Stadt soll Verlängerung der Straßenbahn in der Dessauer Straße prüfen

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Avatar Mevis sagt:

    Weiterführung ist die einzig vernünftige Lösung!
    Unbedingt die Straßenbahn bis zur Helmut-Just-Str. (LVA) zu führen!
    Zu einen spart man die komplette (teuere) Ampelregelung und Straßenbahnquerung an der Straße Frohen Zukunft. Zum anderen wird der Platz vor und neben der Grundschule aufgewertet.
    Positiver Nebeneffekt: bessere ÖPNV Anbindung an geplanten Knast und Siedlung Helmut-Just-Straße, Und die Bäume können auch stehenbleiben.
    So wie es jetzt geplant ist, ist es nur hässlich und teuer!

  2. Avatar hallenser sagt:

    „Alte Gleise zeigen es: hier führt auch einmal die Straßenbahn entlang“. Aber nur bis zum Prellböck !

    Das war einmal die Abfahrtsstelle der Einsatzzüge nach Schkopau/Bunawerke und später derr ehemaligen Linie 10.
    Also kein Problem, dort wieder die Endhaltestelle einzurichten.

  3. Avatar FrZ. sagt:

    Alles so lassen wie es ist.

  4. Avatar JEB sagt:

    Verlängerung aus meiner Sicht sinnvoll, und dazu noch ein ordentlicher und großer P+R Parkplatz

  5. Avatar NeinMann sagt:

    Die Stadt hat doch eh kein Geld und dür die 3 Leute die da fahren extra die Bahn verlängern? Außerdem macht das noch mehr Lärm…bitte vergessen oder weiter träumen

  6. Avatar Wilfried sagt:

    Das war mal die Kopfstation für die Zwangs- und Fremdarbeiter der Siebel-Flugzeugwerke, auch nachdem schon die Endstelle Frohe Zukunft in der gleichen roten Klinkerbauweise wie die Werkseinfahrt, das Kasino und die Kopfbauten der Fertigungshallen errichtet wurde…

Schreibe einen Kommentar zu Mevis Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.