SPD für Olympiasieger-Park am Mühlgraben

Das könnte Dich auch interessieren...

Startseite Foren SPD für Olympiasieger-Park am Mühlgraben

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mühlpförtner vor 7 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #71912 Antwort

    10010110

    Ein möglicher Standort könnte die geplante Flaniermeile am Mühlgraben-Ufer sein. Der Standort ist zentrumsnah, nach der Sanierung lädt er zum Spazieren und Flanieren ein und es ist ausreichend Platz vorhanden

    Ja, schön ins Hochwassergebiet, damit nach dem nächsten Hochwasser wieder sinnlose Kosten zur Ertüchtigung entstehen. Das Gesamtkunstwerk kann man dann „Absaufende Olympiasieger“ nennen.

    Der Mühlgraben muss frei bleiben, nicht noch extra zugebaut werden!

    #71919 Antwort

    Der Schaffner

    Selbst wenn alles absäuft.
    Die Stadt hat doch mittlerweile Routine im beantragen von Flutgeldern.
    Hier wird doch jeder Mist mit Hilfe von Flutgeldern in Stand gesetzt.
    Würde mich nicht wundern , wenn die Stadt damit den Marktplatz saniert.
    Weil wegen Hochwasser und so . 😉

    #71922 Antwort

    Eibacke

    @ Der Schaffner: Im Gegenteil! Letztlich muss mn das Hochwasser fast als Segen sehen. Wie sonst könnte man solch umfangreiche Sanierungen/Neubauten finanzieren? Das Planetarium samt Bau wäre wahrscheinlich ohne das Hochwasser, gar nicht mehr in dem Zustand zu halten gewesen.

    #71923 Antwort

    Fadamo

    Wie erklären wir unseren Kindern,wenn Halle die ganzen Flutgelder zurückzahlen muss ?

    Und was hat Halle mit Olympia zu tun ?

    #71931 Antwort

    HansimGlück

    Oh ja, am besten gar nix mehr bauen, da mit ist man immer auf der sicheren Seite.

    Von allen Vorschlägen ist das aber der bisher beste Ort.

    #71934 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Ich teile die Bedenken mit dem Hochwasser, würde aber den Ort ansonsten für gut halten.

     

    #71946 Antwort

    Sazi
    Teilnehmer

    Genau, bauen wir noch etwas ins Hochwassergebiet. Abgesehen von den wiederkehrenden Kosten für die Hochwasserschäden. Das Wasser bleibt nicht einfach weg, weil man die Fläche zubaut. Das Wasser sucht sich dann einen anderen Weg. Man verursacht also nicht nur dauerhafte Renovierungskosten für diesen Park, sondern gefährdet andere Stellen in der Stadt und sorgt dort für Ärger und Kosten. Wer überlegt sich überhaupt solche Vorschlage?

    #71958 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Wie man hier sieht, wäre sehr wohl Platz für die Stelen, sie hier erhöht aufzustellen, da das Gelände aufgeschüttet wird.

    #72255 Antwort

    Sazi
    Teilnehmer

    Wie man hier sieht, wäre sehr wohl Platz für die Stelen, sie hier erhöht aufzustellen, da das Gelände aufgeschüttet wird.

    Und das (Hoch)wasser, was dort normalerweise lang fließt, leiten dir zu dir in die Wohnung um? Sind diese physikalischen Gegebenheiten wirklich so schwer zu verstehen?

    #72261 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

     Sind diese physikalischen Gegebenheiten wirklich so schwer zu verstehen?

    Von dir offenbar schon. Schon an der nächsten Einengung ist Schluss mit „langfließen“.

    Man hat ja in letzter Zeit von bildungsfernen Schichten oft Faseleien von Retentionsräumen gehört.

     

     

    #72274 Antwort

    Mühlpförtner

    Und das (Hoch)wasser, was dort normalerweise lang fließt, leiten dir zu dir in die Wohnung um?

    Das geht nicht, er lebt ja nicht in der Gegend, ja nicht mal in Halle. Deswegen ist es ihm auch völlig egal, was in der Innenstadt passiert. Mal abgesehen davon, dass er schon die Eigenschaften von Flüssigkeiten nicht zu begreifen scheint.

    #72286 Antwort

    10010110

    Von dir offenbar schon. Schon an der nächsten Einengung ist Schluss mit „langfließen“.

    Und deswegen ist es sinnvoll, den letzten verbliebenen Freiraum im direkten Hochwassergebiet auch noch zuzubauen? Du kriegst nochmal den Verdienstorden für die überzeugendste Logik.

    #72288 Antwort

    Sazi
    Teilnehmer

    @Farbi Beschäftige dich mal mit dem Thema Fließgeschwindigkeiten bei unterschiedlicher Flußbreite bei gleichbleibender Wassermenge. Da es für das normale logische Denken nicht (mehr?) reicht, empfehle ich, deinem Lieblingshobby Googlen nachzugehen. Und siehe, die Bildung liegt so nah …

    #72289 Antwort

    HansimGlück

    da das Gelände aufgeschüttet wird.

    Wo wird denn das Gelände aufgeschüttet? Der kleine Hügel für die Rampe? Das bekommt die Planierraupe da 1:1 ausgeglichen schon hin.

    #72291 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Du kriegst nochmal den Verdienstorden für die überzeugendste Logik.

    Den habe ich schon und verdiene ihn mir hier Tag für Tag aufs Neue.

    Beschäftige dich mal mit dem Thema Fließgeschwindigkeiten bei unterschiedlicher Flußbreite bei gleichbleibender Wassermenge.

    Erkläre doch bitte mal, warum das den Pegel erhöhen soll. Selbst mit Googeln bekommst das nicht hin.

     

     

     

    #72305 Antwort

    Mühlpförtner

    Es mangelt also am Verständnis einfachster Zusammenhänge. Da ist noch ein „Orden“ fällig…

    #72306 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Spiegelei ! *prust*

    #72321 Antwort

    Mühlpförtner

    Das tragische an der Sache ist ja, er glaubt wirklich daran, dass er logisch argumentieren kann. So oft, wie er allein von Spiegelei schon widerlegt wurde, müsste er eigentlich den Ball ziemlich flach halten. Aber selbst wenn man das komplett ignoriert, wird er ja tagtäglich von verschiedensten Usern (die nicht alle Spiegelei sein können) argumentativ „volley“ genommen. Bisher ohne sichtbare Wirkung. Und das, wo er sich doch als „weltoffen“, „tolerant“ und „intelligent“ bezeichnet. Wirklich tragisch, diese Fehleinschätzung seiner selbst.

    #72325 Antwort

    farbspektrum
    Teilnehmer

    Das Tragische an der Sache ist, dass Spiegelei denkt, wenn er verschiedene Namen ins Namensfeld einträgt, dann sei er auch verschiedene Personen. Ohoh!

     

     

    #72330 Antwort

    Mühlpförtner

    … und dass er immer und überall sein Idol Spiegelei vermutet. Das hat auch was tragisch-komisch-verzweifeltes. Als ob er seine ständigen Provokationen und Falschmeldungen nur fabriziert, um Spiegelei auf sich aufmerksam zu machen…

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 20)
Antwort auf: SPD für Olympiasieger-Park am Mühlgraben
Deine Information: