3,5 Mio Euro für Sanierung des Volksparks

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. fullkspark sagt:

    sehr erfreulich!

  2. Gar sagt:

    Endlich wird er erhalten

  3. Daniel M. sagt:

    Für das Geld kann man allerdings güldene Türklinken erwarten!
    Prinzipiell ist das sehr erfreulich. Aber es ist auch eine riesige Summe. Das muss man erst mal rechtfertigen.

    • Wilfried sagt:

      Ist sicherlich auch gut geplant. Ich kenne das Haus ein klein wenig, da ist einiges zu tun. Und über Bau- und Materialpreise muß man ja wohl nicht mehr sprechen…

    • hallenser sagt:

      Güldene Türklinken nicht gerade, aber Fahrstuhl und neue Toilettenanlage. Toiletten befinden sich zur Zeit auf halber Treppe zum großen Saal. Für Gehbehinderte waren deshalb die teilnahme an Veranstaltungen immer ein großes Problem. und es wurde ja auch lange nichts gemacht. Statt Solz auf ihr Vesammlungslokal zu sein, das Vereinshausgehörte zu den größten und prominentesten Volkshäusern in Mitteldeutschland haben es ja die Nachwende-NeuSPDgenossen eher als DDR-Altlast betrachtet.
      Es hätte ja auch ein Kongreßort für die gesamte BundesSPD werden können.

  4. hallenser sagt:

    „Arbeitergroschen“: Und August Bebel hat die Kutsche abgelhnt und ist vom Bahnhof zum Volkspark gelaufen um die „Arbeitergroschen“ zu sparen.
    Würde das heuten den Genossen in ihren Dienstwagen noch einfallen ?

  5. Beerhunter sagt:

    Achso😇😉🤔 Verein 😉😇Stiftung😇😉 Vorsitzende SPD😇😉🤔man muss dem Kind nur jene Namen geben😉😇Sorry😇Arbeitergroschen neudeutsch , ob man will oder nicht. Mal schauen wann das sanierte Gebäude für nen Euro zurück geht😉😇

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.