Startseite Foren Halle (Saale) Straßenbahn-Ausfälle wegen vereister Oberleitungen

Dieses Thema enthält 186 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mutti von Philipp vor 1 Monat.

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 187)
  • Autor
    Beiträge
  • #91465 Antwort
    farbspektrum
    farbspektrum
    Teilnehmer
    #91475 Antwort

    10010110

    Als ich gestern abend nach 22:00 Uhr von der Arbeit nach Hause gefahren bin, habe ich nicht ein einziges Winterdienstfahrzeug gesehen. Nicht mal die großen Hauptstraßen, auf denen selbst Busse unterwegs sind, waren geräumt. Nichts war geräumt. Auf den meisten Straßen ging es wirklich nur im Schneckentempo voran.

    Komisch, als ich gestern zwischen halb und um zehn abends in Halle-Neustadt unterwegs war, habe ich gleich zwei Räumfahrzeuge gesehen; eins hat mir den Schnee von der Magistrale direkt vor die Füße geschoben, das andere kam aus einer Seitenstraße zur Magistrale. Beide Straßen waren gut geräumt.

    #91476 Antwort

    10010110

    Ich fahre nunmal von der Barfüßerstraße zum Edeka in der Ulrichstraße mit dem „Auto“. Ja, es ist nur ein alter Franzose, aber der ist vollverzinkt! Was kann ich dafür, wenn in der „Regensburger“ Straße nur 30 km/h erlaubt sind. Trotzdem steht die Feinstaubmessanlage zwischen zwei „Ampeln“. Das ist kein Wunder wenn Radfahrer am Leipziger Turm bei Rot zu schnell über die „StVO“ fahren.

    Haha, Top-Kommentar! 😀

    #91480 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    Komisch, als ich gestern zwischen halb und um zehn abends in Halle-Neustadt unterwegs war, habe ich gleich zwei Räumfahrzeuge gesehen; eins hat mir den Schnee von der Magistrale direkt vor die Füße geschoben, das andere kam aus einer Seitenstraße zur Magistrale. Beide Straßen waren gut geräumt.

     

    Schade das ich keine GoPro habe, sonst hätte ich mal meinen kompletten Heimweg gefilmt. Da hättet ihr gesehen, das nichts geräumt war.

    Im Übrigen ging mein Heimweg über die Regensburger Str., … , Willi-Brandt-Str., …, Hansering, etc. Es war nicht eine Straße davon geräumt.

     

    Ich rege mich normalerweise nicht über den Winterdienst auf, aber in diesem Falle war es schon extrem. Es herrschten am Freitag mittag schon die gleichen Wetterbedingungen. Aber auch da war von einem Winterdienst nichts zu sehen. Die gleiche Strecke sah Freitag mittag genauso aus, wie Freitag abend.

    #91481 Antwort

    Bruder S

    Ich fahre gern bei Schnee. Es mehr Spaß ,es ist spannend. Nur Pussys wie Schramm heulen pausenlos über den fehlenden Winterdienst.

    #91488 Antwort

    genervt von P. Schramm

    Wer denn sonst, du Vogel. Hast doch ständig neue „Namen“.

    Dererlei Bezeichnungen verbitte ich mir. Es ist mir egal, für wen du mich hälst, aber das ist kein geeigneter Umgangston, Bei euch in Russland mag das vielleocht üblich sein, hier nicht!

    #91489 Antwort

    HansimGlück

    Die gleiche Strecke sah Freitag mittag genauso aus, wie Freitag abend.

    Hat auch zu beiden Tageszeiten genau so geschneit.

    #91490 Antwort

    Uli

    Mensch Flipflop, wir haben doch jetzt die nächste Gopro mit Angie als Kamerafrau. Kann nix mehr schiefgehen. Nun wird es auch für dich endlich ein Räumfahrzeug geben. Sieh nur schnell aus dem Fenster! Es kommt gleich vorbei… 🙂

    #91492 Antwort

    HalleVerkehrt
    Teilnehmer

    @Schramm:

    Schlimmer finde ich, das bei dem Wetter immer noch Radfahrer unterwegs sind, sie sich kaum auf dem Rad halten können. Zum eigenem Schutz und zum Schutz anderer sollten diese wenigstens so vernünftig sein und auf andere Verkehrsmittel ausweichen.

    Richtig ist, dass die Radfahrer auf die Fahrbahn gehören, wo die Radwege nicht geräumt werden, was sich aber viele wegen aggressiver Autofahrer nicht trauen. Fußwege können aber keine Lösung sein.

    Aus diesen Märchen mit den Feen und der Wurst im Halse stecken bleiben sollte dir bekannt sein, dass man aufpassen soll, was man sich wünscht. 1/3 der Radfahrer würde aufs Auto ausweichen. Wenn wirklich alle Radfahrer an einem Tag auf andere Verkehrsmittel ausweichen, sind die Straßen und noch viel mehr die Parkplätze komplett zu.

    Wichtig ist, dass die Stadt einfach die wichtigen Radwege (viel befahren oder an einer unzumutbaren Straße) räumt.

    Oulu in Nordfinnland hat im Winer höheren Radverkehrsanteil als Halle im Jahresdurchschnitt, und dort schneit es wirklich. Grund ist einfach, dass die Radwege beräumt werden. Jedes Schulkind kriegt dort das hin, was Schramm für ein besonderes Kunststück hält und die Hälfte der Deutschen offenbar für eine super Folter (Radfahren, wenn keine Sonne scheint).

    #91493 Antwort

    HalleVerkehrt
    Teilnehmer

    @Schramm

    Ich glaube kaum, das es für Fahrräder Winterreifen gibt.

    Bist du echt? Oder falle ich auf eine Persiflage herein?

    Hast du wirklich noch nie von Spikereifen für Fahrräder gehört? Oder von dickeren Reifen? Verschiedenen Gummimischungen?

    Google einfch mal nach Winterreifen Fahrrad.

    #91495 Antwort

    HalleVerkehrt
    Teilnehmer

    @Schramm:

    Ich rege mich normalerweise nicht über den Winterdienst auf, aber in diesem Falle war es schon extrem. Es herrschten am Freitag mittag schon die gleichen Wetterbedingungen. Aber auch da war von einem Winterdienst nichts zu sehen. Die gleiche Strecke sah Freitag mittag genauso aus, wie Freitag abend.

    Da sieht man wieder die verwöhnten Autofahrer: nach wenigen Stunden soll alles geräumt sein. Wir wären froh, wenn auf den Radwegen wenigstens am nächsten Tag geräumt wäre, und da geht es nicht um ein paar Nebenstraßen, sondern um die Landes- und Bundesstraßen.

    Allerdings pustet in den Winterdienst für Radwege die Stadt auch keine Millionen, sondern nur ein paar zehntausend Euro. Was soll man da erwarten. Und selbst diese sind erst nach zig Jahren und gegen deutlichem Widerstand bewilligt worden.

    #91496 Antwort

    Mimimi

    Richtig ist, dass die Radfahrer auf die Fahrbahn gehören, wo die Radwege nicht geräumt werden, was sich aber viele wegen aggressiver Autofahrer nicht trauen. Fußwege können aber keine Lösung sein.

    Radfahrer sind schon ziemliche Mimosen. Die gehören wohl am besten aufs Land.

    #91498 Antwort

    HalleVerkehrt
    Teilnehmer

    Radfahrer sind schon ziemliche Mimosen. Die gehören wohl am besten aufs Land.

    Mimosen? Es gibt Autofahrer, die nicht nur strohdumm sind, sondern auch aggressiv. Leider zieht die keiner hinterm Steuer vor und setzt sie in die entsprechende MPU.

    Und gegen dumme aggressive Autofahrer mit 2 Tonnen Blech und 120 PS, die bereit sind, ihre Autos als Waffe einzusetzen (und nichts anderes ist dichtes Auffahren, dichtes Überholen oder Schneiden im Straßenverkehr), haben die meisten Radfahrer einfach keine Lust, sich in Konflikte zu begeben. Noch dazu, wo diese Autofahrer ihr unglaubliches Können oft weit überschätzen.

    Wie die meisten Verkehrsteilnehmer wollen Radfahrer einfach von A nach B, kaum jemand steigt da freiwillig in einen Kampfring.

    Ziemlich effektiv belegen Fahrradstaffeln dieses Problem, leider gibt es davon erst sehr wenige in Deutschland, und ihnen fehlt auch wichtige Technik (Abstandsmesser).

    #91500 Antwort

    Mimimi

    Da vor allem Radfahrer ihre Minderwertigkeit kompensieren müssen, geht doch die Aggression meist von ihnen aus. Wie Sie schon sagten haben die meisten Radfahrer Angst, da kommen denen 1,5m halt viel nah vor. Aber ein paar Radstaffeln kombiniert mit mehr Fahrverboten für Radfahrer wäre sicher eine gute Idee. Auch wenn Radfahrer auf der Flucht ja in Halle gerne mal vor Laternen fahren.

    #91502 Antwort
    farbspektrum
    farbspektrum
    Teilnehmer

     sondern nur ein paar zehntausend Euro.

    Für die paar Hanseln viel zu viel.
    Ja, nun hat sich unser Radler-Funktionär ein paar Wochen in die Ecke gedrückt, dass man ihn kaum bemerkte. Er wusste sich nicht anders zu helfen. Wie sollte er auch argumentieren, wenn trotz schnee- und eisfreier Radwege nur ein paar Hanseln mit dem Rad unterwegs waren. Jetzt, wo ein paar Flocken gefallen sind, kommt er wieder ans Licht und  tönt, dass nur die nicht geräumten Radwege die kritische Masse verhindern.

     

    #91506 Antwort

    Farbarsch

    Fakt ist, dass jeder zweite Autofahrer zu dumm oder unwillens ist, einen Radfahrer korrekt unter Einhaltung der Abstandsregel  zu überholen. Dies wird dazu führen, dass a) Radfahrer vermehrt auf Fußwegen anzutreffen sind oder b) Radfahrer die Spur so benutzen, dass sie nicht mehr überholt werden können.

    #91521 Antwort

    Farbbarsch

    Darum sollten Weicheier kein Rad fahren. Der persönliche Safespace is Zuhause nicht im Verkehr. Als Fußgänger ist der Umgang mit Radfahrern sehr einfach.

    #91546 Antwort

    Farbarsch

    Wieso Weichei? Wer mittig der Fahrbahn fährt, ist alles andere als ein Weichei.

    #91554 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    …, geht doch die Aggression meist von ihnen aus.

     

    Hier muss ich dem „Neuwessi“ ausnahmsweise mal recht geben. Erlebe ich jeden Tag in Halle, wie aggressiv manche Radfahrer sich verhalten. Es wird keine Hand zum Abbiegen oder Fahrstreifenwechsel benutzt, es wird nicht geguckt, ob jemand dahinter kommt, es weder weder nach links noch nach rechts geguckt, Ampeln werden einfach überfahren, egal welche Farbe sie anzeigt. Des weiteren wird abends und nachts ohne Liche gefahren.

     

    Sicherlich gibt es auch Autofahrer, die Fehler machen und/oder sich  nicht an die StVO halten, ich sehe aber mehr Radfahrer als Autofahrer, die sich nicht an die StVO halten.

    #91556 Antwort

    genervt von P. Schramm

    Es ist beeindruckend, dass du es immer wieder schaffst, bei jedem erdenklichen Thema deinen Hass und verirrten Beobachtungen zu Radfahrern zum Besten zu geben!

    Na Hauptsache, die Autofahrer sind die Guten! Ich geh davon aus, dass sich nur die Autofahrer an die StVO halten, die im Leben nicht Radfahren würden?

    #91557 Antwort

    Schrammkopf

    Korrekt.

    #91558 Antwort

    Schlammkropf

    Na Hauptsache, die Autofahrer sind die Guten! Ich geh davon aus, dass sich nur die Autofahrer an die StVO halten, die im Leben nicht Radfahren würden?

    Die meisten Autofahrer halten sich halt zwangsweise an die StVO die meisten Radfahrer eben nicht. Stell dich an die LuWu, vermutlich >50% der Radfahrer scheitern schon an einem StVO-tauglichen Rad. Wenn du mit dem Auto auch nur Ansatzweise so fahren würdest, würde der Führerschein weg sein und damit bleibt nur Fußbus oder Rad, was dann heißt die wenigen Idioten unter den Autofahrern landen zwangsweise bei den Radlern. Dort kann dann auch fast immer ohne Konsequenzen weiter gefahren werden, da diese Gruppe so gut wie nie kontrolliert wird.

    #91559 Antwort

    Bummi

    Und weil sich die Autofahrer „zwangsweise“ an die StVO halten, gibt es jährlich ein paar tausend Tote mit gut 400.000 Verletzten.

    Schlammkropf. Ein Name, der für sich spricht.

    Ein bisschen weniger vermuten, würde deine Wahrnehmung schärfen.

    #91562 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    Dann sollen sich die Radfahrer gefällig auch mal an die StVO halten, dann würde man sich weniger darüber aufregen.

     

    Esc würde wohl schon ausreichen, wenn es mehr Kontrollen bei Radfahrern geben würde. Ich garantiere, das ca. 90% aller Fahrräder NICHT der StVO entsprechen. Oftmals scheitert es ja schon an der vorgeschriebenen Beleuchtungseinrichtung, geschweige denn die Strahler (vorne weiß, hinten rot, in den Speichen orange)

    #91563 Antwort

    Blondies Helfer

    Und weil sich die Autofahrer „zwangsweise“ an die StVO halten, gibt es jährlich ein paar tausend Tote mit gut 400.000 Verletzten.

    Schlammkropf. Ein Name, der für sich spricht.

    Ein bisschen weniger vermuten, würde deine Wahrnehmung schärfen.

    Bei 37, 5 Millionen deutschen Führerscheininhabern eine extrem geringe Quote auch ohne die paar Millionen ausländischen Autofahrer.

    Fakten sind was schönes, ist natürlich nichts für Radler.

    #91565 Antwort

    Bummi

    Schrammi & Co –  Die Wahrnehmung eines Betonkopfes. Während „garantiert“ 90 Prozent aller Fahrräder nicht StVO-konform seien, verhalten sich „die meisten“ Autofahrer ordnungsgemäß. Das ist echte Objektivität aus der Zitronenkiste heraus.

    #91566 Antwort

    HansimGlück

    Immer wenn er garantiert, wird es sehr schwammig.

    #91567 Antwort

    Bummi

    Und weil Schrammi keinen Winterdienst bei seiner paarminütigen Fahrt durch eine Straße Halles gesehen hat, war auch keiner unterwegs. Auch hat Schrammi noch nie wintertaugliche Reifen bei Fahrrädern gesehen, ergo kann es sie auch nicht geben. Und selbst wenn, aus seiner Zitrone heraus sieht er sofort, dass „über 90 Prozent“ eh keine drauf haben. Warum? Weil „die meisten“ Radfahrer sich eben nicht anpassen. Das machen nur die „fast immer“ StVO-konformen Autofahrer. So sieht sie aus, die einfache Schrammi-Welt.

    #91569 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    @Brummi

     

    Einfach nur mal mit offenen Augen durch die Stadt laufen oder fahren. Dann würdet ihr auch anderer Meinung sein. Aber entweder seid ihr alle blind oder ihr wollt es nicht so sehen, wie es wirklich ist.

     

    Im übrigen rege ich mich über alle Verkehrsteilnehmer auf, die sich nicht an die StVO halten. Da bekommen Autofahrer genauso ihr Fett weg, wie Radfahrer, Fußgänger, aber auch Bus- und Bahnfahrer.

    #91570 Antwort

    Bummi

    Nein Schrammi, auch dann wäre ich nicht deiner Meinung. Warum? Weil ich nicht pauschalisiere. Du siehst mal drei, vier, nünf Radfahrer, die sich möglicherweise nicht nach deinen Vorstellungen verhalten, und schon sind „90 Prozent“ aller Radfahrer nicht vorschriftsmäßig. Letztlich bist du blind, da du die Verfehlungen von Autofahrern verharmlost und du dich als eine der wenigen Fahrer hinstellst, die „möglichst versuchen sich an die StVO zu halten“.

    Dein letzter Absatz sollte dich mal zum Nachdenken anregen, falls das bei dir überhaupt möglich ist. Vielleicht ist es ja eben nicht der Radfahrer, der Fußgänger, der Busfahrer, der Bahnfahrer der von dir sein Fett weg kriegen sollte. Vielleicht sind es eben nicht immer die anderen, die pausenlos Fehler machen, sondern du bist es! Deine Ausführungen klingen wie von einem Irren in der Anstalt. Alle sind verrückt, außer ich der Schramm.

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 187)
Antwort auf: Straßenbahn-Ausfälle wegen vereister Oberleitungen
Deine Information: