21 Verstöße gegen Quarantäne-Anordnung

47 Antworten

  1. keinHallenser sagt:

    Ich hoffe, die Strafzahlungen sind entsprechend hoch und die Stadt greift rigoros durch! Sollten sich durch die Rücksichtslosigkeit dieser Personen weitere Menschen anstecken und davon jemand sterben, könnte man es durchaus als Totschlag auslegen.
    Meiner Meinung nach sind vielen Menschen die Folgen ihres Handelns einfach nicht mehr klar. Unsere Gesellschaft ist inzwischen dermaßen egoistisch, dass selbst in solchen schwierigen Zeiten der Verstand auf der Strecke bleibt.

    • 10010110 sagt:

      Sollten sich durch die Rücksichtslosigkeit dieser Personen weitere Menschen anstecken und davon jemand sterben, könnte man es durchaus als Totschlag auslegen.

      Es wird aber ziemlich schwierig nachzuweisen sein, dass die Ansteckung genau bei diesem einen Verstoß gegen die Anordnung passierte.

    • Katharina sagt:

      Der Verstand ist zwar schon vorher auf der Strecke geblieben und kehrt auch in solchen Zeiten nicht zurück, aber sonst bin ich da komplett ihrer Meinung.

    • Fadamo sagt:

      Wer geht denn für die Betroffenen einkaufen oder andere wichtigen Wege besorgen ? Der OB Wiegand ,oder die Strafbehörde bestimmt nicht.
      Bin ja gespannt,wann die Ausgangssperre für alle verhängt wird .

    • Awake sagt:

      @keinHallenser Diese Argumentation ist sinnlos, da sich letztendlich sowieso 80% der Leute mit Corona anstecken werden.

      • Hans G. sagt:

        Hast Du mal eine Schule besucht? Von elementarer Bedeutung ist, wann sich diese 60%+ ja meinetwegen auch 80% anstecken.

        Bei ungebremsten Wachstum legen wir über 25% pro Tag zu, aktuell sind wir bei 14 positiv getesteten. Bei dem Wachstum hätten wir in gut 34 Tagen die Zahl aller Intensivbetten von Deutschland erreicht, nur hier in Halle.

        Wenn wir es jetzt schaffen diese Zahl konsequent zu drücken, wie einige asiatische Länder, dann dauert der Spaß etwas länger aber wir können einen Großteil der Menschen versorgen. Klappt dies nicht, werden uns nicht nur die Leute aus den Hochrisikogruppen wegsterben.

    • Alter Sachse sagt:

      Diese Argumentation ist nicht sinnlos, denn es ist ein Riesenunterschied, ob sich 80% innerhalb weniger Wochen, was zum Zusammenbruch des Gesundheitswesens führen würde, oder einen längeren Zeitraum infizieren. Wie viele Leute können in den Hallenser Krankenhäusern gleichzeitig künstlich beatmet werden? 10, 20, 500???
      Außerdem finde ich das „Einprügeln“ auf unseren OB echt peinlich. Erstens ist die Situation für alle neu und er hat wenigsten die Courage, auch mal was durchzusetzen.

    • 358 sagt:

      Da kann ich nur im vollen Umfang zustimmen

      • Scholli sagt:

        Ich stimme Ihnen auch zu, es geht gar nicht mehr an, wie auf unseren OB herum gehackt wird. Hätte er nicht gehandelt, wären die Diskussionsbeiträge von denselben Personen nicht anders geartet. Das nur, weil er PARTEILOS ist. Das ist meine Meinung und die wird sich nie ändern! Wäre er in einer Partei, würde die Diskussion darüber geführt werden, welche die Bessere ist!

    • Barbara sagt:

      vollkommen richtig! bin auch dieser Meihnung !!!!

  2. ReptiloidvVonNibiru sagt:

    Tja, das ist das „freie Deutschland“. 90% der Menschen in meinem Umfeld – teilweise alte, gebildete und kurz vor der Rente stehende Personen juckt das alles nicht. „Das ist nur ein Hype“ ist die Antwort. Begründung – irgendwelche Vorlesung von irgendwelchen Profs. haben die im Internet gesehen wo diese das alles widerlegt haben. Sie haben auch die Zustände in Italien „widerlegt“(man stelle sich diesen Irrsinn doch einmal vor!!!!). „Alles eine Lüge, um allen Angst zu machen“. Die Menschen glauben nichts und tun alles, was sie im Grunde immer machen. Das ist echt unglaublich. DE wacht nur dann auf, wenn Menschen anfangen in ihren Häusern zu hunderten zu ersticken, weil es im Krankenhaus keine Plätze mehr für sie gibt. Das ist alles fahrlässige Tötung, was die alle hier betreiben. „Anzeigen sind raus“ ist hier auch ein Witz. Einfach unglaublich, dass man in der Lage an irgendwelche „geraubte Freiheit“ denken kann. Da hatte wohl der sarkastisch-wundervolle Trump indirekt Recht wo er sagte, dass EU schuld sei an den Zuständen in den USA. Wenn man sich die ungläubigen Deppen so anguckt, dann wundert einen gar nichts mehr. Als ob der Glauben an die Flache Erde die Erde flach machen würde. 🤦

    • Chinese Dragon approching Halle sagt:

      Da unterstellt ein Reptiloidfan dem Rest der Gesellschaft, diese glaube an eine flache Erde. Hahahahahahahohohohohohohohihihihihihuhuhuhuhuhuuuu!

      Ein Hohlweltverehrer redet über Wahrheiten und lobt das Trumpeltier in Neu-Neandertal! Hahaha. Bald werden Flugscheiben gesichtet. Hohoho. Das Vrildings kommt geflogen Hihihihi. Dtschl. bricht an Corona zusammen. Huhuhuhuhuhu.

      Köstlich.

    • ABV sagt:

      Vorsicht … wenn du dich so aufregst, erleidest du womöglich einen Herzinfarkt und bleibst auf der flachen Erde liegen, das ist dann nach deiner Logik fahrlässige Tötung, ausgelöst durch die, über die du dich so erregt!

    • ABV sagt:

      Vorsicht … wenn du dich so aufregst, erleidest du womöglich einen Herzinfarkt und bleibst auf der flachen Erde liegen, das ist dann nach deiner Logik fahrlässige Tötung, ausgelöst durch die, über die du dich so erregst!

    • Katharina sagt:

      Tja, in unserem Bekannten/Famileinkreis ist es ähnlich. Teilweise wird man schon gedisst. Ihr Kommentar lässt uns wenigstens nicht an unserer Einstellung zweifeln.Es gibt doch noch einige Vernünftigdenkende.

    • Fimbulsson sagt:

      Kann man es den Menschen verdenken? Wie oft sind wir in den letzten 10 Jahren schon alle dahingerafft worden? Ebola, EHEC, Dioxin, SARS, Schweinepest, BSE und und und. Natürlich sind die Menschen da abgestumpft, Medien sei dank. Und wenn wir in 2 Monaten noch leben, wirst auch du Nichts daraus gelernt haben. Willkommen in 1984.

      • Hermine sagt:

        Hey Päter! Wurden denn zu Ebola, EHEC, Dioxin, SARS, Schweinepest, BSE und und und Maßnahmen ergriffen, um ein Dahinraffen zu vermeiden oder wenigstens einzuschränken?

        Du hast vielleicht mal eine Masterarbeit zu Harry Potter angefangen, aber Wissenschaftler bist du deswegen noch lange nicht. Führ dich bitte also auch nicht als solcher auf!

    • Barbara sagt:

      leider ist es so! Egoismus pur! aber so waren die Deutschen schon immer!

    • Thiele sagt:

      Kann ich alles unterschreiben,
      Sehr gute Analyse,
      Trifft den Punkt

  3. KGS sagt:

    Lächerlich, dieses Gutmenschentum seitens der Behörden.
    Quarantäne zu Hause auf freiwilliger Basis kann und wird niemals funktionieren und in weniger als 2 Wochen werden wir so viele in „häuslicher Quarantäne“ haben ,dass nicht einmal mehr Verstöße festgestellt werden können.
    Die heutige „Spaßgesellschaft“ lässt sich eben nichts mehr vorschreiben und wenn man sich die Organisation ansieht, weiß man, dass es unweigerlich zu Verstößen kommen muss.

    Wenn Quarantäne angeordnet wird, dann müssen die Betroffenen kompromisslos isoliert und von der Allgemeinheit ferngehalten, aber dann auch vollumfänglich versorgt werden. Dann muss man eben notfalls die Bewegungsfreiheit massiv einschränken und durchsetzen.

    • rellah sagt:

      Das betrifft doch wohl die Familien der vom Skikurs heimgekommenen Schüler?
      Von freiwilliger Quarantäne kann da keine Rede sein.
      Aber warum hat man die Schüler + mitgefahrene Lehrer nicht gleich mit dem Reisebus in ein Hotel gebracht und dort getestet? Wäre nicht ganz so Aufsehen erregend gewesen wie das Zelt mit Häuptling. Aber da wären die Familien nicht ausgefallen. Und die Lehrer hätten die Kids unterrichten /ähm bespaßen können

    • ABV sagt:

      Am Besten alle Infizierten ins sicher abgeriegelte Stadion internieren. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Das Leben einiger verantwortungsloser Uneinsichtiger zählt nichts gegen die Gesundheit der Allgemeinheit. Bzw. des Volkskörpers!

    • Fimbulsson sagt:

      Ja schon ekelhaft dieser freie Wille. Am besten einmarschieren und herumlaufende Menschen erschießen. Oder wie in China zu Hause einmauern. Man könnte meinen, die Beulenpest geht um. Kommt mal zur Vernunft. Ist hier der T-Virus los? Ist morgen Resident Evil angesagt?

  4. Schnatterinchen sagt:

    Unser „Gottkaiser & Krisenmanager“ Bernd (das ist die Figur in der er sich selber gern sieht!) hat mal wieder eine seiner Pressekonferenzen gegeben, in der zum wiederholten Mal wieder – ohne vorherige Absprache mit anderen Beteiligten und/oder Betroffen – seine „Verkündigungen“ medienwirksam in Szene gesetzt werden.
    Das ist seine bereits im ersten Wahlkampf versprochen TRANSPARENZ…
    …und das nächste Baueropfer hat er sicher auch schon parat;-(

  5. Studentin sagt:

    Wenn man ab sofort einfach zwei Wochen Ausgangssperre für alle verhängen würde, dann wäre das zwar eine rigorose Maßnahme, aber es hätte sich innerhalb von 2 Wochen auch mit dem Virus erledigt. Besser so, als dass Menschen und Wirtschaft für Monate darunter leiden und sämtliche Leute ihr Leben lassen. Man muss sich mal vor Augen führen, dass es sich eben gar nicht verbreiten könnte, wenn die Menschen jeglichen Kontakt vermeiden würden zum jetzigen Zeitpunkt. Egal, ob jung oder alt, krank oder gesund. Nur strikte Anordnungen und diese zu befolgen helfen da weiter, ist das keinem bewusst?

    • Rollerblöd sagt:

      Das glaubst du also …

    • echter Student sagt:

      Sag bitte das Du irgendwas am Steintorcampus „studierst“.

    • Eik sagt:

      Dieser Meinung schließe ich mich an , nur schade das die Vernunft der Menschen auf der Strecke bleibt !
      👍

    • Revoluzzer sagt:

      Wie naiv bist du denn? Wir werden immer mit diesem Virus leben müssen, genau wie mit allen anderen ansteckenden Krankheiten! Der Virus kam nicht aus Halle! Und solange sämtliche Flughäfen, Bahnhöfe usw. geöffnet sind, wird sich auch nichts ändern. Mal ganz davon abgesehen, dass sich sowas gar nicht umsetzen lässt!! Oder willst du auf Hilfe in Not (Feuerwehr, Polizei, Arzt) verzichten??

      • Sport frei sagt:

        Es ließe sich umsetzen. Jedoch erkennen viele die Tragweite dieses Viruses nicht, sodaß auch aus egoistischen Gründen der Wille fehlt! Wo ein Wille, da ein Weg- bestimmt bekannt!

    • g sagt:

      omg … echt jetzt … Singen, Malen, Schulgarten waren deine Hauptfächer?

  6. Hallunke sagt:

    Das sind bestimmt die Leute , die kein Klopapier mehr zu Hause haben.

  7. farbspektrum sagt:

    Rigoros ahnden.Durch die Quarantäne verbreitet sich Corona nicht so schnell und die ersten sind schon wieder gesund,wenn die nächsten erkranken. So kann die Funktionsfähikeit der Gesellschaft aufrecht erhalten werden.
    „Wenn man ab sofort einfach zwei Wochen Ausgangssperre für alle verhängen würde“
    Oh mein Gott! Studentin? Bildungselite?
    Wovon soll ich mich zwei Wochen lang ernähren? Wasser kommt nich mehr aus der Leitung, Klärwerk läuft nicht.Wenn es brennt kommt keine Feuerwehr. Kein Notarzt kommt. Wie lange reichen meine Kerzen. Heizung ist kalt….

  8. Ted Striker sagt:

    Leider wird nicht genannt, welcher Vergehen sich diese 21 nun wirklich schuldig gemacht haben.

    Standen die im Penny ganz hinten in der Schlange, waren die gerade im Puff unterwegs, oder waren die nur morgens um sechs nicht telefonisch erreichbar, weil sie die Auszeit mit Schlafen, auf dem Klo hockend oder unter der Dusche stehend einfach so angenehm wie möglich ausgestaltet wollten?

    Oder war es der nicht eröffnete obligatorische Instagram-Channel mit Videos vom Lockdown im eigenen Wohnzimmer sitzend?

  9. Fudo sagt:

    Von den Schülern, die unter häusliche Quarantäne gestellt wurden wurden alle negativ getestet und ist keiner erkrankt, trotzdem wird die Quarantäne aufrecht erhalten. wundert mich daher nicht, dass das einige als unverhältnismäßig empfinden zumal es Bsp. aus anderen Bundesländern gibt, wo die Quarantäne nach dem negativen Test wieder aufgehoben wurde (Potsdam) oder lediglich ein vierzehntägiges Schulbetretensverbot verhängt wurde (Bayern)

  10. Silke sagt:

    Oh man, wenn man das hier liest, muss man bei einigen echt am Verstand zweifeln…. und unser OB hat hier in meinen Augen absolut richtig gehandelt und deutlich schneller als in vielen anderen Städten die Behörden … es muss eben mehr als einmal negativ getestet werden… ich gehöre zur hochrisiko Gruppe, sollte also am besten alles meiden wo ich mich anstecken könnte, würde ich tatsächlich auch sehr sehr gerne tun, da ich doch am Leben hänge, geht aber nicht, da ich auf mich alleine gestellt bin… das heißt, solange ich nicht krank bin, muss ich zusehen, dass ich mich versorge und meine Hunde… aber ich finde es das mindeste mich so gut wie möglich von größeren Menschenansammlungen fern zu halten, zu meinem Schutz und dem anderer… und sinnlose Verschwörungstheorien überlasse ich lieber Herrn Trump… und der hat dabei wohl vergessen, dass die ersten Fälle in China auftraten, was letztlich wohl aber egal ist, denn die totale Globalisierung macht solche Ausbreitungen nun mal möglich, daran lässt sich nicht viel ändern…
    Was Halle und andere Städte jetzt brauchen ist eine anständige Nachbarschaftshilfe, damit auch alte, kranke und einsame Menschen gut versorgt werden können und eben nicht unbedingt in die Kliniken müssen, wenn es nicht zwingend notwendig ist…

  11. BB sagt:

    Interessant. Ging es hier um Weltpolitik oder um das unverantwortliche Handeln einiger Personen? Aber es ist ja immer leichter anderen die Schuld zu geben.
    Ich schließe mich auf jeden Fall der allerersten Meinung an. Die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit wird ja immer wieder in den Vordergrund gestellt, dabei wird völlig vergessen, dass egal wie wir handeln, ob positiv oder negativ, immer andere Menschen davon beeinflusst werden.

  12. Flat sagt:

    Interessant wie schnell doch Menschen bereit sind auf ihre Grundrechte verzichten.
    Das Coronavirus ist ein Witz.

    • Cedric sagt:

      Du gehörst zu denen, die „der“ Virus sagen. Das ist auch so ein Grundrecht, das du dir nicht wegnehmen lassen solltest. Und ja nicht auf Hygiene achten! Damit kriegen sie dich womöglich doch noch.

  13. Maevin sagt:

    Wie war das nochmal in Korea?
    Sollte man mit denen auch machen, sone Menschen verdienen keine Gnade!

  14. Berti1 sagt:

    Das Problem ist doch Folgendes:
    Es ist ne normale Grippe. Der Verlauf ist auch normal. Todesfallraten sind unterdurchschnittlich.

    Das RKI hat einen Test entwickelt, der Covid nachweist (noch nicht mal verifiziert). Nun kann man der normalen Sterblichkeit durch Vieren einen Namen geben, was früher nicht möglich war bzw. keinen interessierte. Und, nun werden plötzlich Leute darauf getestet. Ups! Plötzlich findet man bei 20% der Fälle den Virus! Suchet, und ihr werdet finden!
    Wenn früher jemand mit Grippe ins KH kam, wurden keine Tests gemacht, es war halt so. Und wenn Leute gestorben sind – normal bei ner Grippe.

    Bei 4 von 5 Infizierten gibt es einen sehr schwachen Verlauf. Im Regelfall ist das so, wenn sie schon früher damit in Verbindung kamen.
    Nun müssten mal schlaue Leute auf die Idee kommen, im Blut nach Antikörpern zu suchen. Anhand der Art der Antikörper kann man belegen, wie alt die Infektion ist. Dann kann man auch nicht mehr sagen, dass es eine symptomlose Infektion wäre.

    Aber:
    Der Test ist da, Medien haben sich auf die Ergebnisse gestürzt. Die Politik ist aufgesprungen und kann nun nicht mehr zurück.

    Wenn solch ein Test entwickelt würde, würde man gegen den Mainstream schwimmen. Das wäre nicht erwünscht. (Es gibt da aber ne kleine Truppe Wissenschaftler, die da dran ist).

    Was interessant ist:
    Wie wird es in den nächsten Jahren? Wenn man den Virus nun immer nachweist…
    Vieren entwickeln sich, mutieren – sie brauchen uns, um sich zu verbreiten. Heißt das Virus im nächsten Jahr Covid 21?
    Wenn ja, wird es im nächsten Jahr zur selben Zeit hier genau so sein?

    Hinterfragt mal, wer daran gestorben ist. Wer ist in früheren Jahren gestorben?
    Immer das selbe.
    Wäre es nicht sinnvoller, auch bei alten Menschen das Immunsystem zu stärken, damit sie auch auch eine Grippe überstehen.
    Die Politik muss immerhin nach dem Leitspruch handeln: wenn Scheiße, dann Scheiße mit Schwung! Und zugeben, wenn man nur mit gerudert ist geht gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.