Klimastreik: Stadt lädt Schüler zum Gespräch

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Das kann ja was werden! sagt:

    Na da haben sie ja einen Gärtnermeister gefunden, der den Schulschwänzern&Friends erklären kann, kein Bock zu sein! Der Hr. Zwick kommt schon mit der grünen Stadtrats-Schickaria nicht klar und nun soll er die Aufstädischen besänftigen!

    Das kann ja was werden!

  2. Rektor sagt:

    Ich hoffe die Vertreter der Stadt nehmen das Ordnungsamt mit. Dürften ja massive Strafen drin. Auch entsprechende Verantwortliche der Schulen sollten überprüft werden, sollten die Maßnahmen für die Schulschwänzer nicht entsprechend eingeleitet werden.

    • Seb Gorka sagt:

      Welche massiven Strafen sollte das Ordnungsamt denn verhängen und vor allem wofür? Falls du das Fernbleiben vom Unterricht meinst, hast du wohl bei deiner Ausbildung zum „Rektor“ etwas Wesentliches verpasst. Und nicht nur da, wie es den Anschein hat. Deine Gewaltfantasien im Zusammenhang mit Schulkindern sind jedenfalls sehr bedenklich!

    • Fenton sagt:

      Ein echter Rektor hätte 3 Sätze ohne Fehler hinbekommen.

    • Klaus Wenger sagt:

      Was hast du dann eigentlich davon? Ich mein, du musst doch ein Interesse an deinen Ideen haben, sonst würdest du sie nicht äußern. Was wäre dein Vorteil, wenn die Schüler bestraft werden? Schläfst du dann besser? Gehen deine Rückenschmerzen davon weg? Bekommst du die Strafzahlungen ausgehändigt? Ist die Welt dann wieder für dich in Ordnung? Geht dir das Thema Klima einfach nur auf den Sack? Ich verstehe deine Motivation nicht. Ja gut, rumpöbeln, aber mal ganz ehrlich, hast du keine anderen Hobbies?

  3. mirror sagt:

    Da wird Herr Zwick den Kids wohl erklären müüsen, dass die Stadt sehr gerne Klimaschutz machen würde, aber kein Geld dafür da ist. Werden die Gewerbesteuern in den nächsten Jahren sprudeln, werden bestimmt keine Flächen mehr mit Eigenheimen versiegelt, Kleingärten aufgelöst und der Preis für ÖPNV jedes Jahr um mehr als die Inflationsrate erhöht. Vielleicht sammeln die Kids dann bei der nächsten Demo für den Klimachutz.

    • HansimGlueck sagt:

      Vielleicht erklärt er ja, wie jüngst im Stadtrat, was er in den letzten 7 Jahren eigentlich so getrieben hat.
      War nur eine Folie. Das geht schnell.

      Ich denke auch, dass sich da recht wenig für interessieren werden. So billig lässt sich die Jugend nicht mehr in den Wahlkampf locken.

  4. g sagt:

    Na erstmal sehen wer da überhaupt auftaucht ….ist ja was offizielles … und somit total uncool…

  5. Daniel M. sagt:

    Finde ich gut. Statt zu verurteilen oder zu stigmatisieren, wird hier auf konstruktiven Dialog gesetzt. Kann man nur hoffen, dass das ganze auch ernst gemeint ist.

  6. manfred mustermann sagt:

    Na und der Klimaschutz geht weiter Nordtangente, Star Park II…Versiegelung von Naturflächen, Vernichtung von Natur, Abbau von ökologischer Landwirtschaftsfläche, Verhinderung des Kaltluftstroms nach Halle und Zerstückelung eines zusammenhängenden Biotop das alles wird den Schülern als positive Aktivitäten der Stadt für den Klimaschutz erörtert werden

    • Daniel M. sagt:

      Wie wird der kaltluftstrom nach Halle verhindert?

      • manfred mustermann sagt:

        Also dort oben im „kalten“ Norden ist der kühlschrank von Halle. Der Wind sorgt dafür das diese „Kälte“ nach Halle kommt und die Hitze in der Stadt etwas erträglicher macht. Sollte ann im Star Park II alles voller Hallen kommen und versiegelt werden, wird die kühlere Luft vor Halle erwärmt und auf dem Wg nach Halle gehindert. Es wird wärmer… Klimawandel durch den Menschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.