IHK Halle-Dessau holt Aktion „Heimat shoppen“ nach Sachsen-Anhalt

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Genderschwachsinn sagt:

    „„Hinzu kommt: Dienstleister, Gastronomen, Händlerinnen und Händler …“

    Dienstleisterinnen, Gastronominnen – soviel Zeit muss sein.

  2. stekahal sagt:

    Aber damit gewinnt man keine Kunden. In der regel kaufe ich in örtlichen Geschäften ein. nur wenn ich alle läden durch bin und doch nicht das Passende gefunden habe oder es zu groß und zu schwer ist, es nach hause zu tragen, kaufe ich im Internet. Wenn ich z.B. bei einem Baumarkt oder örlichem Händler nochmal 30 € Spedition bezahlen oder mir ein Auto mieten soll, das Gleiche aber für Verandkosten, die etwa dem Straßenbahnfahrgeld entsprechen, ins Haus gebracht bekomme ist doch klar, wo ich letzendlich einkaufe.

Schreibe einen Kommentar zu stekahal Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.