Wegen Trockenheit: kein Feuerwerk zum Laternenfest

Das könnte Dich auch interessieren …

24 Antworten

  1. dergraf sagt:

    Wird dann wie im letzten Jahr paar Wochen später ein Wincent Weiss sein Konzert abhalten mit riesigem Feuerwerk? Wie man hier die Leute verarschen möchte, es geht mal wieder ausschließlich ums Geld. Der Stadt ist das Feuerwerk einfach zu teuer, es ist eine Frechheit unter welchem Vorwand man das hier den Mitbürgern verkaufen möchte.

    • Seb Gorka sagt:

      Du solltest Geld sammeln, damit das Feuerwerk dennoch stattfinden kann und du somit der dich verarschenden Stadt so richtig eins auswischst. Oder noch besser: du verbrennst das gesammelte Geld direkt in einem symbolischen Akt. Das wär noch besser. Vielleicht spielt ein Wincent Weiss dazu auf seiner Laute eine alte Weise.

      P.S.: Sammle aber nur fremdes Geld. Das eigene ist ja viel zu schade.

    • Wilfried sagt:

      Paar Wochen Später war dann halt eine andere Brandwarnstufe?

      • dergraf sagt:

        Wohl eher nicht. Es war 4 Tage später. Laternenfest endete am 25.8.2018, das Konzert fand zum 29.8.2018 statt.

        • Seb Gorka sagt:

          Vier Tage, „paar Wochen“ – wer zählt oder schreibt schon so genau.

          Dass ein Wincent Weiß am 31.08.2018 auf der Rennbahn im Rahmen der Sommertour von MDR Jump und RTL 2 auftrat und die Rennbahn gar nicht die Burg Giebichenstein ist – ebenfalls geschenkt.

          Wichtig ist jetzt, das Geld anderer Leute einzusammeln, damit „dergraf“ sein Feuerwerk bekommt! Das ist lebensnotwendig!

    • Kronprinz sagt:

      Sind das eigentlich die gleichen Illuminaten, die auch die Verkehrsunfälle mit Straßenbahnen plus die sich anschließenden Meldungen bei dubisthalle.de initiieren?

      Dann dürfte sich der Kreis schließen.

      Ich nehme auch an…nein, ich gehe fest davon aus, dass beim Laternenfest extra Chemtrails eingesetzt werden, weil da so viele Menschen dicht gedrängt zusammenstehen, denn das spart der Stadtverwaltung Halle plus der kooperierenden US – Administration erhebliche Kosten…

      Für alle, die es nicht gemerkt haben: Dieser Beitrag strotzt nur so vor Ironie 😂😂😂

  2. Halles Katze sagt:

    Das ganze Laternenfest wird sich bald verabschieden und es in seiner gewohnten Form nicht mehr geben !
    Es fehlen Sponsoren und und und … 😭 !
    Jeder Investor zieht sich langsam zurück und möchte keine Verluste mehr einfahren .
    … aber sabbelt nur weiter …

  3. Tobias sagt:

    Wir sind dann dieses Jahr nicht dabei. Das Höhenfeuerwerk wird nicht ohne Grund als der abschließende Höhepunkt bezeichnet. Wenn die Klimax gestrichen wird, braucht‘s auch kein Vorspiel.

    „Lasershow“ ganz großartig! Und die „Explosivrechte“ zur Herstellung der passenden Geräuschkulisse liegen sicher bei den Kandidaten an den Einlasskontrollen, welche praktischerweise nahezu ausschließlich aus dem Kulturkreis stammen, vor dessen zündender Folklore sie uns schützen sollen.

    Schilda ist eine hochintelligente Angelegenheit im Vergleich zum heutigen Deutschland.

  4. mirror sagt:

    Der OB spricht von geänderten klimatischen Bedingungen. Ein Blick in die Niederschlagsganglinien für Sachsen-Anhalt würden zeigen, dass es sich um einen ganz normalen Sommer handelt.
    Er ist in guter Gesellschaft. Ein Sanitäter war letzte Woche im Fernsehen der festen Meinung, dass die Wespenstiche auf dem Wacken-Festival eine Folge des Klimawandels sind.
    Die Gehirnwäsche der Ökos hat den letzten Winkel der Provinz erreicht.

  5. Hydrogeologe sagt:

    Die Niederschlagsganglinen zeigen ganz einen normaler Sommer?

    Welche Niederschlagsganglinen?

    Salzlandkreis: „Dürre bedroht Landwirte „Boden ist bis in zwei Meter Tiefe vollkommen trocken““
    https://www.mz-web.de/salzlandkreis/duerre-bedroht-landwirte–boden-ist-bis-in-zwei-meter-tiefe-vollkommen-trocken–32945784

    Was stimmt bei Ihnen nicht @mirror?

    • mirror sagt:

      Neulich im Fernsehen hat auch wieder ein Landwirt richtig schön gejammert. Nur blöd, dass der gezeigte Feldabschnitt so wenig Bewuchs hatte nicht auf Grund von Trockenheit, sondern der Samen in der typischen Senke durch Pflügen an der Ecke durch zu viel Feuchtigkeit im Fühjahr verfault ist. Jeder, der nur ein wenig mit Landwirtschaft in Berührung gekommen ist, kennt dieses Phänomen.

      Die Städter lassen sich jeden Bären aufbinden.

  6. Hydrogeologe sagt:

    Zu @mirror (8. August 2019 um 12:23 Uhr)
    https://www.ufz.de/index.php?de=46440

    Außerdem auch auf den Karten mit den absoluten Werten weiter unten auf der Seite ist die extreme Dürre erkennbar.

    Aber schreiben sie ruhig weiter ihre realitätsfernen Provokationen ins Netz. Wenn Ihnen Spaß macht 😉

    • mirror sagt:

      Einfach mal in die Niederschlagsmengen von 1881 bis 2019 des DWD sehen. Nicht so bunt, aber sehr detailliert. 2018 war sehr trocken, aber nicht das erste Jahr mit vergleichbarer Aufzeichnung. 2014, 2015 und 2017 waren die Sommer sehr feucht. Mai, Juni und Juli 2019 bewegen sich die Werte in den üblichen Schwankungen um das langjährige Mittel.

      Der Faktor Zufall beim Wetter ist sehr gut zu erkennen. Feuchte Jahre folgen auf trockene Jahre.

      Schon blöd, dass die Natur sich überhaupt nicht an die Weltuntergangsszenarien der Öko-Jünger hält. Aber schwelgen sie ruhig weiterhin im Glauben an die Apokalypse und beten Gretchen an.

  7. enttaeuscht sagt:

    … kein Feuerwerk = kein Laternenfest.

    • Seb Gorka sagt:

      Das Laternenfest (nicht: Feuerwerkfest) findet auch ohne Feuerwerk statt. Das hat es übrigens in seiner Geschichte häufiger als mit Feuerwerk. Aber vielleicht sind in diesem Jahr nicht ganz so viel Saufköppe dabei. Das wäre gar nicht so schlecht.

Schreibe einen Kommentar zu Halles Katze Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.