Halle mit 6,5 Millionen Euro Minus im Vorjahr

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Jan Bühler sagt:

    6,5Mio € müssten jährlich durch konsequente Parkraumbewirtschaftung mehr einzunehmen sein. Aber dann gäbe es ja kaum noch Stau, sodass die Politiker nicht mehr Straßenneubauten als Lösung aller Probleme verkaufen können…

  2. mündigerbürger sagt:

    ja, da uns wohl der OB wie leider so oft belogen um sich besser dazustellen als er wirklich ist.
    Ich glaube das sollte reichen, dass er sein erneute Kandidatur als OB zurück zieht.
    Lügner und Betrüger braucht die Stadt Halle nicht und schon gar nicht aus den Westen.

  3. farbspektrum sagt:

    „6,5Mio € müssten jährlich durch konsequente Parkraumbewirtschaftung mehr einzunehmen sein. “
    Gibt es eigentlich eine aktuelle Statistik, um wieviel die Kunden aus dem Umland weiter zurückgegangen sind?

    • Seb Gorka sagt:

      Es gibt eine aktuelle Statistik, laut der die Mehrheit der halleschen Einzelhändler in den letzten 5 Jahren eine gleichbleibende und mehr als ein Drittel sogar eine höhere Kundenfrequenz verzeichnen.

      Aber die Statistik ist bestimmt auch „von oben“ vorgegeben worden.

  4. 4. Geschlecht sagt:

    Wenn rote oder ex-rote wirtschaften, gibt’s immer ein Minus. Das geht solange bis zum vollständigen Systemzusammenbruch. Venezuela ist da ein aktuelles Beispiel. Also weitermachen, der Untergang ist nah.

    • Seb Gorka sagt:

      Wiegand war kürzer SPD-Mitglied, als die Auszeit von Trümper gedauert hat. Ist deswegen das Defizit in Halle nicht mal halb so groß? Auf jeden Fall eine interessante Theorie, schon weil Venezuela direkt mit Halle zu vergleichen ist.

  5. Fragezeichen sagt:

    Woher kommen denn die Mehrausgaben? Vereine, Migration, Gehälter, Investitionen? Weiß jemand mehr?

  6. Veit Zessin sagt:

    Hat Halle wirklich Schulden? Stadtrat und OB haben sich doch kürzlich erst angeboten, über „Sichere Brücken“ freiwillig noch mehr illegale Migranten aus dem Mittelmeerraum aufzunehmen. Offenbar muss doch Geld ausgegeben werden, für das man keine sonst keine Verwendung findet.

Schreibe einen Kommentar zu Jan Bühler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.