Kein goldener Boden mehr: Umsätze im Handwerk stagnieren, weniger Mitarbeiter – Friseure am stärksten betroffen, deutliches Plus bei den Fahrradwerkstätten

Foto: Handwerkskammer Halle
Handwerkskammer Halle

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Schmahrotzer sagt:

    Niemand braucht Fahrradwerkstätten. Die zahlen doch ALLE keine Steuern.
    Ich wünschte, ich wäre in der Lage ein Fahrrad zu fahren, dann müsste ich auch keine Steuern mehr zahlen. Habe leider nie gelernt, hier das geht. Kann nur Auto.

  2. Urj sagt:

    Weil ihr zu wenig kante zeigt

  3. Kartenzahlerin sagt:

    Umsatzrückgang bei den Handwerkern liegt eher daran dass nicht wenige nur noch ohne Rechnung ausführen. Unsere Anfrage beim Dachdecker .. „keine freien Kapazitäten“.. ohne Rechnung könne er es aber in 2 Monaten machen .. und das bei einem Volumen von 24 TEUR.. auch im Kleinen schon festgestellt .. beim Friseur wurde noch nie die Registrierkasse bedient .. Scheine wandern immer ungebont in die Kasse..und komisch ist auch, seit Covid in der Gastronomie oft nur noch „Barzahlung“ .. scheinbar hat das Virus auch EC Kartenleser befallen .. oder liegt es daran dass die Herren und Damen der Steuerfahndung sich im Homeoffice befinden ?

    • Steueroase BRD sagt:

      Ach ja du kennst also alle Handwerker in Halle, alle Dachdecker alle Friseure alle Gastronomischen Einrichtungen und kannst deshalb behaupten „nicht wenige nur noch ohne Rechnung ausführen“ ???? Oder woher kommt diese Weisheit???

      Ach nee ist ja alles nur gelogen und deiner schwachsinnigen Phantasie entsprungen.

      Nu stell dir mal vor diese Unternehmen würden auch nur 6 Monate lang alles ohne Rechnung machen was würde wohl passieren???

      Glaub mir es funktioniert nicht….

      Was nicht heißt das hier und da mal etwas ohne Rechnung gemacht wird.

      Aber sich dann so dumm dreist hinzustellen und seine hohlen verblödeten Gedanken ins Internet zu schreiben die keiner weise der Wahrheit entsprechen finde ich viel schlimmer, als wenn bei einigen Geschäften beide Geschäftsparteien Geld sparen können.

      „beim Friseur wurde noch nie die Registrierkasse bedient .. Scheine wandern immer ungebont in die Kasse“ Natürlich glaube ich sofort das würde auch auch nie auffallen du hast keine Ahnung von dem was du schreibst.

      In der Gastro vollkommen klar denn für die Ec Transaktionen muss die Gaststätte gebühren zahlen und beim Bargeld nicht also was ist wohl besser???

  4. aka electric sagt:

    „Kein goldener Boden mehr“- die fetten Jahre sind vorbei. Aber sowas von …

  5. Kammerjäger sagt:

    Wer seine Mitarbeiter wie Dreck behandelt, halt halt Dreck.

  6. Sandra Schmidt sagt:

    Guckt euch die Preise beim Friseur an. Wenn der Mindestlohn kommt und es noch teurer wird, geht der Umsatz noch mehr zurück! Kann sich bald kein normaler Verdiener mehr leisten!

    • baba sagt:

      Wenn Preise fürs Haare schneiden ein Problem für dich sind, bist du kein normaler Verdiener. Dann schneide selbst.

    • Peter Müller sagt:

      Hmm Profitierst du nicht auch vom Mindestlohn???

      Findest du das schlecht das der Mindestlohn auf 12 Euro steigt hast du angst vieles wird dann teurer?

      Hast du denn kein Mitleid mit den Menschen die momentan weniger als 12 Euro die Stunde verdienen?

  7. Jim Knopf sagt:

    Mit der Schere 3X klappern und nichts abschneiden , nein danke für 12-14 € .

  8. Hallenser55 sagt:

    Die tun mir ja soooo leid. Vorige Woche Kostenvoranschlag für eine ! Tür-VW-Bus gesehen.
    Nur der Lack als Material für die EINE ! Tür : 210,00 € !!!
    Und die Arbeitsstunde 80,00 € !

Schreibe einen Kommentar zu Kammerjäger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.