Mehr Geld für die HAVAG für einen engeren Takt?

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. R. Schäfer sagt:

    Schade, dass die HAVAG nur die Linien in Halle intensiv betreibt. Die Randgebiete werden immer mehr von Halle ausgekoppelt. Ein Kino- oder Theaterbesuch ist nach Halle nicht mehr möglich, da keine Bahn mehr zurück fährt. Aber auch gut, so sparen wir Geld

    • 10010110 sagt:

      Die HAVAG ist am wenigsten daran schuld, dass die Linien 5 und 15 gekürzt, bzw. eingestellt werden; die ist nur der Sündenbock, bei dem die landespolitischen Fehler offensichtlich werden und bekommen die Wut des Volkes ab. Tatsächlich ist es so, dass das Land, bzw. der Saalekreis nicht genügend Geld zum Betrieb der Überlandstrecken bereitstellen. ÖPNV ist nur in den seltensten Fällen kein Zuschussgeschäft und die Servicequalität hängt immer von den Mitteln ab, die von der politischen Administration bereitgestellt werden. Aber von einer großen Koalition der Betonköpfe und Autofetischisten kann man da nicht viel erwarten.

  2. mirror sagt:

    So ist das, Theorie und Praxis: Im ISEK wird von einer Stärkung des ÖPNV und Anbindung des Umlandes geträumt und in der Praxis wird die Servicequalität runter gefahren.

Schreibe einen Kommentar zu R. Schäfer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.