Linke in Halle sind gegen Corona-Lockerungen bei Schulen und Handel

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. mirror sagt:

    Die Linken fühlen sich sichtlich wohl. Erstmals seit 30 Jahren können sie Herr und Frau Bürger wieder richtig schulregeln. Nach dem Exit werden die Mitarbeiter vom Ordnungsamt zum Blockwart umgeschult und schon kann es lustig weitergehen.

    • 10010110 sagt:

      So ein Blödsinn. Als wäre es Sinn und Zweck einer Linken Bewegung/Gruppierung, Leute zu schulregeln. Tatsache ist, dass Gier und Ungeduld unterbunden werden müssen, und wer ein wenig Menschenkenntnis besitzt, wird erkennen, dass das nicht ohne Zwang geht.

      • mirror sagt:

        Klar, wer selbst nichts erreicht möchte den anderen die Früchte ihrer Arbeit wegnehmen. Neid verstellt jeden Zugang zur Menschenkenntnis.

        • 10010110 sagt:

          „Früchte der Arbeit“ und Gier und Ungeduld sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Wir sehen aber jetzt gerade (und vor allem in den USA sieht man das), wie das halbe Wirtschaftssystem nur auf Konsum von Dingen beruht, die eigentlich niemand wirklich braucht, und wie massenhaft Arbeitsplätze vor allem im Dienstleistungssektor eigentlich völlig unnötig sind.

          Und die, die am meisten von dieser unnötigen Arbeit profitieren, sind am gierigsten und ungeduldigsten, wenn es darum geht, möglichst schnell wieder Geld zu machen und dafür die Gesundheit anderer aufs Spiel zu setzen.

  2. Anonym sagt:

    Grad die „Linken“ müssen ihr großes M… aufreißen. Bekommen selbst nix hin. Sowas will uns regieren. Abschaffen sowas und fertig

    • Volker sagt:

      Was bist du für ein armer Mensch!

      • Uppercrust sagt:

        Arm sind die Linken, nämlich im Geiste. Ihnen fällt nichts ein wie man zu Wohlstand kommt ohne Anderen was wegzunehmen. Das Einzige was verboten gehört sind die Linken selbst. Natürlich muß das öffentliche Leben wieder losgehen, mit der geübten Vorsicht und Mundschutz für Alle (bei Linken und AFD am Besten inkl. Maulkorb wäre eine nette Vorstellung)

  3. g sagt:

    Vollkommen ignoriert würden hingegen Vorschläge, um die Abschlüsse ohne schnelle Prüfungen ausstellen zu können oder die Schüler länger gemeinsam lernen zu lassen. So gebe mehrere Vorschläge wie z.B. das Durchschnittsabitur…
    welch ein Schwachsinn … das kann nur arbeitsscheuen linksgrünen spinnern einfallen … am besten wir verlosen die Abschlüsse.
    wie gesagt das sind die neuen Faschisten

    • Achso sagt:

      Was hat denn irgendeiner der von dir aufgezählten Vorschläge mit Faschismus zu tun? Wurde dein Abschluss eigentlich auch verlost, oder warum tun sich da solche Bildungslücken auf?

  4. Joker sagt:

    Das ist doch verständlich. Mit Außerkraftsetzung der Grundrechte fühlen sich die Linken wieder in die Zeiten kommunistischer Diktatur versetzt. Und dieses Glücksgefühl wollen die nun so lange wie möglich auskosten.

  5. farbspektrum sagt:

    Na klar, seit wann sind denn die Linken für fleißiges Arbeiten und Lernen zuständig?
    Die sind doch nur dafür zuständig, ständig zu versprechen, Füllhörner auszuschütten.

    • 10010110 sagt:

      Übrigens ist Rudenz Schramm, der Geschäftsführer der event-net GmbH (was die Betreiberin des Steintor-Varietés ist), auch Mitglied der Linkspartei. Ich würde ihm nun nicht gerade Faulheit und Dummheit unterstellen. Und das Varieté – das, meines Wissens nach, ohne staatliche Zuschüsse auskommt – ist übrigens auch sehr von den Beschränkungen betroffen.

    • Statistik sagt:

      Nur mal so (gleiche Quelle) :

      „Daher sind die Zahlen nur eingeschränkt vergleichbar und die Differenzen zwischen den Monaten in den Jahren 2019 und 2020, insbesondere auf der Kreisebene, geben nicht ausschließlich die Zu- bzw. Abnahme der Sterbefälle wider.“

      • klaus sagt:

        Zitiere bitte richtig.
        Die Zahlen für 2020 enthalten noch Todesfälle, die gar nicht in diesen Zeitraum gehören. Dafür fehlen die auswärtig gestorbenen. Laut Quelle rund 70.
        Für 2019 ist schon bereinigt.

        Also, wo ist der dramatische Anstieg?

  6. Anonym sagt:

    Tja, Volker. Vielleicht bist du ja armselig. Du bist doch einer davon, die sowas wählen. Schäm dich und geh in den Keller

  7. Demokrat sagt:

    Die Linken sind die einzige zuverlässige politische Kraft in der Coronakrise. Sie erkennen die antidemokratischen und faschistoiden Strukturen der herrschenden Bevölkerungsmehrheit und der Regierungsparteien.
    Es wird Zeit, dass die Linken nun denn auch in die Regierungsverantwortung kommen. Dann geht es unserem Land auch wieder besser.

    • Beerhunter sagt:

      Zuverlässig????politisch???selten so gelacht???ich hoffe du bist im Sozialismus gross geworden ???die waren mit die schlimmsten?aber vielleicht bekommst du ja ein Posten???was Wählen vermeiden mögen

  8. xxx sagt:

    Es gibt immer noch keinen Impfstoff und keine Medikamente gegen Covid19, insofern sind alle Lockerungen der Maßnahmen gefährlicher Leichtsinn. Da haben die Linken völlig recht.

  9. Jana sagt:

    Bei einigen Kommentatoren scheint das Virus weniger die Atemwege, sondern vielmehr das Oberstübchen anzugreifen.

  10. farbspektrum sagt:

    Aber gegen die geforderten Lockerungen bei Gottesdiensten spricht sich diese Partei nicht aus?
    Ich habe eben mal das Gegenwort zu populistisch gesucht: „ehrlich“.
    Na gut, für bürgerliche Gleichheit hat sich diese Partei noch nie eingesetzt.

    • 10010110 sagt:

      Woraus leitest du das ab? Das sie dafür keine Pressemitteilung rausgegeben haben?
      Und unterstellst du jetzt der Linken, dass sie auch noch religionsfreundlich ist? :-O

Schreibe einen Kommentar zu Jana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.