2,8 % mehr Schutzsuchende in Sachsen-Anhalt – vorwiegend aus Syrien und Afghanistan, Halle (Saale) hat den höchsten Anteil

Das könnte dich auch interessieren …

35 Antworten

  1. Avatar Das Grün*innen sagt:

    Welch Ironie, diese Bezeichnung.

  2. Avatar !Verheiratete Frauen hatten hingegen eine vergleichsweise hohe Chance eine unbefristete Anerkennung ihres Schutzstatus zu erlangen.! sagt:

    Und noch einer: „Bei den restlichen 15 % war der Schutzstatus abgelehnt worden. Abgelehnt wurden dabei verstärkt männliche und ledige Schutzsuchende. “

    Die neue Gleichberechtigung? Da läuft aber gewaltig was schief!!!

    • Avatar Freddy sagt:

      Diese Feiglinge lassen lieber ihre Frauen über die Klinge springen .

      • Avatar Skeptiker sagt:

        Du wärst natürlich als Erster vorne an der Front dabei, oder? Jungchen, wenn Du auch nur 2 Tage in einem Kriegsgebiet leben müsstest, wären Deine Hosen bis zum Anschlag voll, da bin ich mir sicher! Aber aus dem gemütlichen Deutschland, wo es Dir an Nichts mangelt, kann man schonmal solche Aussagen tätigen! Du kannst in KEINSTER Weise beurteilen, welche Beweggründe die Leute meist alleine hertreiben. Wahrscheinlich interessiert Dich das auch überhaupt nicht!

        • Avatar Erster an der Front sagt:

          Ad hominem ist nicht besonders intelligent und offenbart immer offensichtliche Defizite des Schreibenden !

          Möglicherweise habe ich einen zivilisatorischen Wandel nicht mitbekommen, aber ein Mann, der Angehörige in einem Krisengebiet schutzlos zurück lässt , um sich ins gemütliche Deutschland abzusetzen, hat weder Moral, noch „Anstand“!

        • Avatar Freddy sagt:

          Beweggründe ein Desserteur in unserer Armee zu sein ,wurden mit dem Erschießungskommando belohnt .Da du Kleingeist sicher nicht gedient hast kennst du die Dienstvorschrift der NVA im Ernstfall nicht und ja es interessiert mich nicht. Fehler erkannt?

        • Avatar Roschdar sagt:

          Ihr seit Echte idioten diese Flagge unter der syrisch freien Armee marschiert und yeziden sowie christen massakriert mit Soldaten von is und Gräber schändet es ist bewiesen das Syrer nicht arbeiten weil sie wissen wie man das System hier austrickst , wo machen die meisten Syrer Urlaub Libanon irak um von dort aus Miete so wie ihre Geschäfte in bar abzuwickeln.Syrien ist weitensteil ruhig die wollen den Euro mehr nicht ! Es gibt so viel wovon die Politik weiß aber das Fuß Volk nicht wie zbs das der Westen keinerlei Interesse hat das der Krieg da aufhört

      • Avatar ... sagt:

        Bei Kurden haben die Frauen einen höheren Wert als bei den anderen arabischen Volksgruppen.
        Deshalb gibt es nicht wenige Frauen bei den Peschmerga. Jesidinnen kämpfen auch bei denen.
        Aber da ist es wieder, das Bild der Muslime. Es gibt diese und jene.

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Die Kurden die Du meinst kämpfen
          aber unter Rot-Weiß-Schwarze Fahne!
          Ein bisschen Flaggenkenntnis wäre wohl angebracht.
          …und wo man schon mal beim Kämpfen ist:
          Wie ich schon sagte: Die kämpfen und zwar in Syria und
          nicht in Halle an der Saale bei den dummen Deutschen!

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Typisch BILD Zeitung (auch Fake News genannt)

          Dann kennst aber die SAA Female-Bataillone von Damaskus nicht!

          Tipp: Versuche nicht mit den Syrern zu kommunizieren.
          Die könnten sich nämlich beleidigt fühlen
          wenn versuchst denen Syrien zu erklären.

          Das ist so wie mit den Kleinrussen und Großrussen.
          Sag niemals einem Weißrussen das er ein Russe sei!

          Die verhauen dich sonst!

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Des weiteren: Ohne die Unterstützung aus Damaskus und
          Moskau wären die Kurden im Norden von Syrien, von Ankara,
          ausradiert worden – und als Dankeschön gibt’s in Deutschland
          Anti-Assad Demos und Kundgebungen. Das sagt doch alles!

    • Avatar Grün*innenfilet sagt:

      Haben sie sich mal Bilder der Schlepperboote angesehen? Ein paritätisches Verhältnis ist da unmöglich. Das Linke, Grüne und SPD noch keine Frauenquote gefordert haben, ist ein Unding.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Kannst doch einen von den traumatisierten Knaben heiraten! 😉

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Du heiratest einen von den traumatisierten Knaben und
      ich heirate eine von den sozialistisch-patriotischen Mädels.
      Muss jedoch dazu erst einmal von President al-Assad ein OK
      einholen und von First Lady Asma meinen Segen empfangen.
      Anschließend können wir weiter spielen. German-Syrian
      Anti Knete Rebellen gegen German-Syrian Assad-Getreue Sozialisten! 😉

      • Avatar Schwengler sagt:

        So verzweifelt bist du schon bei der Partnersuche?

        Vielleich suchst an der falschen Stelle bzw. die falsche „Bestückung“? Ist doch heutzutage alles kein Problem mehr….

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Bin glücklich vergeben und zwar mit Lukashenkas Katyusha
          Jedoch kann man ja nie genug Katyushas parat haben.

          • Avatar Schwengler sagt:

            Mit hat mal jemand gesagt, „Loch ist Loch“. Diese Ansicht teile ich nicht, sehe aber ein, dass das für manche durchaus ausreicht. Wenn du sogar mit Blechrohren auskommst…

        • Avatar Cybertroll sagt:

          „Loch ist Loch“ haha Genau so ist es und
          ich weiß auch bestens wer das getippt hatte.
          In Zeiten wie heute kann man überhaupt
          nicht genug Katyushas parat haben.
          Man muss aus der Geschichte lernen.
          Jetzt haben die Deutschen auf Verteidigung gesetzt
          aber statt Katyushas gibt’s bloß Blockflöten.
          Also irgendetwas machen die Deutschen erneut falsch.
          Was nutzen Blockflöten wenn der halbe
          Stadtbezirk ihre Melodie kennt?
          Nicht zuletzt ist so ein Vaterschaftstest kostspielig.
          Deshalb bleibt keine andere Wahl als zu germanisieren.
          Wenn Katyusha lacht weil Lukashenka Refugees
          nach Litauen schickt dann hast die richtige Katyusha.
          Das ist eben die Quittung für die Einmischung
          der EUdSSR in die Innenpolitik von Belarus, und
          mal davon abgesehen: Es gibt noch reichlich davon!
          Die EUdSSR liebt doch ihre Flüchtlinge mehr als
          ihre europäische Bevölkerung und deshalb geht
          bei Bedarf noch reichlich Nachschub nach Litauen.

          • Avatar Ach, sik mal einer an! sagt:

            Als Ukrainer solltst du vielleicht nicht so überheblich sein. Schließlich wurde die Ukraine schon fast so oft überrannt, besetzt und aufgeteilt wie Polen.

  3. Avatar Hghh sagt:

    Wow wie lieb die sind die armen Schutzsuchenden süßen bubs…kommt alle rein

  4. Avatar 10010110 sagt:

    Ich hab zuerst „Schatzsuchende“ gelesen. 😆

  5. Avatar Daniel M. sagt:

    Schutzsuchende sind Frauen und Kinder. Die sind, egal wo sie herkommen, ausnahmslos willkommen. Bei allen anderen wird die einheimische Bevölkerung zu schutzsuchenden.

  6. Avatar Rj sagt:

    Und was wollen die hier?

  7. Avatar T. sagt:

    2,8 % mehr sozialkassenausbeuter, innenstadtverunsicherer, ausräuber, messerträger, integrationsverweigerer, nichtsleister..

    Wir brauchen noch viel mehr die uns ausbeuten… mit staatlicher hilfe …

  8. Avatar jaja sagt:

    2/3 der Schutzsuchenden waren männlich, 1/3 weiblich.
    nich ein transgender ,nich ein lgbt dabei.das ist doch alles schmu.

    • Avatar Achso sagt:

      L, G, B und T werden von der Statistik nicht erfasst. Diese fallen allesamt nicht unter den amtlichen Geschlechtseintrag „divers“.

  9. Avatar jaja sagt:

    ich wusste das es einer bringt.achso smiley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.