Polizeiauto stoppt Straßenbahn am Markt: Demente Frau wieder gefunden

Keine Antworten

  1. Zukunft der Demokratie sagt:

    Die Anregung ist nicht neu, aber vielleicht noch nicht vor, bzw. in jedem Demenz – Pflegeheim angekommen?
    Die Kosten für Hubschraubereinsätze sind nicht unerheblich!
    https://www.stern.de/gesundheit/duisburg-hat-eine-neue-schein-haltestelle-fuer-demenzkranke-8417756.html

    • Dunkelfeld sagt:

      Zum einen bringt so eine Haltestelle nicht immer den gewünschten Effekt, dass Personen mit Demenz dort stundenlang verweilen, zum anderen ist das Betrug und Irreführung und damit eine Art der Freiheitsentziehung und grundsätzlich auch ethisch nicht tragbar weil es bewusste Irreführung ist.

      Auch wen es ziemlich weit links klingen mag, die Würde eines Menschen mit Geld aufzuwiegen passt im Moment nicht so ganz zum mehrheitlich gesellschaftlichen Selbstverständnis.

    • UweUE sagt:

      Was soll das mit den Kosten für einen Hubschraubereinsatz? Denken Sie auch dann so, wenn Sie einmal Hilfe dieser Art benötigen z.B. nach einem Unfall? Diese Menschen sind einfach krank. Und die Gesellschaft ist verpflichtet, diesen Menschen jegliche Hilfe zukommen zu lassen. Und die Pflegekräfte in den Pflegeheimen sind absolut überfordert, weil es viel zu wenig Personal gibt.

      • Zukunft der Demokratie sagt:

        Die Kosten für den Hubschraubereinsatz sollten ausschließlich mit den Kosten der Schein-Haltestelle in Betracht gezogen werden. Diese sind sicherlich in der Fachwelt nicht ganz unumstritten, allerdings spart man im Norden aktuell auch nicht an einem zusätzlich falschen Briefkasten.
        https://www.mopo.de/im-norden/schleswig-holstein/an-dieser-bushaltestelle-haelt-nie-ein-zug/

        Natürlich müssen alle technisch möglichen Rettungsmaßnahmen ergriffen werden, um Menschenleben zu retten.
        Gerade in diesen Jahreszeiten erfrieren gesuchte Personen sehr schnell, weil sie oft zu spät gefunden werden.
        Aber wenn präventive Maßnahmen in den Heimen möglich sind, sollte man nicht an ihnen sparen.
        Dieser Umstand stand ausschließlich hinter meiner Kostenargumentation im Bezug auf den Hubschrauber.

        Um auch auf Dunkelfeld seiner Argumentation „die Würde eines Menschen mit Geld aufzuwiegen passt im Moment nicht so ganz zum mehrheitlich gesellschaftlichen Selbstverständnis.“ einzugehen, gerade in unserem Gesundheit und Pflegesystem führt genau diese Tatsache zu dem absolut überforderten und viel zu wenig vorhandenem Personal!
        Und gerade dieser Fakt steht schon seit vielen, vielen Jahren in der ethnischen Diskussion und in der gesellschaftspolitischen Kritik!
        Corona beschleunigt nur noch extrem die dramatischen Auswirkungen in der Zukunft.
        https://www.mdr.de/sachsenradio/programm/sendungen/dienstags-direkt-gesundheitssystem-pflege-werte-moral-corona-pandemie-100.html

  2. Jim Knopf sagt:

    Alles gut .

  3. Omi mit Krone sagt:

    Gut, das es gut ausgegangen ist.

  4. Hallo sagt:

    Die Chefredakteur:*_Innen möglicherweise?

    Für Geschichtsvergessene eine Suche nach „Schweinegrippe und Pharmaindustrie“ gegen Demenz.

    pharmazeutische-zeitung.de › …
    Schweinegrippe: Der Einfluss der Pharmaindustrie | PZ
    13.07.2010 — Juni 2009, erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Influenza A/H1N1, vulgo Schweinegrippe, zur Pandemie, einer Seuche der WHO-Stufe 6 …

    welt.de › Wirtschaft
    Bezahlte Pharmaindustrie für Panik vor Schweinegrippe?
    04.06.2010 — Was für ein Skandal: WHO-Autoren stehen auf der Gehaltsliste der Pharmakonzerne. War die Schweinegrippe nur Panikmache? 0 …

    sueddeutsche.de › wissen
    Konjunkturspritze für die Pharmaindustrie – Wissen – SZ
    17.05.2010 — Die Impfung gegen das H1N1-Virus ist fragwürdig. Möglicherweise haben nicht nur medizinische Gründe zur

    deutschlandfunkkultur.de › …
    Grippe in Mexiko wurde zur Pandemie „aufgeblasen“
    18.12.2009 — Angstmache zum Nutzen der Pharmaindustrie … im Gesundheitsamt in Bremen den Impfstoff Pandemrix gegen die Schweinegrippe auf eine Spritze.

    forum-csr.net › News
    Der Fall Corona im anderen Licht – Forum Nachhaltig …
    07.05.2020 — Im Jahr 2005 erklärte auch die Pharma-Firma Hoffmann-La Roche, … den die Pharmaindustrie mit der Schweinegrippe-Impfung gemacht habe, …

    zeit.de › Politik
    Europarat rügt Panikmache bei Schweinegrippe | ZEIT ONLINE
    06.02.2012 — Bereits in den Jahren 2006 und 2007, sagt auch der Flensburger Arzt und Epidemiologe Wolfgang Wodarg, hätten die Staaten und die Pharmaindustrie …

    Wie die WHO das Vertrauen der Verbraucher verseucht
    09.06.2010 — Schweinegrippe-Pandemie Wie die WHO das Vertrauen der Verbraucher verseucht. Hat die Pharmaindustrie die Schweinegrippepanik mit Zahlungen …

    stern.de › … › Erkältung
    Schweinegrippe: Das Geschäft mit der Angst | STERN.de
    12.08.2009 — Für die Pharma-Unternehmen ist die Schweinegrippe ein Glücksfall: Millionen Impfdosen sind bestellt, Tamiflu wird gehortet, satte Gewinne …

    focus.de › … › Hintergrund
    Pharmaindustrie im Zentrum der Kritik – FOCUS Online
    02.09.2013 — SPD-Politiker und Arzt Wolfgang Wodarg wirft den Pharmakonzernen vor, die Gefahr der Schweinegrippe hochgespielt und Regierungen unter Druck …

    tagesspiegel.de › Politik
    Schweinegrippe: Rolle der Pharmaindustrie im Visier
    16.12.2009 — Initiiert wurde beides von dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Wodarg (SPD), der in der

  5. Horsty sagt:

    Nur gut dass sie in der Bahn saß, da ist die gut aufgehoben

Schreibe einen Kommentar zu Horsty Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.