47 neue Corona-Infektionen in Halle, Inzidenz bei 133,06, zwei neue Todesfälle

Das könnte dich auch interessieren …

21 Antworten

  1. Beobachter sagt:

    Heute keine Live-Pressekonferenz bei Youtube?

  2. 07 sagt:

    Wann endlich kommen einmal positive Nachrichten, wann?

  3. Bruno sagt:

    Warum werden immer wieder Todesfälle aufgeführt, die mit Corona waren. Diese hatten ja aller Wahrscheinlichkeit etwas anderes vordergründig, was zum Tode geführt hat. So etwas hat meiner Meinung nach nichts in einer Corona-Statistik verloren.

    • Horst Schlämmer sagt:

      Wie hab ich letztes in einem Kommentar gelesen?
      „Wieso werde ich des Mordes bezichtigt, ich habe doch bloß geschossen? Gestorben ist derjenige ja nicht an meiner Kugel sondern an Blutverlust!“

    • Bär sagt:

      Weil mittlerweile allgemein anerkannt ist, dass eine SARS-CoV2-Infektion auch den Verlauf anderer Krankheiten negativ beeinflussen kann.

      Wenn dir einer ein Messer in den Bauch rammt, stirbst du nicht am Messerstich, sondern höchstwahrscheinlich am Blutverlust. Du tauchst dennoch (auch) in der Statistik für Tod durch Messerstiche auf.

    • Jens sagt:

      Hi Bruno,

      wenn die betreffenden Personen vorab als Infizierte geführt wurden, gehört diese Angabe in die Corona-Statistik.

      • Bruno sagt:

        ….und wenn nicht, sondern erst im Krankenhaus Corona dazu kam ohne relevanten Verlauf??

        • Beobachter sagt:

          War der Verlauf denn nicht relevant? War die Infektion vielleicht sogar der Grund, warum der Patient gestorben ist, er andernfalls (ohne zusätzlich Corona) hätte überleben können?

          Deshalb wird das so erfasst. Du musst es ja nicht glauben.

    • west sagt:

      irgendwie müssen doch die zahlen hoch gehalten werden. wie habe ich in einem artikel gelesen „…ohne PCR-tests hätten wir keine pandemie“

      • Beobachter sagt:

        Ohne Internet hätten wir deine Weisheiten nicht.

      • TheDuke sagt:

        DAS glaube ich nicht!
        Die Krankhäuser/ITS wären trotzdem voll und man wüßte nicht warum.
        Und wegen einer Grippewelle in den vergangen Jahren habe ich bisher nichts zu überfüllten Krankenhäusern gelesen.

        • klaus sagt:

          2018 nicht aufgepasst?

        • Danny sagt:

          Gib in der Suchmaschine Deiner Wahl mal folgende Suchworte ein:

          überfüllte krankenhäuser grippewelle

          2018 ist da sehr prägnant. Aber auch in den Jahren zuvor gab es immer wieder die Situation, dass Betten in den Wintermonaten auf den Gängen standen. Es wurde vereinzelt auch immer wieder mal darüber berichtet. Aber dieses Jahr wird eine große Welle darum gemacht, man wird permanent mit erschreckenden Zahlen zugeschüttet. Das ist bislang der einzig erkennbare Unterschied zu den Vorjahren.
          Die reine Krankheits- und Sterbe-Situation ist in diesem Jahr nicht anders.
          Aber klar doch, ohne Maßnahmen wäre es anders.
          Man sieht ja an den steigenden Fallzahlen, wie gut man sich vor der jährlichen Saison der Atemwegsinfekte schützen kann.

          Unser Gesundheitssystem wird kaputtgespart. Frankreich, Italien, Spanien usw. geben einen Ausblick darauf, wohin wir uns auch entwickeln werden.
          Schau Dir das Intensivbetten-Register an. Da wurde in den letzten Monaten abgebaut. Worauf sich das zurückführen lässt, ist unklar. Vielleicht sind sie ja endlich dazu über gegangen, nicht nur die verfügbaren Betten zu zählen, sondern auch den Mangel an Personal einzukalkulieren.

          Der achtlose Umgang der Politiker zeigt, dass sie das vorgebliche Killervirus zu keiner Zeit ernst genommen haben. Es hat Monate gedauert, bis im Bundestag die Maskenpflicht eingeführt wurde. Und auch jetzt gibt es immer wieder Momente, in denen sie Zeigen, dass sie es weiterhin nicht ernst nehmen. Zuletzt unser Merkelchen am vergangenen Sonntag.
          Es kann mir keiner erzählen, dass ein Politiker, der wirklich an das Killervirus-Geschwätz glaubt, was er propagiert, vergessen würde seinen MNS aufzusetzen. Die Herrschaften hätten sich von Anfang an überall ausschließlich mit wirksamer Vermummung blicken lassen.

          Ich bin gespannt, wie die Holländer auf die Drohung der Einzelhändler reagieren, die mitte Januar ihre Geschäfte illegal wieder öffnen wollen, wenn die Politik nichts sinnvolles anbieten kann.

          Mal schauen, ob sie uns im nächsten Jahr die mutierte Version präsentieren – Covid21. Und weil diese Variante dann sicher noch tödlicher ist, kann man den Lockdown auch gleich noch länger durchziehen und weiter verhärten.
          Das Spiel kann nur solange gespielt werden, wie sich auch genügend Mitspieler finden.
          Wie Gunnar Kaiser kürzlich deutlich dargelegt hat – „Es ist ein Kult.“

      • Karbid Bert sagt:

        @west……nicht wie sondern was habe ich in einem Artikel gelesen.Wie war das mit 2 Klassen? Oder IQ?

        • west sagt:

          das ist ein sprichwort. genau wie „WIE ich gehört habe…“, oder „WIE ich feststellen musste…“ naja aber hauptsache erstmal was „intelligentes“ schreiben Bert1

  4. Ich und meie Maske sagt:

    Hört einfach auf zu Testen. Schon ist alles bei null. Die Todeszahlen sind wie immer , wie jedes Jahr zuvor. Es sind sogar weniger Beatmete als die letzten Jahre auf den Stationen! Und in den WIntermonaten sind die KH eh jedes Jahr voll!

  5. Karbid Bert sagt:

    Schlag den Duden auf und eifere J.Gutenberg nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.