Stadtrat lehnt Soziokulturelles Zentrum in der Hafenstraße ab

Das könnte Dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Toter Frosch sagt:

    „Wir sehen weiterhin den Bedarf“, sagte Katja Müller (Linke). Es gehe um eine Gentrifizierung. Man sei gegen eine Verdrängung zugunsten von Eigentumswohnungen.

    Vielleicht sollte Frau Müller nochmal nachlesen was Gentrifizierung ist und wie diese abläuft.

    • Margots Haarspülung sagt:

      > Vielleicht sollte Frau Müller nochmal nachlesen …

      Das kann die nicht, sie hat keine Zeit dafür, weil sie eine illegale Parkmöglichkeit für ihre vierrädrige Dreckschleuder im Paulusviertel suchen muß. Und dann muß sie noch auswerten, wieviele „ähhh“s sie in der letzten Stadtratssitzung freigesetzt hat. Und danach muß sie noch nachdenken, wie sie demnächst wieder Raue & Co. an sch….en kann.

      Wie soll die da Zeit haben, irgendetwas nachzulesen? Das Leben ist schon ganz schön hart!

  2. farbspektrum sagt:

    Äh, ich denke, es gibt ein neues soziokulturelles Zentrum am Galgenberg?

  3. mirror sagt:

    Warum benötigt die Soziokultur (=Summe aus allen kulturellen, sozialen und politischen Interessen und Bedürfnissen einer Gesellschaft beziehungsweise einer gesellschaftlichen Gruppe) gesonderte Freiräume? Sind alle Bürger, die ihre Kultur in geordneten Räumen leben, unsozial und kulturlos?
    Hören sich die Grünen und Linken in ihrer ihnen eigenen Arroganz manchmal selbst zu?

    • Blasendetektor sagt:

      „Sind alle Bürger, die ihre Kultur in geordneten Räumen leben, unsozial und kulturlos?“ …. Nö, das sind Spießer. Sonst nix!

      „Hören sich die Grünen und Linken in ihrer ihnen eigenen Arroganz manchmal selbst zu?“ …. Nö, das sind Spießer. Sonst nix!

      Was stellst Du nur für Fragen? Die Antwort ist immer die gleiche: „…. Nö, das sind Spießer. Sonst nix!“ Eigentlich keine Zeile wert!

    • HansimGlueck sagt:

      Man kann natürlich unterschiedliche soziale Milleus mit unterschiedlichen Räumen ignorieren, wenn es der eigenen Argumentation scheinbar nutzen soll. Dann aber bitte mal konsequent sein. Dann setz dich heute zum Kaffetrinken mal auf die Straße und such dir aus jedem Milleu jemand zusammen und schau mal, ob das funktioniert. Willst du mit mir an einem Tisch sitzen?

      • Blasendetektor sagt:

        Nö, das sind Spießer. Sonst nix! – Halt warte mal: zahlst Du mir eine Vollschlämmerei und 20 Kaffee? Dann setze ich mich gerne an den Tisch mit Dir und lasse mich zutexten! Danach gilt wieder Satz 1!

  4. monita sagt:

    den Ausführungen von Hr. Raue ist nichts mehr hinzuzufügen!

    • Standing Ovations for Alex! sagt:

      Das stimmt nicht! Er könnte noch „Ich trete mit sofortiger Wirkung von meinem Mandat zurück!“ sagen. Donnernder Applaus wäre ihm sicher!

  5. Janus Kleinschmied sagt:

    „Ein soziokulturelles Zentrum sei nur ein Euphemimus für besetzte Häuser. Das wollen die Hallenser nicht mehr haben.“
    Hier hat die AfD Recht.
    Außer einige linker und grüne Stadtpolitiker verstehen und tolerieren die „normalen“ Bürger in Halle diesen Unsinn nicht weiter.
    Zumal das die Stadt bzw den Eigentümer dieser Immobilie viel Geld kostet und einhergeht mit Vermüllung und Belästigung der Anwohner.
    Also, meine Stimme hat die AfD bei der Kommunalwahl.
    Schon damit für so etwas kein Geld mehr rausgeschmissen wird.

    • Hans Grobschmied sagt:

      Geil, du sorgst für Spaß im Rat! Weiter so! Der nächste Rat stürzt vor Ende der Legislatur. Weil Leute wie Du dumpfbeutelige Wahlentscheidungen treffen wollen. Aber dies ist dein vornehmstes Recht. Die dann auch von dir zusammengewählte Fraktion wird sich wieder selbst zerlegen. Die grapschen mutmasslich wie üblich herum, oder in die Kasse, oder sie beauftragen sich selbst mit Fraktionsgeldern – so wie es im jetzigen Rat eine konservative Truppe fertiggekriegt hat (siehe Prüfergebnist Rechnungsprüfungsamt zu Fraktionsmitteln). Und dann wird diese Gurkentruppe aus dem Rat geworfen!

      Aber lustig wird das für uns Zuschauer! Wie am Mittwoch … „Sie … Gesinnungsethiker“ … „Ihre …. Menschenfeindlichkeit“ … jaja, kloppt euch, dann vergesst ihr, uns abzuzocken! Geil! Danke im Voraus!

      • Kopfschüttel sagt:

        Was ist denn mit ihnen los?
        Schaum vorm Mund, weil einige Menschen anders wählen als von ihnen angeordnet?
        Auch einer von den Superdemokraten, die nur die eigene Meinung akzeptieren?

        • Hans Grobschmied sagt:

          Ahhh, noch so ein AFDer-Fan. Nein, kein Schaum. Schade, gelle! Ich lache mich eher kaputt über solche wie dich, die auch noch Widerworte versuchen. Ansonsten meine ich das ernst: die werden sich zerlegen. Und ich werde nachhelfen. Meine Meinung ist völlig zweitrangig – ich will alle Vollpfosten demokratisch loswerden! Die AFDer ist nur ein Mittel zum Zweck: die schwächen die CDU und NPD, beschäftigen Links-Grün und machen den Laden mürbe. Ich bringe ihn dann demokratisch zu Fall!

          L’etat c’est moi! Wann rückt ihr die Krone raus – ich bin bereit! Gruß! Barbarossa.

  6. Dani B sagt:

    Es scheint, daß die AfD sich auch in der Kommunalpolitik immer mehr zur Stimme der schweigenden Mehrheit macht.
    Das ist durchaus wohltuend und sollte die abgehobenen Vertreter der Altparteien mal aufrütteln.

    • Tote Biene sagt:

      Die 3 AFDer-Politiker im Halleschen Stadtrat sind einfach nur peinlich. Der eine sagt zumal gar nichts. Wenn Hr. Nette dran ist, dann volle Deckung. Und Hr. Raue macht inzwischen routiniert den Clown. Mit verbaler Vorwegnahme der Gegenreden z.B., aber auch dadurch, daß er ständig versucht, vom jeweiligen Thema verzweifelt einen Draht zu einem Verbrechen zu spannen, das er einem Migranten anhängen kann oder will! Das ist zuweilen so skuril, daß die Räte ehrlich loslachen! Die anderen Künstler im Rats-Zirkus müssen sich da schon mehr anstrengen.

      Fachlich tief geht bei den AFDers offensichtlich auch nichts. Sie raffen genauso wenig von den giftigen Passagen in den Vorlagen, wie der Rest vom Rat. Da gibt es keinen Unterschied.

      Sowas braucht kein Bürger. Und der schweigende Mehrheitler braucht das erst recht nicht. Sozialkompetenz, Sachverstand und demokratischen Ausgleich kriegt er jedenfalls von dieser Truppe Hustensaftschmuggler nicht.

      Von den Kerndemokraten mehrheitlich natürlich auch nicht.

      Worüber freust du dich also. Heulen wäre besser. Oder selber machen! (Sagen Onkel Detlef und Onkel Wolfgang)

      • Oberrat sagt:

        Also ich muß eher heulen – über die „Politik“ der etablierten „Räte“.
        Halle rutscht in allen wichtigen Rankings weiter ab und die tun ernsthaft so, als würden sie große Politik betreiben.
        Was für Schaumschläger!

        • Tote Biene sagt:

          Ich stimme 101%ig zu. Die Rankings sind mir zwar wurscht, der Rest vom Statement synchronisiert bestens mit meiner Sicht der Verhältnisse. Wollen wir uns zusammentun und den Laden aufmischeln?

  7. Demo sagt:

    „Kerndemokraten“
    finde ich gut. 😁
    Ich persönlich mag ja eher die „Peripheriedemokraten “
    Kerndemokraten sind links grün. Gucken ARD und Lesen SPON.
    Also SPD, CDU, Grüne und Linke.
    Taugt nix.

Schreibe einen Kommentar zu HansimGlueck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.