1,5 Millionen Euro für Platzgestaltung am Gesundheitszentrum Silberhöhe


Einen schönen Anblick bieten der Fußgängertunnel am S-Bahnhof und der Platz am Gesundheitszentrum in der Silberhöhe nicht. Der Bereich zeugt auch davon, dass der Stadtteil fast aufgegeben wurde. Doch inzwischen ist die Bevölkerungszahl stabil. Nun nach jahrelanger Vernachlässigung setzt Oberbürgermeister Bernd Wiegand das Investitionsprogramm fort.

Nun sind eine Aufwertung des Tunnels und des Platzes am Gesundheitszentrum vorgesehen. Insgesamt 1,5 Millionen Euro werden investiert. Vorgesehen ist in diesem Rahmen auch eine Verbesserung der Wegebeziehung entlang der Straßenbahngleise. Der Tunnel soll aufgewertet werden, möglicherweise mit künstlerischen Graffitis. Die Kioske sollen abgerissen und eine städtebauliche Konzeption für die bestehenden Rückbauflächen im Stadtteilzentrum entwickelt werden.

Die Stadt selbst schreibt in einer Analyse zum Areal: „Der öffentliche Raum in diesem Bereich ist durch das Zurückspringen und die Anordnung der Gebäude durch viele kleine Nischen geprägt. Es entstehen Restflächen mit niedriger Aufenthaltsqualität. Der Eindruck eines Angstraumes verstärkt sich durch die monotone Gestaltung des Tunnels, den fehlenden Verweilmöglichkeiten sowie den baulichen Zustand.“