Grill-Hund auf dem Markt

Das könnte Dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Petra sagt:

    War Peta nicht einer der größten Tiermörder in den USA? Selbstbewusstsein haben sie ja.

  2. Ted Striker sagt:

    Da wird ja der Hund in der Pfanne … ähm auf dem Grillrost … verrückt.
    Darauf erst mal einen Hot Dog.

  3. Asstopfer Bernd sagt:

    Schaut lecker aus!

  4. farbspektrum sagt:

    Sieht lecker aus. Den Kopf hätte ich aber vorher abgetrennt. Nicht dass man noch Haare zwischen Zähnen hat.

  5. Remus Lupin sagt:

    Kalter Hund und frisch gepresster Katzensaft! Einfach lecker.

  6. dreiviertelmond sagt:

    Sehr gute Aktion!
    Hab mich schon in der Schule gefragt, wie diese Unterscheidung von Haus- und Nutztieren zu Stande kam und immer noch so gelehrt wird.

    Wer seine Katze (Hund, Meerschwein …) nicht töten, ausnehmen und essen kann, der sollte von Fleisch die Hände lassen – ganz besonders von dem aus dem Supermarkt!

  7. JEB sagt:

    Die Chinesen essen doch auch Hund. Also dann halt demnächst auch mal Hund auf den Grill oder in die Pfanne…

  8. Wendy Stavenhagen sagt:

    Einfach mal nachdenken kleine Kinder bekommen einen Schock.
    So ein Blödsinn der Mensch ist nun mal ein alles fresser.

    • 10010110 sagt:

      Schweine, Rinder, Hühner werden auch geschlachtet und auf den Rost oder in die Pfanne gelegt. Kinder sollen ruhig frühzeitig kennenlernen, wie sowas aussieht und dass die Wurst nicht fertig in Plasteverpackungen verschweißt aus dem Kühlregal kommt. Auch Kinder sind urteilsfähig und können eigene Entscheidungen zum Fleischkonsum treffen.

    • rupert sagt:

      Die Überschrift ist schon falsch.
      Es muss heißen: „Der Mensch brauchte Fleisch“

      Der Biologe rudert ja auch in den normativen Bereich seiner persönlichen Meinung zurück, wenn er sagt: „aber die grundsätzliche Frage, ob Fleisch essen oder nicht, halte ich für den Menschen von seiner Herkunft her gelöst: Er hat Bedürfnis nach Fleisch, er braucht Fleisch und er sollte das in Maßen zur Verfügung haben.

      Auch wird die ethische Perspektive des Rechts auf Leben von Tieren auf die Form der Haltung reduziert: „Die Massentierhaltung ist eben wirklich das Problem, und nicht der Fleischkonsum als solcher.“

      Lesen Sie am besten gleich mal weiter:
      https://www.deutschlandfunkkultur.de/ueber-den-moralischen-status-von-tieren.954.de.html?dram:article_id=145963

  9. stekahal sagt:

    Erschreckend ist die ganze Verfahrensweise. Daß verschiedene Meinungen aufeinanderprallen, ist normal. Aber wir haben Bauministerien, Verkehrsministerien und Umweltministerien mit all ihren nachgeordneten Behörden und hochbezahlten Fachleuten. Und die letzten Entscheidungen treffen dann fachliche Laien, nämlich Richter ?
    Kein Wunder, daß Großprojekte kaum noch verwirklicht werden können.

    • Seb Gorka sagt:

      Nicht zu vergessen, die zahllosen Internetexperten, die immer alles schon vorher wissen. Schade nur, dass sie sich immer erst hinterher melden…

      Aber ob ein Bauminister tatsächlich mehr Ahnung von Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrecht hat, als ein in Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrecht geschulter und erfahrener Verwaltungsrichter am obersten Verwaltungsgericht? Der derzeitige in Sachsen-Anhalt ist immerhin Ingenieur, die Umweltministerin ist Psychologin. Auf Bundesebene sind es Lehrer und Germanistinnen. Seehofer stammt immerhin aus der Verwaltung, hatte aber wohl mit der Planung der A143 nur sehr wenig zu tun…

      • 10010110 sagt:

        Vor allem hat der Artikel, zu dem dieser Kommentar geschrieben wurde, sehr wenig mit der A 143 zu tun.

        • Seb Gorka sagt:

          Allerdings der Kommentar, den ich kommentiert habe. Aber danke für diese wichtige Bemerkung. Man merkt, dass du sehr selbstsicher bist, was deine bisherige Glanzleistung im Bereich der intellektuellen Auseinandersetzung betrifft.

          • 10010110 sagt:

            Ja, ich meinte den von dir kommentierten Kommentar, nicht deinen. Musst dich nicht immer gleich persönlich angegriffen fühlen; geh’ lieber wieder den Spiegel lesen. 😉

          • rupert sagt:

            @Seb Gorka

            Ihre persönlichen Angriffe und Beleidigungen gegen viele Menschen hier im Forum sind jetzt ausreichend öffentlich dokumentiert.

            Sie können jetzt etwas freundlicher werden.
            Danke.

          • Seb Gorka sagt:

            Ich fühle mich – schon mangels Bewaffnung – nicht angegriffen, wohl aber angesprochen, wenn du auf meinen Kommentar antwortest. Tut mir leid, dass du dich zu einer Erklärung dieser Fehlleistung gezwungen siehst.

Schreibe einen Kommentar zu Ted Striker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.