Protest-Kundgebung gegen Mieterhöhungen bei Grand City

Das könnte Dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Eibacke sagt:

    Das u. a. die Wirtschaftspolitik die die AfD befürwortet, genau dafür verantwortlich ist, verschweigt Hr. Raue. Das grenzt ja schon an Verhöhnung der Mieter*innen.

  2. mirror sagt:

    “Was wir hier erleben, sind Preissteigerungen, auch in Folge von Immobilienspekulation – ausgelöst unter anderem durch die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank”, meint Raue.

    Da hat einer die Zusammenhänge nicht richtig verstanden. Die Niedrigzinspolitik führt zu einer Immobilienblase und damit zu einem Überangebot, was nach Platzen der Blase zu sinkenden Mieten führt.

    • Böllberger sagt:

      Herr Raue hat halt keine Ahnung, Immobilienblase gibts in Halle nicht, wir haben 9% Leerstand. Es kommen im Moment mehr Wohnungen zurück auf den Markt, als gebraucht werden. Es gibt sanierte Plattenbau Wohnungen für 4€/qm kalt, allerdings in Randgebieten. Das hallesche Problem heißt Gentrifizierung in der Altstadt und daran ist vor allem die HWG schuld, ein städtisches Unternehmen, was laut SPD das „Gemeinwohl im Blick hat“, Lach!!! Grandcity erhöht die Mieten in einem Marktumfeld, welches die HWG durch ihre jahrelange Strategie des Entwohnens durch Sanierung erst geschaffen hat.

      • Kritiker sagt:

        Herr Raue hat von überhaupt keinem Thema Ahnung außer vom Rassismus.
        Wurde oben schon erwähnt, genau die Vollprivatisierungspolitik der AFD würde bei einer Regierung weit rechts und braunschwarz diese Erhöhung noch befördern.

  3. Ham. sagt:

    Und da sag noch einer, die AfD sei eine neoliberale Partei, von wegen!
    Find ich gut, dass sie die Probleme der Menschen ansprechen. Ja natürlich beginnt langsam der Wahlkampf. Aber warum nicht mal der Alternative eine Chance geben?
    Die SPD hatte ihre Chancen, regiert schon seit Jahrzehnten in Stadt, Land und Bund.
    Soziale Politik kann von ihr nicht zu erwarten sein, gerade in Neustadt.
    Ebensowenig wie von Linken und Grünen, die ekeln sich doch vor ihrer eigenen Wählerschaft und schimpfen ständig auf „alte weiße Männer“.
    Dann brauchen sie von denen auch keine Stimmen beanspruchen.

  4. Uli sagt:

    Während die AfD gegen höhere Mietpreise für Hallenser demonstriert, protestieren der OB Wiegand und der linke Oberchef Lange gegen nicht genehme Verlage.

    Finde den Unterschied!

  5. Kaputt-Lach sagt:

    So eine Schei…e! Die AFD ist die ultra-rechte Seite der CDU-Klientel. Das sollte man wissen. Selbst der Raue soll mal bei den Politchristen gewesen sein. Und wenn die an der Tete sind, hat Profitwirtschaft freie Hand! Und diiiiiiii…ie setzen sich für die Mieter ein? So ein link(isch)es Täuschungsmanöver. Ich bin entsetzt. Und amüsiert! Der übliche Popel-ismus halt! Lach-lach-lach! Grüße am Klaus-Dieter!

  6. farbspektrum sagt:

    Ich bin mal gespannt, was die AfD wirksam dagegen unternehmen kann. Einfach nur an einer Demo teilnehmen ist populistisch.

    • Fadamo sagt:

      Die AfD wird nicht viel unternehmen können. Sie kann aber ihre freie Meinung äußern ,wie Du und Ich.

      • Kritiker sagt:

        Ach da ist der Herr Fadamo auf einmal ganz leise. Entweder versteckt sich hinter dieser Figur Herr Raue selbst oder sonst ein Rechter, welcher seinen Arm bei jeder Gelegenheit anbinden muss, damit dieser nicht hochschnippt.
        Was will Herr Raue/Fadamo bei der Demo vermitteln?
        Vielleicht mal eine kurze Erklärung!
        Die betroffenen Bürger dürfen ihren Unmut gegen einen Mietkonzern außern. Wäre praktisch dies vor deren Zentrale machen. Hier in Halle ist ansonsten keiner verantwortlich.

  7. Bernd Reier sagt:

    Ich habe mir das AfD Programm zum Thema Wohnen man angeschaut (https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2018/01/Programm_AfD_Online-PDF_150616.pdf). Beim Thema Wohnen finde ich eigentlich nur eine Kernaussage: Wohneigentum erwerben! Auch beim sozialen Wohnungsbau soll sich der Einzelne mit Vermögen beteiligen. Ja, ansonsten steht da noch was von Bauvorschriften zurückfahren. Weiß ich nicht, ob das immer so gut ist (siehe Baupfusch in anderen Ländern). Alles andere sind mehr oder weniger Zustandsbeschreibungen aber keine Lösungsideen. Also bleibt es eigentlich bei der Kernaussage: Leute kauft Wohnungen und Häuser! Euch fehlt das Geld? Na den Mindestlohn will die AfD erhalten. Von anheben steht da leider nichts. Mmmhh. wird wohl schwer mit dem kaufen.

    • Prof. Radiodotter sagt:

      „Leute kauft Wohnungen und Häuser! “

      Das ist der Plan im Osten. Da hier, im Vergleich zu den älteren kapitalistischen Ländern sehr wenig Wohneigentum (und damit auch sehr „wenig“ Verschuldung der „Eigentümer“ besteht), soll dieser Wachstumsmarkt voll ausgeschöpft werden. Die Menschen sollen/ müssen sich immer weiter, immermehr Verschulden, soweit Bonität vorhanden. Eventuel läuft es auf ein neues 2008 hinaus.

  8. Martin Noll sagt:

    Dieses Ereignis wir nur wichtig, durch den Bericht darüber. Es ist eine Pseudokundgebung, die nur Publicity ist. Wüsste gern mal, ob Herr Raue und seine Lakaien bei Grand City oder überhaupt in Ha-Neu wohnen. Interessant übrigens, dass Verschwörungstheoretiker wie Donatus Schmidt jetzt dabei sind. Hat er doch bis vor Kurzem krudes Zeug bei Alt-NPD-Kader Liebig auf der sogenannten Montagsdemo verbreitet.

    Ja, die Mieterhöhungen bis zur Grenze des Möglichen sind eine Sauerei. Und ich verstehe die Mieter, die sauer sind und fürchten um bezahlbaren Wohnraum. Aber die AfD als Partei des Großkapitals ist nun wirklich nicht die Lösung. Die Inszenierung ist nur ein Placebo und kein ehrliches Handeln.

    • .... sagt:

      Partei des Großkapitals? Die AfD setzt sich gegen Privatisierungen ein, während die SPD genau diese durchgeführt hat und Die Linke gegen Meinungsfreiheit demonstriert.

  9. Eibacke sagt:

    @…: Lies bitte mal die Landtags- und Bundestagsprotokolle zu dem Thema. Dann weißt du auch, wie deine AfD dazu steht. Die FDP ist dagegen ja fast schon sozialistisch.

Schreibe einen Kommentar zu Böllberger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.