Sachsen-Anhalt führt die Luca-App ein, Halle schon in wenigen Tagen

Das könnte dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Avatar t. sagt:

    „Das System bietet eine verschlüsselte, anonymisierte und datenschutzkonforme Kontaktdatenaufnahme.“
    Ja sicher doch…

    • Avatar Franz2 sagt:

      Ich wette, auf deinem Smartphone findet sich ne Menge, wo genau Das NICHT zutrifft !

      Ein Versuch ist es wert. bin gespannt.

    • Avatar Leser sagt:

      Zieh doch in eine Höhle!

      • Avatar arno_nym sagt:

        Die Höhle in der mit anonymisierten Daten Kontaktaufnahmen möglich sind, muss erst noch entdeckt werden. Anonym heißt, dass die Daten unwiederbringbar so verändert werden, ohne Rückschlüsse auf einzelne Personen ziehen zu können. Der Satz zeugt also (mal wieder) von gefährlichem Halbwissen der Verfassenden.

  2. Avatar nilo sagt:

    Prima. Eine Millionen Euro in den Sand gesetzt. Oder mehr, denn das seit heute verfügbare Checkin-Feature der Corona Warn App kommt ganz ohne die Gesundheitsämter aus.

    Der Schlussatz des Artikels triggert mich hart: „Das System bietet eine verschlüsselte, anonymisierte und datenschutzkonforme Kontaktdatenaufnahme.“

    Wie man eine Kontaktdatenaufnahme anonymisiert erschließt sich mir nicht.

    Eine Stellungsnahme der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder (DSK) beschreibt die bestehenden Probleme mit Luca sehr ausführlich:

    https://www.bfdi.bund.de/DE/Home/Kurzmeldungen/2021/06_DSK-Kontaktnachverfolgung-Apps.html

    Schade, mit der 1 Millionen hätte man einige (Kultur)Betriebe retten können. Stattdessen wird sie einem unbekannten Startup hinterhergetragen, welches es nötig hat, sich von einem Promi in den Markt drücken zu lassen.

    • Avatar Ach verpipsch sagt:

      Also wenn ich die Listen in den Länden sehe ,wo ich meine Vorgänger mit Name ,Adresse und Telefonnummern zu sehen sind oder ich nur einen QR Code habe ,der gescannte wird. Sehe ich darin ,schon mal einen Fortschritt.Oder nicht ?Wenn die ganzen Leute in der Freizeitgestaltung nur noch ein Scan machen müssen und wissen wer da ist und war,ist das doch eine enorme Zeitersparnis? Nicht ? Im großen und Ganzen ,scheint mir die Luca App bei weiten pfiffiger zu sein ,als die Corona App. Und wenn sie noch alle Beteiligten zusammen bringt ,die gefährtet sein könnten und somit ihre Aufgabe erfüllt.Warum nicht ?
      Kino ,Scann und rein , Italiener Scann und rein, Konzert Scann und rein ….. .

      • Avatar Ach verpipsch sagt:

        Scan ….natürlich .

      • Avatar nilo sagt:

        Die Corona Warn App (CWA) bietet genau dieses Feature demnächst (16.4. oder so) auch an. Und zwar so, dass die Daten ausschließlich auf dem Gerät bleiben und die Benutzerin hier direkt gewarnt wird. Anders als Luca kann die CWA dies auch für private Zusammenkünfte. Mit Luca wird das Gesundheitsamt (was derzeit schon nicht mehr hinterherkommt) zusätzlich belastet.

      • Avatar Achso sagt:

        Genau das, Scannen eines QR-Codes zum Check-in, geht jetzt auch mit der Corona-Warn-App.

      • Avatar Sachverstand sagt:

        Das geht aber wesentlich billiger, praktischer und sicherer. Einfach farbige Silikonbändchen wie beim AI-Urlaub, Lieblings-FC,… nach Test oder Impfung. Ab ans Handgelenk und gut ist. Zumindest was Zutritte betrifft.

        • Avatar Verschwörungspraktiker sagt:

          Was wiederum einer Impliziten Impfpflicht gleichkommt.
          Die wird es aber nicht geben, da ja sonst die ganzen sogen. Verschwörungstheoretiker recht hätten.

          • Avatar Sachverstand sagt:

            Und worin besteht da nun sachlich der Unterschied, außer analog vs. digital? Der Code auf dem Handy ist doch übersetzt auch nur ein elektronisches „Bändchen“und ohne den kommt man doch ohne Test-/Impfnachweis dann auch nirgendwo rein.

    • Avatar Völlig Unbeteiligter ohne Einfluss sagt:

      Schön, dass du deine Sach- und Fachkenntnis dafür aufwendest, anonyme Internetkommentare zu schreiben. Ich habs gelesen. 🙂

  3. Avatar Quarantäne Gustel sagt:

    Testlauf am 7.4.?

  4. Avatar Bürger sagt:

    Na, dann solln se mal einführen!
    Ohne mich.

    • Avatar Leser sagt:

      Na auf Dich verzichten wir doch gerne. Ich empfehle Dir, nach Tansania auszuwandern. Ein coronafreies Land wo es Freiheit und Demokratie gibt (Sarkasmus)!

    • Avatar Sachverstand sagt:

      Mir müssen sie es (Test, Impfung) dann auch anderweitig attestieren. Wie auch immer. Sehe der Angelegenheit mit der nötigen Gelassenheit entgegen.

  5. Avatar Horch und Guck sagt:

    Der aktuelle Fall der letzten Stadtratssitzung zeigt, dass die Corona-Warn-App genau wegen dieser freistehenden Datenschutzbeauftragten nahezu nutzlos ist. Die informelle Selbstbestimmung ist aber nicht das einzige und schon gar nicht ein Supergrundrecht.

  6. Avatar Digital sagt:

    Die Abwägung Datenschutz oder Funktionalität ist eben genau die Gratwanderung. Wichtig bei der LUCA APP der oder die Zentralserver. Ist es nur ein Server, so ist dieser DAS Angriffsziel Nr. 1, in welcher Form (verschlüsselt) liegen die Daten dort, wer hat wie direkten Zugriff auf die Daten?
    Immer dieser dämliche Tenor, die Verbindung ist verschlüsselt und am Endgerät wird immer ein neuer Code erzeugt….

    Entscheidend ist die Serverseite! Für Kriminelle und Geheimdienste aller Welt ist dies die Quelle, welche angezapft werden muss. Die Kosten für einen sicheren Betrieb sind nicht unerheblich, das Vielfache für die Kosten der Programmierung der APP.

  7. Avatar Schuster sagt:

    Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke! Infizierte sind Kranke! Demokraten sind Gefährder!

  8. Avatar Horch und Guck sagt:

    Nicht Datenschutz oder Funktionalität! Es geht um Datenschutz vs. Gesundheitsschutz, es geht um Grundrecht gegen Grundrecht.

  9. Avatar 🏆😎🏉 sagt:

    Wenn’s des auch für Windows 10 mobil gibt, denn mach ich mit😁👍

  10. Avatar Mitteldeutscher sagt:

    Hauptsache der Smudo hält sich den Bauch vor Lachen und hört auf, Musikbeleidigungen zu produzieren…. Dann haben wir viel gewonnen…..
    Wirste ja für Blöde erklärt, wende bei der Schnitzelwirtin oder Korfu, Kartoffelhaus, Dimitri sitzen willst und einfach die Gastfreundschaft und das leckere Essen genießen willst…. Nicht nur wegen dem leckerem Essen, sondern weil da immer Existenzen dahinter stehen…. Anstatt in die Luca-App zu investieren, muss in die Menschen investiert werden…. Wie lange kannst denn du von Kurzarbeit leben?

  11. Avatar theduke sagt:

    „Viel Geld für wenig Nutzen und große Risiken – so lässt sich die Stellungnahme zur Luca-App von 70 Sicherheitsforschenden zusammenfassen.“
    https://www.heise.de/news/Sicherheitsforscher-Risiken-der-Luca-App-voellig-unverhaeltnismaessig-6031770.html?wt_mc=rss.red.ho.ho.atom.beitrag.beitrag
    Aber Sachsen-Anhalt gibt 1 Million Euro dafür aus:
    https://netzpolitik.org/2021/digitale-kontaktverfolgung-fast-20-millionen-euro-fuer-luca/
    uca-Kosten für die einzelnen Bundesländer:
    Mecklenburg-Vorpommern: 440.000 €
    Berlin: 1.200.000 €
    Brandenburg 990.000 €
    Niedersachsen: 3.000.000 €
    Hessen: über 2.000.000 €
    Rheinland-Pfalz: 1.726.000 €
    Bremen: rund 260.000 €
    Baden-Württemberg: 3.700.000 €
    Schleswig-Holstein: rund 1.000.000 €
    Saarland: ? €
    Bayern: 5.500.000 €
    Sachsen-Anhalt: rund 1.000.000 €
    Hamburg: 615.000 €

Schreibe einen Kommentar zu Völlig Unbeteiligter ohne Einfluss Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.