 Antwort

    Bernd

    Niemand hat gebrüllt und du erzählst den immer gleichen Quark. Lass dich doch endlich mal streicheln.

    #102908 Antwort

    Gutmensch

    …..was ihr bloß alles faselt, die Spende kann doch benutzt werden, um den Namen in „kick the mouth“ umzuändern, da dieses leicht abgewandelte Zitat …Fresse) von Frau Nahles eine so tolle Initiative besser beschriebe……

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
Antwort auf: Einnahmen aus „Refugees Welcome“-CD unterstützen „Kick them out“-Kampagne
Deine Information: