Heute Corona-Impfungen im Bergmannstrost und im Brühl-Center Merseburg

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Soviel sagt:

    Die sollten erst einmal alle ihre Mitarbeiter im Bergmannstrost impfen bevor sie immer wieder andere zur Impfung auffordern

  2. kulturelle Bereicherung sagt:

    Die alten Preußen wieder „Kreuberg bundesweit größter Corona-Hotspot “
    (Bild ,Internetausgabe v.15.1.22).

  3. der totale Impffeldzug sagt:

    Bundesweit wurden bisher schon 1219 Anträge auf gesetzliche staatliche Versorgungsleistungen nach wohl dauerhaften Corona-Impfschäden gestellt (glomex).

    • Hans G. sagt:

      Das ist natürlich erschreckend. Bei 157,9 Millionen Impfdosen und 60,4 Millionen geimpften Personen gibt es also 1219 Anträge. Alleine in Sachsen-Anhalt gab es 4.468 Todesfälle durch Corona, also sicher deutlich übler als jeder Impfschaden, Alternativ gab es in Deutschland u50 alleine 1.762 Todesfälle durch Corona. Nur mal fürs Verhältnis. Da vergleichen wir mal nicht unzählige Menschen mit Long Covid, deren Leben auch noch langfristig eingeschränkt sind. Hier geht die Zahl nach Studienlage in den zweistelligen Prozentbereich der Infizierten. Da Du offensichtlich wenig mit Zahlen am Hut hast wären auch nur 1% der Infizierten schon ~79.134 Personen.

      • der totale Impffeldzug sagt:

        100.000 Menschen sterben in D. an den Folgen des Rauchens pro Jahr .Die zu retten wäre viel unkomplizierter als das ganze Land wegen Corona in den Dauer- Aunahmezustand zu versetzen. Man bräuchte nur behördlich die Fluppen aus den Geschäften nehmen zu lassen u. Tabakanbau verbieten. 500 Kinder haben wohl hauptsächlich wegen der Coronamassnahmen Selbstmordversuche gemacht , 5x so viel wie sonst – die seelischen Schäden der anderen Kinder für den Rest des Lebens gar nicht mit gerechnet.
        Mindestens 100.000 Frauen lassen jährlich von Ärzten ihre ungeborenen Kinder töten , weil sie das Recht haben über ihren Bauch selbst zu bestimmen.
        Bei all dem soll es eine Impfflicht geben , die massenhaft gesundheitliche Schäden u. Todesfälle nach sich zieht die alle bisherigen Impfschäden der restlichen anderen Impfstoffe haushoch übertrifft , das auch noch bei fraglichem Nutzen u. die das Recht auf Unversehrtheit u. Selbstbestimmung aushebelt ?

        • Hans G. sagt:

          Guter Vergleich, da wo Rauchen andere schädigt ist es mittlerweile auch entsprechend eingeschränkt. Wenn sich Coronaschwurbler nur selbst aus dem Genpool entfernen würden, wäre es auch kein Problem.

          „Impfflicht geben , die massenhaft gesundheitliche Schäden u. Todesfälle“
          Der Bullshit ist doch längst widerlegt. 1219 Fälle sind sicher nicht gut, der Nutzen ist aber deutlich höher.

          • der totale Impffeldzug sagt:

            Welche Ungeimpften liegen denn nun hauptsächlich auf ITS – die multimorbiden vorwiegend Alten u. Hochbetagten mit Kontraindikation zur Impfung oder superfitte mit Doppelimpfung ohne
            Boosterung , also unvollständiger Impfung , als Nichtgeimpfte mitgezählt. Es wird verschleiert u. getrickst wie noch nie seit 45.
            Aus dem Genpool verschwindet u. entfernt sich das Volk , das seine Kinder umbringt – die Nachfahren der Coronaschwurbler werden jedoch die Erde bevölkern in Ewigkeit.

        • ❤️ sagt:

          Kleine Erklärung:

          Das Thema Abtreibung lasse ich raus, weil es hiermit aus meiner Sicht nichts zu tun hat.

          Zum Rauchen: Grundsätzlich hast du recht, wenn du sagst daran sterben viele Menschen. Der Unterschied zu Covid ist, dass der Raucher seine Behandlungskosten durchaus zu einem Teil selber trägt. Für Deutschland also aktuell ca. 14 Milliarden Euro jährlich, nur Tabaksteuer. Dazu eigentlich auch noch Mehrwertsteuer.
          Der Impfverweigerer zahlt aktuell nichts. Wenn man dann konsequent wäre müsste man auch Alkohol verbieten. Was ist mit Sport? Wieviel Verletzungen und Dauerschäden entstehen durch Sport? Und und und… Ich will es nicht schlecht reden, Sport soll auch Gutes haben😂, aber was ich dir aufzeigen will ist, dass so ziemlich jedes Verhalten Risiken birgt. Die müsste man dann, nach deiner Theorie, dann konsequenter Weise auch verbieten. Damit hat man dann in Deutschland Verhältnisse, die dem einer Diktatur gleichen würden. Ich weiß, haben wir ja schon… und gleichzeitig hätte man definitiv keine Mehrheiten hinter diesen Maßnahmen, im Gegensatz zu den aktuellen Covidmaßnahmen. Sollte denn dann eine Impfpflicht kommen, was ich nicht mal glaube, wenn dann ü60 o.ä. (lohnt sich eigentlich auch nicht zu spekulieren), dann heißt dass noch lange nicht, dass du tatsächlich geimpft wirst. Wahrscheinlich wird man dich, wie den Raucher, an den Gesundheitskosten teilhaben lassen.

          Zum Thema Schäden durch die Impfung: Es ist wissenschaftlich belegt, auch wenn dass hier einige durch unglaubwürdige Quellen versuchen werden zu widerlegen, dass die Impfung im Vergleich zur Covidinfektion an Vorteilen deutlich überwiegt. Anders gesagt: Die Covidinfektion erzeugt definitiv mehr Schaden als die Impfung. Ja, schützt nicht vor Übertragung, dass hatte sich sehr schnell rausgestellt, aber sie schützt doch erheblich vor einem schweren Verlauf. Im Übrigen sollte dir das schnelle Herausstellen des nicht so guten Schutzes vor Übertragung durch Wissenschaft und Staat durchaus zeigen, dass man ehrlich mit den Ergebnissen der Impfung umgeht. Wenn wir in einem so schlechten Staat, wie hier manchmal beschrieben, leben würden, hättest du das nie erfahren. Denk mal drüber nach.

          Zum Thema Kindersuizid: Leider scheinbar traurige Wahrheit. Nur könnte ein jeder seinen Teil dazu beitragen, dass das Ganze endet. Muss nicht mal die Impfung sein, wenn auch wünschenswert. Reicht eigentlich einfach die AHA Regeln einzuhalten, oder, oder, oder. Beispiel Spanien. Höhe Impfquote, riesige Fallzahlen, aber die Beschränkungen sollen fallen, da die Krankenhäuser nicht überlastet werden. Die zeigen, wie es gehen kann. Leider ist Deutschland von solchen Impfquoten weit entfernt.
          Kurz um: Die Zahlen sind Scheiße, aber wie hier gern gemacht, die Schuld nur beim Staat suchen, ist mir zu einfach.

          Puuuh. Fertig. So, der Text ist freigegeben zur Zerpflückung.

  4. Konsument sagt:

    Sich impfen zu lassen ist nicht nur rational das richtige, sondern auch ein Akt der Solidarität ggü. seinen Mitmenschen.

    • Impfverwirrung sagt:

      Du kannst dich doch mit dem Segen der Kirche so oft boostern lassen bis der Notarzt kommt , du solltest aber nicht versuchen – zum Jagen getragen – Untertanengeist mit Solidarität zu verwechseln

      • Flitzpipe sagt:

        Tut Konsument nicht. Du hingegen solltest nicht Rationalität mit Trotz verwechseln.
        Eine Impfung, solange sie nicht Pflicht ist, die dazu beiträgt, dass Kosten und Auslastung unseres vergesellschaftetem Gesundheitswesens zu senken ist solidarisch, denn es ist eine freiwillige (auch wenn ich eine Impfpflicht befürworte, ..dann wäre es allerdings Pflicht und nicht mehr Solidarität), zum Nutzen der Gesellschaft dienliche Entscheidung. Daran lässt sich nichts rütteln, egal wie oft du Worte und Zahlen verdrehst.

        • Impfverwirrung sagt:

          @Hans G.
          Aus welchen Dekaden setzen sich denn die 4468 Coronatoten in SAT zusammen , darf ich schätzen:
          – 468 waren über 60 , hatten einen Verkehrsunfall u. sind an u. mit Corona verstorben
          -1000 waren über 70 , hatten ein Krebsleiden als Grunderkrankung u. sind m.u.a. C. verstorben
          -2000 waren älter als 80 , sind über die Teppichkante gestürzt , haben sich einen Oberschenkelhalsbruch geholt u. sind a.u.m. C.gestorben
          -1000 waren über 90 , hatten mindestens 5 zum Tode führende Grundkrankheiten ,sind aus dem Pflegeheimbett gefallen u. sind a . u. m. C. verstorben ?

Schreibe einen Kommentar zu der totale Impffeldzug Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.