Herrenloses Gepäck am Hauptbahnhof Halle: Besitzerin wurde per Haftbefehl gesucht

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Toter Frosch sagt:

    Danke, nun können wir alle wieder ruhig schlafen!

  2. Rudi sagt:

    Wieso war denn das Gepäck herrenlos, wenn es einer Frau gehörte?

  3. farbspektrum sagt:

    Ein herr*innenloses Gepäckstück ist die korrekte Genderbezeichnung.

  4. Bollwerk sagt:

    So ist’s gut. Die Dame sitzt nun im Gefängnis. Und streng genommen nur, weil sie ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.
    Wenn die Justiz in anderen Bereichen auch nur mal so streng und konsequent wäre und nicht so inflationär mit Bewährungen bei üblen Straftaten um sich werfen würde…

    …dann würde mir das besser gefallen.

    • Nachtschwärmer sagt:

      Nicht mal das!

      “ Wegen des fahrlässigen Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis“

      Sie ist also nicht selbst gefahren, sondern hat jemandem gestattet, ohne Fahrerlaubnis mit (vermutlich) ihrem Fahrzeug zu fahren.

      Dafür muss es natürlich die Höchststrafe geben. 😮

  5. Neu_in_SK sagt:

    30€ Tagessatz. Ich tippe mal darauf, sie wollte die Strafe nicht zahlen. Bei 900€ verfügbarem Einkommen (ohne Miete) sollte das sonst gehen.

  6. Mario sagt:

    Wer kein Führerschein vorlegen kann dem gehört kein Auto geliehen. Steht unter Strafe. Soweit so gut.
    Was passiert eigentlich mit denjenigen welche Leute ohne Pass unkontrolliert ins Land lassen und walten lääst wie es den gerade in Kram passt?
    Kommen Frau Merkel und „Gabriele das Pack“ und die ganzen links – grün versifften Unterstützer auch in Knast?

Schreibe einen Kommentar zu Spiegelleser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.