Startseite Foren Nachrichten Orgacid-Werke in Halle-Ammendorf: Spätfolgen der Giftgas-Produktion erforschen

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  farbspektrum vor 2 Stunden, 10 Minuten.

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #118746 Antwort

    eseppelt
    Keymaster

    Die mit der Herstellung des chemischen Kampfmittelstoffes Lost (auch Senfgas genannt) verbundenen Altlasten und Spätfolgen für Mensch und Umwelt in de
    [Hier den kompletten Nachrichten-Artikel lesen: Orgacid-Werke in Halle-Ammendorf: Spätfolgen der Giftgas-Produktion erforschen]

    #118748 Antwort

    sara

    Mhhhh, besorgte Bürger?? Warum wenden sich diese an die Politiker?  Eine kleine Anfrage dauert lange und bringt praktisch kein Ergebnis. Jeder Bürger kann selbst eine Wasserprobe entnehmen und diese unabhängig prüfen lassen. Kostet kaum etwas.

    #118750 Antwort

    Degussa

    Da Baupläne der unterirdischen Anlage fehlen, sind bis zum heutigem Tage noch Reste in den Zisternen, deren genaue Lage man nicht kennt,  vorhanden.

    Auch Reste des Zyklon-B, welches bei der IG-Farben in Ammendorf produziert wurde, sind noch immer dort vorhanden.

    Und wie immer scheitert es am Geld, da müssen Erde und Absperrzaun als Sicherung reichen. 😮

    Man muss ja den Leuten dort nichts davon sagen…

     

    #118753 Antwort

    Degussa

    „(Drucksache 7/1911)“

     

    Schon 1995 gab es Drucksache 13/2733

    Geändert hat sich seitdem nichts…

    #118792 Antwort

    dbb

    Nachdem selbst die heimische Presse seit ein paar Jahren das Sommerloch damit nicht mehr füllt …

    #118793 Antwort

    gurkenkönig

    im abgebildeten Objekt war oder ist noch  ein Jugentreff .. so Sprayer und Musikveranstaltungen und ä.

    Hat da mal wer nach der Kontamination gefragt?

    #118794 Antwort

    dbb

    Degussa, hast du die BT-Drucksache auch selbst gelesen? Mach dich mal kundig, wer, wann und wo Zyklon-B produziert hat.

    #118799 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Seit dem Gift im Hufeisensee und dem ungeklärten Überlauf-Abwasser  in der Saale ist die Bevölkerung wohl misstrauisceh geworden? Oder ist es ein Grundstücksinteressent?

    #118809 Antwort

    dbb

    PS: Orgazid gehörte nicht zum IG-Farben-Konzern.

    #118821 Antwort

    Degussa

    Orgazid gab es nicht!

    Orgacid produzierte Gelbkreuz, IG Farben produzierte Zyklon B, beides in Ammendorf.

    Orgacid war ein Sonderprojekt der IG Farben, welches als eigenständige Firma im Berliner Handelsregister eingetragen wurde.

     

    #118873 Antwort

    dbb

    Zyklon B wurde im Auftrag der Degesch, deren einer Anteilseigner die IG Farben war, in Dessau, in Kolin und in einem Werk in Frankreich hergestellt. Hauptproduzent war die Dessauer Zuckerraffinerie. In Ammendorf wurde Zyklon Bnicht produziert. Nenne eine einzige Quelle (außer deiner (falschen) Behauptung), welche dies belegt.

    #118874 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer
    #118948 Antwort

    Halloriane

    Sollte man zu diesem Thema gelesen haben.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/027/1302733.asc

    Da das gesamte Areal schon über Jahrzehnte hinweg KEIN Bauland ist, wird es wohl einen griftigen Grund dafür geben.
    Über unterirdische Leitungen wurden damals am Bahnhof in Ammendorf Züge mit dem dort produzierte Gift betankkt und über ein Abflussrohr ließ man kontaminierte Flüssigkeit in die Elster ablaufen.…

    „Alle reden über Gefahren durch den Einsatz von giftigen Pestiziden …Aber wer redet eigentlich über die Gifte, die sich in den Böden vor unserer Haustür befinden – und das schon seit teilweise vielen Jahrzehnten? Die ökologische Zeitbombe tickt, und zwar in Ammendorf. Anwohner wie Eckhard Menz machen sich große Sorgen und verlangen, dass endlich etwas getan wird.“ Er schreibt hier weiter:

    https://www.treffpunkt-stadtteil.de/aus-den-stadtteilen/halle-sued/181-oekologische-zeitbombe-unter-ammendorf

    #118949 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Ganz so schlimm, wie dargestellt, kann es ja wohl nicht sein. Vielleicht sucht eine Firma einen Auftrag?

    Das Gelände befindet sich in der linken oberen Ecke (grüne Fläche) des Bildes:

    #118961 Antwort

    dbb

    Ja, ist bekannt, ist auch gut zusammengetragen. Was willst du mit diesem Link „sagen“?

    #118995 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Dass man immer Panikmache „Die ökologische Zeitbombe tickt, und zwar in Ammendorf. “ misstrauisch beäugen sollte, ob da nicht jemand eine Absicht dahinter versteckt.

    Wie im Bild zu sehen ist, wurde das Gelände teilweise mit Baracken bebaut.

     

    #119128 Antwort

    Halle Engel

    Es sollte mal viel lieber die ganze Wahrheit über diesen schrecklich Ort geschrieben bzw gezeigt werden. Wenn die Deutschen bzw die Menschen die hier leben wüssten was da unter der Erde im Bunker noch liegt. Die würden schreiend weg laufen. Da unten liegt noch so viel Zeug das mann ganz Deutschland ausrotten könnte und kein Politiker hat die Eier das Problem an zufassen. Wir warten lieber bis was passiert.

    #119137 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Als ich deinen Kommentar gelesen habe, bin ich schreiend weggerannt.

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
Antwort auf: Orgacid-Werke in Halle-Ammendorf: Spätfolgen der Giftgas-Produktion erforschen
Deine Information: