Startseite Foren Halle (Saale) Migranten greifen Fahrgäste am Markt mit Steinen an

Dieses Thema enthält 44 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tomjones vor 1 Monat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 45)
  • Autor
    Beiträge
  • #110308 Antwort

    Wolfgang

    Wo ist deine sonst so allgegenwärtige Skepsis hin? Liegt es am Thema, dass du so schnell von Tatsachen ausgehst? Bist du ganz und gar Augenzeuge des Vorfalls? Wohl nicht.

    #110309 Antwort

    Thor Nado
    Teilnehmer

    Stimmt, Rassismus ist leider alltäglich geworden. Aber um dagegen aufzubegehren braucht es keine Großbuchstaben, sondern Zivilcourage.

    Ja, diesmal muss ich einem von der anderen Feldpostnummer mal recht geben. Dieser importierte Rassismus treibt einem wirklich die Zähre auf die Wimper: Afghanen gehen auf Syrer los, Iraner auf Iraker, Afrikaner auf Araber etc. auch austauschbar – quasi jeder gegen jeden. Und natürlich triffts auch die Einheimischen. Kommen die noch klar, diese verdammten Rassisten? Ihren Scheißkrieg können sie in ihren kaputten Ländern führen. Leben hier auf Kosten des arbeitenden Steuerzahlers* und frönen ihrer vererbten und anerzogenen Leidenschaft rassistischen Gedankenguts gegenüber anderen Völkern. Und das in Deutschland, einem weltoffenen, toleranten…ach, vergiss es!

    *ehe wieder die elenden Trolle auftauchen: Ja, ich bin Steuerzahler und arbeite schon länger als die meisten hier an Jahren alt sind.

    #110315 Antwort

    lederjacke

    Ornado, schimpf jetzt noch auf die deutschen Rassisten, die Häuser abfackeln und Menschen töten, erwähne noch, dass die meisten Migrant*innen überhaupt nicht derartig in Erscheinung treten und schimpfe Sven Zessin einen widerlichen Rassisten. Nur so der vollständigkeit halber!

    #110316 Antwort

    Ghost

    lederjacke hat Recht. Wenn man schon so ins Detail geht, dann sollte man die Einheimischen nicht vergessen?

    Btw: Wie ist das eigentlich, wird man „Hallenser“ wenn man lange genug hier lebt oder bleibt man ewig „Hallunke“ und gilt das auch für ausländische Migranten?

    😀

    #110318 Antwort

    Thor Nado
    Teilnehmer

    Was sollen diese whataboutismen?

    Wer fackelt denn Häuser ab?

    Getötet werden zur Zeit vorzugsweise deutsche weibliche Teenager.

    Oder meinst du den bedauernswerten Khaled?

    Der ist von seinem Mitbewohner Hasan gekillt worden.

    Und ganz Gutmensch-Deutschland ging gegen Rassismus auf die Straße und der Mörder vorneweg.

    BTW, der User Veit (nicht Sven) Zessin sagt mit klaren, unmissverständlichen Worten, was hier im Lande so vor sich geht. Statt sich damit auseinanderzusetzen, wird er als widerlicher Rassist beschimpft. Das kenne aus 40 Jahren DDR.

    BTW, wer ist Ornado? Doch nicht etwa ich? Was soll diese Verballhornung?

    Und was faselt der User Ghost von ausländischen Migranten? Ganz schlechter Stil. Oder gibts auch inländische Migranten?

     

    #110319 Antwort

    Thor Nado
    Teilnehmer

    Und preist euch glücklich, dass ich mich mit euch unregistrierten Subjekten überhaupt abgebe.

    #110327 Antwort

    Ghost

    Na inländische Migranten sind Zugezogene aus anderen Teilen Deutschlands 😉

    #110376 Antwort

    Olof P.

    36 Kommentare und kein einziger Augenzeuge. Ich helfe euch gerne aus, auch, wenn ich nicht alles mitbekommen habe.
    Ich kam gerade aus Thalia, als auf einmal ein Mob von HFC-(Fans)/Ultras (erkennbar durch Fankleidung) von Richtung HFC-Veranstaltung auf eine Gruppe von Migranten stürmte, die bei der Commerzbank standen. Sie schrien „Ja, trau dich doch“ und „Komm her“ und einer warf eine Bierflasche in deren Richtung, die vor dem fliegenden Obsthändler zerbrach (die Scherben musste natürlich der Händler beseitigen…). Die Migrantengruppe hatte sich zwischenzeitlich mit Holzplanken ausgerüstet und flüchtete Richtung Schülershof. 2 Minuten später stürmte eine Securitygruppe hinterher. Ob es zur Eskalation kam, weiß ich nicht.
    Schlussendlich kann man aber wohl festhalten, dass hier einfach 2 Gruppen mit geistig schwach gesegneten Individuen aufeinander getroffen sind, deren Verhalten jeweils zu bestrafen ist. Wie der gemeine (und damit meine ich nicht alle) HFC-Ultra tickt, weiß glaube jeder. Das ist der selbe Typus Mensch wie hier im Forum bspw. Veit Zessin oder Hornado – oft genug im Block 19 selber  mitbekommen. Braune Spinner, die nicht bis 3 zählen können, dem Alkohol verfallen sind und an allem natürlich immer nur die anderen, vor allem Ausländer, Schuld sind. Gut, Zessin und Hornado können wenigstens halbwegs ihre Gedanken verständlich ausdrücken, braune Spinner bleiben sie aber trotzdem, die in jedem Artikel, in dem es um Migranten geht, polemisieren und pauschalisieren. Statt sich für ein Miteinander einzusetzen, um genau solche Ereignisse möglichst zu vermeiden, wird weiter gespaltet und gehetzt. Zu was das führt? „Öhm, der Geschichtsunterricht war nie so richtig interessant, Deutschland hat ja immer verloren. Außerdem wird einem da eh nur der Schuldkult ins Hirn gewaschen. Links-grün versifftes Bildungssystem!“
    Widerwärtige „Schlechtmenschen“…

    #110391 Antwort

    BurenHengel

    Der tägliche Allahu-Akbar Mini-Terror… Diversity *.*

    #110399 Antwort

    N. I.

    In keinem!

    #110465 Antwort

    Mantis

    Ich finde der Islam gehört nicht zu Deutschland und die Steinigung gehört auch nicht zu Deutschland.

    DAS habe ich Frau Dr. Merkel auch gesagt.

    https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/Service/Kontakt/kontaktform_node.html

    #110520 Antwort

    naja

    13jahre alt?

    auf dem papier vielleicht 😉

     

    #110522 Antwort

    Karl Bentele

    Sie wissen ja gar nicht, wie recht Sie haben!

    #110529 Antwort

    Ghost

    Olof P.

    Danke für den guten Kommentar

    #110546 Antwort

    tomjones

    Zitat

    PaulPaulsen

    https://mobil.stern.de/politik/deutschland/fluechtlinge-und-kriminalitaet–deutsche-maenner-sind-genauso-gefaehrlich–8132196.html

    Ende

    so viele Lügen habe ich schon lange nicht mehr auf einem Haufen gesehen. Ein Blick in die PKS aus den Jahren bestätigt das. Alleine 2016 waren es rund 45 Mädchen unter 18. Flüchtlinge als Begriff werden „frisiert“; jeder Staatenlose ist keiner, zählt nur als nicht- Deutscher. Doppelpässler als Deutsche Täter.

    Somit gibt es nur Zuwanderer die zwar 1.8 Mio sind, aber von denen nicht alle als solche in der PKS zählen. aber auch ohne diese sind die Zahlen eindeutig. 12% bei Gewalt, 15% bei sexuellen Taten und das bei einem Anteil von 1% in 2016!!! Ausländer gesamt ca. 9% und 38% Gewalt und sexuell 35%. Alleine hier sieht man schon, dass die „Zuwanderer“ überproportional beteiligt sind.

    Dann kommt die alte Mär mit den jungen Männern aus der Risikogruppe. Nun, warum lässt man die denn dann her und nicht nur Frauen und Kinder und Alte (Übrigens, selbst bei über 70 Jährigen sind nicht-Deutsche Täter um ein vielfaches dabei. Die PKS liefert leider keinen Anteil der Gruppen in der Bevölkerung, aber die Bundesstatistik. Man braucht also beide Seiten. Ohne Rücksicht auf die Risikogruppe kommt man darauf, dass nicht-Deutsche sechs-mal mehr Gewalttaten begehen als Deutsche.

    Der große Logikfehler: Wenn in den anderen Altersgruppen und Geschlecht kaum Taten begangen werden, dann ändert das die Statistik auch nur geringfügig!!! Es kann sich doch gar nicht viel ändern??

    Dann entlarvt man auch die Oberlüge dass Deutsche Männer genau so Täter sind. Wie dreist muss man sein? Wir haben 6 Mio Männer (9%; inkl, alle Passdeutschen!) zwischen 14 und 30 die 50.000 Gewaltdelikte begehen. Dagegen stehen 1.5 Mio männliche nicht-Deutsche Täter die 38.000 Taten begehen ; 42% !! In einigen Altersgruppen sogar über 50%!!!! Man kann ja schön den Anteil der weiblichen Täter rausrechnen. Gesamt sind es 100.000 bei beiden Geschlechtern.; von fast 200.000 insgesamt.

    Bringt man beide auf einen Nenner und in ein Verhältnis ist es 1:3 Deutsche zu nicht-Deutsche im Bereich männlich 14-30 . Mär widerlegt!

    Dann das Ding mit Hamburg .. 1,8 Mio Hamburger begehen ein Bruchteil der Gewalttaten wie 1.8 Mio „Flüchtlinge“ / Hamburger: 14 Menschen getötet, 125 Frauen vergewaltigt, insgesamt fast 8000 Gewalttaten // Flüchtlinge: 110 Menschen getötet; 1000 Vergewaltigungen

    und in der PKS steht eindeutig, dass  „nur“ 25 Flüchtlinge Opfer von Mord und Totschlag waren. Nun bei knapp 900 Opfern und einem Anteil hier von 12%, wer waren dann die anderen? andere Ausländer möglich..aber:

    eine weitere Mär ist, dass die Opfer meist keine Deutschen sind.  73% der Opfer bei Gewalt sind Deutsche.

    und die letzte Mär mit dem Rückgang der Kriminalität: 10% ja? nun, es ist ja Jahre lang angestiegen und dabei dauerhaft bei den Deutschen untergegangen. in 2017 sieht man, dass die Hälfte der 10% nur Straftaten waren, die zum Asylgesetz gehörten – sprich, die vorher immer gern nur sekundär betrachtet wurden. Bei Gewalttaten von Flüchtlingen ging es höher, bei Gewalt von Deutschen runter und auch nicht-Deutsche gesamt auch.

    Ach ja, Deutsche töten eher Deutsche??…woher dann die Angst vor Rechts im Bezug auf Migranten!?

    Daher mal wieder zu Recht: Stern ist Lügenpresse.

    Die zahlen der PKS sind schon zurechtfrisiert und widerlegen alles.

    Nur der oberflächliche links-grüne/Schlafschafe und Pseudo-Gutmensch glaubt es, weil er gar nicht nachhakt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 45)
Antwort auf: Migranten greifen Fahrgäste am Markt mit Steinen an
Deine Information: