Startseite Foren Halle (Saale) HAVAG weiter gegen WLAN in Bussen und Bahnen

Dieses Thema enthält 31 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  geraldo vor 5 Monate.

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #83933 Antwort

    eseppelt
    Keymaster

    In Erfurt gibt es in allen Bussen und Straßenbahnen WLAN, auch andere Städte bieten in ihrem Nahverkehr Hotspots an. Doch die Hallenser kommen so schn
    [Hier den kompletten Nachrichten-Artikel lesen: HAVAG weiter gegen WLAN in Bussen und Bahnen]

    #83937 Antwort

    Molotow

    Recht haben sie: Wer sich unbedingt in der Bimmel bei WhatsKack etc. rumsulen will, soll das gerne über seinen Vertrag tun.

     

     

    #83947 Antwort

    10010110

    Richtig so! Die Smartphonesucht hat ohnehin schon krankhafte Ausmaße angenommen; das muss nicht noch weiter gefördert werden. Soll jeder selber für seine Abhängigkeit zahlen.

    #83950 Antwort

    geraldo
    Teilnehmer

    Was ist denn mit den Punkten, die in der Umfrage ganz vorne gelandet sind?

    #83963 Antwort

    Jens Lippoldt

    Vielleicht ist der Punkt WLAN in der zitierten Umfrage ja so weit hinten gelandet, weil es für eine moderne Stadt beinahe eine Selbstverständlichkeit sein sollte. 🙂

    #83975 Antwort

    Meinungsvielfalt

    Wie lange sitzt denn der gemeine Fahrgast in der Funkenkutsche, dass er diese Zeit mal nicht auf seine Suchtelektronik verzichten könnte? Das ist doch alles schon krankhaft.

     

    #84004 Antwort

    Fadamo

    Wieder so eine Spielerei.

    Für was braucht der Fahrgast wlan in der Straßenbahn ?

    #84005 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Für was braucht der Fahrgast wlan in der Straßenbahn ?

    Für den kostenlosen Zugang zum Internet.
    Um die App „Schöne leere Läden“ aufzurufen.

     

    #84011 Antwort

    geraldo
    Teilnehmer

    Ich habe gestern Abend die Auswertung der Havag-Umfrage nicht mehr gefunden, meine aber mich erinnern zu können, dass bspw. ein dichterer Takt zu den Wünschen weit vorn auf der Liste gehörte. D.h. die Havag benutzt die Umfrage, um heute übliche Leistungen zu verweigern, ansonsten ignoriert sie sie.

    #84018 Antwort

    Mimimimi

    Bei den Kommentaren merkt man wieder wie dumm rückständig und verbittert ihr seid. WLAN sollte überall verfügbar sein aber Ihr Holzköpfe aus Halunkistan begreift das nicht und heult wegen Smartphones herum.

     

    Viele Grüße

     

    Ein Wessi

    #84048 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    … ein dichterer Takt ….

     

    noch dichter?  Zumindest in der Innenstadt ist die Taktzeit schon dicht genug. Zwar vergehen zwischen 2 Bahnen der gleichen Linie 15 – 20 min, aber man kann oftmals mit mehreren Linien fahren um ans Ziel zu kommen, so muss man oftmals nur wenige Minuten warten, bis die nächste Bahn fährt.

    #84059 Antwort

    10010110

    Na wie gut, dass uns ein autofahrender und HAVAG-hassender Altstadtbewohner erzählt, wie dicht der Takt des ÖPNV zu sein hat.

    Kleiner Hinweis, Schrammi: nicht alle Einwohner Halles wohnen in der Altstadt.

    #84065 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    @Zahlencode

     

    Das hat nichts mit „autofahrender HAVAG-Hasser“ zu tun. Guck dir doch mal die Situation in der Innenstadt an, teilweise stehen die Bahnen Schlange vor den Haltestellen.

     

    Am Franckeplatz ist daher auch kein Wunder, das viele Fußgänger und Radfahrer bei Rot über die Ampeln laufen, bzw. fahren, weil sie sich sonst die Beine in den Bauch stehen würden. Es gibt doch teilweise nur noch Dauer-Grün für die Bahnen.

    #84067 Antwort

    Sazi
    Teilnehmer

    Kann mir jemand von den WLAN-Befürwortern erklären, wofür man WLAN in Straßenbahnen und Bussen braucht? Ich kann verstehen, wenn jemand ne Stunde in nem Kaffee sitzt, daß da WLAN toll wäre. Aber die 5-10 Minuten in ner Bahn? Oft hat man nichtmal nen Sitzplatz? Von den ganzen sicherheits- und technischen Herausforderungen mal ganz zu schweigen. Die Investitions- und Wartungskosten für solch ein System fünf- bis sechsstelligen Eurobereich.

    #84070 Antwort

    Sazi
    Teilnehmer

    @Philipp Schramm Gerade am Francke-Platz stehen die Bahnen auch gern mal ne ganze Weile an der Ampel. Besonders toll, wenn die Anschlussbahn dann vor der Nase wegfährt. Aber als nicht-Bahnfahrer kennst du solche Probleme ja nicht.

    #84071 Antwort

    August Hermann

    Wenn die Bahnen Dauer-Grün haben, an welcher Stelle laufen denn da Fußgänger bei Rot?? Wenn sie parallel zur Bahn über die Straße wollen, haben sie auch Grün. Wenn sie quer zur Straßenbahn laufen, isind ja die Bahnen im Weg. Das ist doch wieder nur dummes Gequatsche eines Ahnungslosen.

    #84075 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    Es kommt schon drauf an, aus welcher Richtung die Bahn kommt.

     

    Ich kenne es sehr gut, wenn einem die Bahn vor der Nase wegfährt. Nur weil ich mit dem Auto zur Arbeit und zum einkaufen fahre, bedeutet das nicht, das ich jeden Weg mit dem Auto zurücklege.

    #84084 Antwort

    August Hermann

    Doch, genau das bedeutet es. Andere Wege machst du gar nicht, schon gar nicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Kannst deiner Mutter erzählen.

    #84099 Antwort

    10010110

    Na doch, er fährt doch immer mit der Straßenbahn zu „seinem“ HFC. 🙂

    #84103 Antwort

    August Hermann

    Dann würde er aber wissen, dass die Bahnen am Franckeplatz gar kein Dauer-Grün haben. Irgendwie ergibt dieser Mensch keinen Sinn…

    #84108 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    @August Hermann (Spiegelei, Supertroll des Forums)

     

    Spame nur weiter das Forum mit deinen sinnlosen Beiträgen zu. Such dir lieber mal eine richtige Beschäftigung (Arbeit oder Hobby).

    #84124 Antwort

    Fadamo

    Manche internetnutzer müssen schon krank sein,dass sie nach einer wlan in der straba rufen.

    #84251 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    @fadamo

     

    Ich bin zwar kein regelmäßiger StraBa-Fahrer, aber es soll Menschen geben, die von Trotha nach Bad Dürrenberg mit der StraBa fahren. Da bist du mal gut und gerne 1 1/2 Std. unterwegs.

    #84257 Antwort

    Ghost

    Mit WLAN wär noch mehr künstliche elektromagnetische Strahlung die auf uns einwirkt, neben den anderen Umweltbelastungen und -giften. Sind zwar immer nur geringfügige Intensitäten aber trotzdem wirkt nunmal vieles auf einmal zusammen und dauerhaft. Von daher ist der Gesundheitsaspekt bei solchen Sachen nicht ganz zu vernachlässigen..

    #84510 Antwort

    W. Molotow

    Also, wer von Trotha nach Bad Dürrenberg mit der StraBse fährt, hat entweder einen gehörigen Schuß, bzw. selbigen nicht gehört oder ist ne ganz arme Sau.

     

    Aber was will eine arme Sau aus Trotha in Bad Dürrenberg – da ist es doch noch trostloser…

     

     

    #84520 Antwort

    10010110

    Also, wer von Trotha nach Bad Dürrenberg mit der StraBse fährt, […] ist ne ganz arme Sau.

    Aber selbst die ganz armen Säue wären vermutlich schneller mit der S- und Regionalbahn – die Kosten sind jedenfalls die gleichen (u. U. sogar geringer).

    #84526 Antwort

    Andrej

    Aber Philipp kennt doch welche! Oder hat davon gelesen gehört. Oder glaubt zumindest, dass es welche gibt. Wahrscheinlich fahren die nur bei Regen und wenn sie Gepäck dabei haben. 😀

    #84852 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    Trolle und Dummköpfe unter sich. Die ganze Welt ist ein Irrenhaus, aber hier ist die Zentrale.

    #84857 Antwort

    Andrahr der Kelte

    Ich habe mir da was ausgedacht für soclhe fälle:

    DbddhkPuakkU.

     

    So!

    #84860 Antwort

    Einwohner

    Pro WLAN, willkommen im 21. Jahrhundert. Wie lange will man sich denn noch dem technischen Fortschritt verweigern. Bei WLAN geht es nicht nur um Whatsapp oder Facebook. Ich nutze WLAN in anderen Städten, um  mich über Stadt, Sehenswürdigkeiten, Öffnungszeiten, etc… zu informieren. Wie kleinkariert ist den die Ansicht dies nur für Soziale Netzwerke zu nutzen?

    Was mir nicht nur in diesem Forum auffällt, ist die mangelnde Gesprächskultur und die mangelnden Kenntnisse der deutschen Sprache. Selbst keinen fehlerfreien Satz hinbringen, aber über andere meckern. Ein sachlicher, auf Fakten beruhender, Gedankenaustausch scheint hier nicht möglich zu sein. Schade. Provozierend könnte ich jetzt die These aufstellen: Mit welchen Hallenser geht das?

     

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 32)
Antwort auf: HAVAG weiter gegen WLAN in Bussen und Bahnen
Deine Information: