Hobby-Statistiker Alexander Raue zu Ausländern: „müssen Deutsche flüchten“

Das könnte Dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Verkehrspolizist sagt:

    Mal abgesehen von den Vierteln Giebichenstein/Kröllwitz sowie dem Paulus-Viertel wo noch die weißen Biodeutschen unter sich sind, ist die ethnische Verdrängung schon lange Tatsache. Wer das nicht glaube lebt noch in seiner Filterblase und sollte mal ein paar Spaziergänge durch Silberhöhe und Neustadt unternehmen.

  2. HansimGlueck sagt:

    Warum stellt er die letzte Frage, wenn es doch zu seinem Parteiprogramm gehört, dass dieser Prozess bereits stattfindet? Stimmt das also gar nicht?

    • Seb Gorka sagt:

      Nee, stimmt nicht mal in Marxloh oder Kreuzberg/Neukölln. Kommt wohl nicht viel rum der Alex und/oder hat diese Fragen als Vorgaben zum nachplappern vorgelegt bekommen…

  3. g sagt:

    das ist doch schon längst so .. wer will denn noch in der nähe der schlosser strasse oder im Südpark wohnen ?

    und seb gorka hat es mit seiner Weltreise wohl nicht mal bis zum petersberg geschafft

  4. mirror sagt:

    Jetzt hat die AfD im Stadtrat den Fraktionsstatus und möchte natürlich auch mehr Anträge und Anfragen stellen. Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle wollen ja beschäftigt werden.

    Die Anfrage bestätigt, dass die AfD auf kommunaler und Landesebende nicht wählbar ist. Die Anfrage ist unterirdisch. Wären es gezielte Nachfragen zum Stand der 2015 versprochenen Integration, der Verteilung der Flüchtlinge auf die Stadtteile oder die Höhe der für Projekte ausgereichten Fördermittel gegangen, hätte man darüber reden können. So ist das nur seichtes Geblubber. Will man damit Wähler von der Kompetenz in der Kommunalpolitik überzeugen?

    • Zerbochener Spiegel sagt:

      Nee, man will sich wichtig machen. Das ist der Sport im Rat: öffentlich Fragen stellen, die man sich selber beantworten kann oder sie gewinnbringender mit den zustädigen Mitabeitern am Telefon klären könnte.

      Beispiel: Frau Kr. von der Partei DieL. im AOU! Da fällste um, wenn die loslegt. Der Alexander hält sich nur für Alex den Großen und macht den Zinnober im krassen Block klar. Das übliche Spiel in Überdosis beim ihm passenden Thema. Sonst nichts. Heiße Luft. Kommt garantiert nichts nach. Wie bei den anderen Schaumschlägern auch. Blupp-blupp-blupp …

    • Olof Palme sagt:

      Problem auf den Punkt gebracht. An der Integration gibt’s einiges zu bemängeln, die AfD schert sich aber einen feuchten Kehricht darum. Da werden immer und immer zu die selben Phrasen, Anschuldigungen und Pauschalisierungen rausgehauen. Wer glaubt, diese Partei könnte sachorientiert das Problem lösen, der sollte sich mal einen Tellerrand zum Darüberhinausschauen zulegen. Die AfD fängt damit hauptsächlich die Hasserfüllten und besonders Dummen. Traurig, dass der Anteil derer so hoch scheint…

      • Giftbolzen sagt:

        Jaja, solange die „Hasserfüllten und besonders Dummen.“ CDU, SPD oder sogar Linke gewählt haben, waren sie geschätzte Wählerinnen und Wähler / WählerInnen / Wähler*innen. Jetzt werden sie pauschal verunglimpft. „Olof Palme“ – schäme Dich, für so eine niveaulose Sudelei den Namen eines ermordeten Sozialdemokraten zu mißbrauchen!

        Leute wie Du werden in den nächsten Wahlen richtig abkacken. Und das ist gut so!

        • Olof Palme sagt:

          Da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten oder der Name ist einfach Programm.
          Wen diese Leute gewählt haben ist mir im Übrigen völlig Wumpe. Ich schätze keine Leute, die ihre eigenen Fakten erfinden und sich der Bildung verwehren oder Leute, die ihr Leben durch Hass bestimmen lassen, wie der kleine Giftbolzen. :/

          • Drachentöter sagt:

            Ahh, wieder der Bildungsinfragesteller mit den vielen Namen. Der mit dem Hilfsabi im Leistungskurs Religion, der glaubt hier sein verschissenes System verteidigen zu missen. Immer wieder niedlich, die kleine Sockenpuppe. Sonst keine Reichweite, hier aber die große Klappe. Weiter so! Freier Fall ab Mai 2019! Guten Flug1

          • Olof Palme sagt:

            Ach, der Bildungstöter… Glauben Sie mir, dass ich nicht der Einzige bin, der bei Leuten, die wie Sie reagieren, die Bildung oder vllt. sogar die geistige Psyche in Frage stellt. Paranoide Tendenzen sind jedenfalls zu erkennen, wenn von Mehrfachnamen, Sockenpuppen, Systemverteidigung und freier Fall schwadroniert wird. Für wen halten Sie mich? Einen Politiker der von Ihnen verhassten Parteien, dem eine Wahlniederlage im Mai erwartet? Sie wissen nicht einmal, für was ich stehe, wen ich wähle oder dergleichen. Aber klar, wenn man sich geistig unterlegen fühlt und die größte Alternativpartei für Dumme kritisiert wird, dann holt man gerne unter Ihresgleichen die paranoide und beleidigende Keule raus. Wenigstens blüht noch die Fantasie, also schön weiter den Teufel an die Wand malen – ist gut fürs soziale Umfeld und die Gesundheit. (:

          • Drachentöter sagt:

            1.) „und sich der Bildung verwehren“ stammt von dir. Du hast angefangen. Da mußt Du auch das Echo aushalten.

            2.) Ich will von Dir nichts wissen. Ich will, daß solche Hetzer wie Du die Lust verlieren, ihren Oralkack hier abzusondern.

            3.) Einen ermordeten sozialdemokratischen Schweden-MP als Pseudonym zu wählen, ist ein starkes Stück. Sowas Ruchloses kriegt entweder nur ein Minderbemittelter hin, oder ein völlig skrupelloser Oberhetzer.

            Da läuft noch ein Sep Gorka herum. Triff Dich doch mit dem – ach hast Du ja schon. Personalunion. Noch stärker gestört, als zunächst angenommen. Wirf Deine Pillen ein und halt die Finger stille.

  5. O Weidling sagt:

    Ganz normale Fragen, die mich auch mal interessieren würden und für die Entwicklung der Stadt und einzelner Stadtbezirke durchaus von Bedeutung sind.
    Das ewige „der Stadt sind keine Probleme bekannt“ ist darauf die denkbar schlechteste Antwort.

  6. Hallenser sagt:

    Könnten dann bitte auch die Antworten auf die Fragen hier veröffentlich werden? Manche Fragen sind gar nicht so weit weg von dem, was manche Hallenser wissen wollen. Es wäre doch besser, wenn man auf die AfD-Fragen ganz sachlich reagiert!

    • Torsten Schiedung sagt:

      Die Verwaltung wird sachlich antworten, nur diese Fragen kann sie schlicht nicht beantworten, da hier der Begriff Ausländer zu unspezifisch ist und nicht differenzierbar. Diese Anfrage bezieht sich auch auf Franzosen, Polen, Amerikaner und Chinesen.
      Sozialleistungen sind auch Kindergeld, Wohngeld, ALG I, ALG II und sonstige unterstützende Leistungen. Bei diesen wird bei Anspruchsberechtigung ja nicht zwingend die Nationalität oder der Aufenthaltstatus mit erfasst. Das kann im Einzelfall sein, muss es aber nicht.
      Vermögensauskünfte in Einzelfällen für Anspruchsberechtigte, Deutsche und Nichtdeutsche, sind klar geregelt. Er muss einfach die gesetzlichen Grundlagen lesen, wer, wann, wie Auskunft geben muss.
      Eine Reihe von Anfrage-Pkt. liegt nicht in der Hand der Stadt, z.B. Pkt.13, bzw. werden bei EU-Bürgern, als Ausländer in seiner Begrifflichkeit, nicht erfasst! Zu Pkt. 13 wäre bei prüfung Anspruch auf Asyl das BAMF zuständig,
      Er will MdL sein! Die Bürger haben ihn in den Landtag gewählt, einen völlig Unwissenden und Ahnungslosen! Ab Pkt. 22 ist es dann nur noch Hetze und diese Fragen wird eine Verwaltung mit Sicherheit nicht beantworten. Die Bewertung der Beantwortung überlasse ich der Verwaltung.

  7. lederjacke sagt:

    Wie sind denn die Verhältnisse am Petersberg? Sind die Mönche dort muslimisch?

  8. Buntland sagt:

    Etwas plump formuliert, aber so abwegig sind die Fragen gar nicht.

  9. Eibacke sagt:

    @Hallenser: Die Antworten sollten spätestens am Dienstag nächste Woche öffentlich vorliegen.

    Abgesehen davon, hätte sich Herr Raue, alias „Recherchefuchs“, einen Großteil der Fragen schenken können, wenn er tatsächlich so aktiv „für das Volk“ ist.

  10. Böllberger sagt:

    Lieber Alex, beantrage doch lieber die Rückführung all jener Einwohner von allen fremden Kontinenten, welche ursprünglich aus Europa stammen, Einstellung aller Rüstungsexporte sowie die Beseitigung neokolonialistischer Strukturen mit Schadensausgleich durch die ehemaligen Kolonialmächte in Billionenhöhe, dann erledigt sich dein dümmlicher Fragenkatalog fast von selbst.

  11. Rätselfreund sagt:

    Viele Fragen dabei, die ich mir auch stelle.

Schreibe einen Kommentar zu Buntland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.