Frau mit Hausverbot im Hauptbahnhof Halle wehrt sich gegen polizeiliche Maßnahmen

5 Antworten

  1. hallenser sagt:

    Hoffentlich konnte sie in einer warmen polizeilichen Arrestzelle übernachten.

  2. Bla sagt:

    Es ist übel das Menschen von einem so zentral wichtigen öffentlichen Ort (für die Bewgungsfreiheit) ausgeschlossen werden können. Ich finds zum kotzen.

    • Kronprinz sagt:

      Unsinn.

      Mit Reiseabsicht darf man trotz Hausverbot den Bahnhof betreten, dazu haben (so steht es im Artikel) die Beamten die Frau auch befragt. Außerdem ist das Hausverbot zeitlich begrenzt und man bekommt ’nicht einfach mal so‘ Hausverbot.

      Brechen Sie ruhig weiter, wenn Sie das nicht verstehen.

  3. Stefan Scholz sagt:

    @Bla:
    Solange sich Menschen benehmen können, wird man sie bestimmt nicht des Bahnhofs verweisen… Daß die „Dame“ Hausverbot hatte, wird schon seinen Grund haben – darauf kann man als normal denkender Mensch kommen, wenn man sich ihr Verhalten gegenüber den Polizisten betrachtet. Also erstmal das Hirn einschalten, bevor man solche Kommentare postet!

  4. Wagner sagt:

    Wer sich nicht benehmen kann, bekommt Hausverbot. Kann ja nicht jeder machen was er will. Verstehe manche Kommentare nicht.

Schreibe einen Kommentar zu Wagner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.