50 Euro Bußgeld für falsche Angaben auf Corona-Kontaktlisten

Das könnte dich auch interessieren …

48 Antworten

  1. G sagt:

    Sollen die Wirte ermächtigt werden den pa oder ä. zu kontrollieren?
    Oder soll sich das nur auf offensichtliche falschangaben beziehen. Z. B. Micky mouse, batman oder ä.

  2. Neustädter sagt:

    Kommt auf die Art der Liste an! Wenn der Datenschutz erkennbar nicht gewährleistet ist, dann wird es fragwürdig, ob es rechtens ist!

  3. Herr sagt:

    Warum es immer noch Leute gibt, die ihren wahren Namen in den Kontaktlisten nicht angeben, weiß ich auch nicht. Ob sie etwas zu verbergen haben oder ob sie sich daraus nur einen Spaß machen? Jedenfalls haben ja diese Listen einen tieferen Sinn, den man nicht unterschätzen sollte. Jeder kann an Corona erkranken und ist dann froh, wenn er mithelfen kann, die Kontakte zu identifizieren.

    • Deine Herrin sagt:

      So argumentiert das Finanzamt auch: wer nichts zu verbergen hat, der kann ja …

      An einen Stasi-Offizier, der mir die Welt erklären durfte, kann ich mich auch noch erinnern. Der hatte so’n ähnlichen einen Spruch drauf, dazu noch „Straftaten aufklären“ und „Verbrechen verhindern!“.

      Nein. Bin absolut dagegen. Behaltets einfach und steckts Euch sonstwohin. Bei dem Listenwahnsinn geht sicher auch noch was mit DschGV. Anschiß frei! Diese Schnüffellisten wären zu Friedenszeiten undenkbar. Und jetzt kommt der Mist von der Regierung? Angeblich alles harmlos. Haha!

      „Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
      Ich kenn auch die Herren Verfasser;
      Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
      Und predigten öffentlich Wasser.“

      Hasi, das gibt Saures! Nächstes Jahr sind Wahlen. Einer von Eurer Farbe darf stellvertretend dann die Suppe auslöffeln. Und futsch geht das Mandat.

      • Knecht Ruprecht sagt:

        Also Stasi Offiziere haben für gewöhnlich irgendwelchen IMs die Welt erklärt, dies erklärt wirklich alles.

      • 10010110 sagt:

        Hast du ein Smartphone? Bist du bei Facebook? Zahlst du mit EC-/Kreditkarte? Sammelst du Bonus-/Treuepunkte?

        Wenn du nur eins davon mit „ja“ beantworten kannst, dann wissen „die“ schon mehr über dich, als jemals jemand anhand einer solchen handschriftlichen Liste über dich herausfinden könnte.

        Aber schlaf ruhig weiter, du Marionette.

        • Deine Herrin sagt:

          Nein, nein, nein und nein! Du Sockenpuppenderivat aus dem Digitalen Comic-Reich brauchst mich hier nicht belehren!

          (Javascript und Grafiken habe ich auch ausgeschaltet, ich surfe anonym über ein öffentliches WLAN, mein Datenverkehr geht über einen VPN-Tunnel nach Rumänien und fällt von dort über Euch her. Noch Fragen?)

          • 10010110 sagt:

            Respekt, wenn das wirklich stimmt. Aber dennoch: dein Name auf einer Papierliste im Restaurant ist nichts, was nicht ohnehin schon im Melderegister registriert ist und womit man irgendwas schlimmeres anrichten könnte.

          • Achso sagt:

            Sag doch gleich, dass du deinen ganzen Schruz nicht ernst gemeint hast.

    • Hallore sagt:

      Sie haben grundsätzlich Recht, nur bezweifle ich bei Einigen, ob ihnen wirklich daran gelegen ist, die Ausbreitung einzugrenzen. Die meisten Menschen scheren sich leider einen Dreck um Andere, wenn es nicht mindestens Familie oder Freunde sind.

  4. Hornisse sagt:

    In den Medien wird gewarnt und empfohlen so wenig wie möglich über meine Person preiszugeben und auf der anderen Seite wird verlangt,dass ich fremden Menschen meine Personalien angebe,zumal fast alle gastronomischen Einrichtungen fest in ausländischer Hand sind.Da beißt sich doch was.Wer über Falschangaben Strafen verhängt,der muß irgendwie nicht ganz dicht sein.

    • Knecht Ruprecht sagt:

      Hast Du Angst vor den „bösen“ Ausländern? Wer zwingt dich eigentlich mitten in der Pandemie in ein Restaurant o.ä. zu gehen?

    • Flutschi sagt:

      Na dann lern doch einfach kochen, oder willst du weiterhin die ganzen ausländischen Restaurantbesitzer finanziell unterstützen? Oder bist du irgendwie nicht ganz dicht? 🤣🤣🤣

    • Gast sagt:

      „…….fast alle gastronomischen Einrichtungen fest in ausländischer Hand……“ Ja, wenn Du dein Essen nur in Dönerläden holst, dann könnte Deine Aussage stimmen.
      Ansonsten irrst Du, zumindest was Halle angeht.
      Außerdem gibt es in Halle gute Restaurants/Gasstätten, die von Ausländern geführt werden. Bei manchen kann sich sogar ein von Deutschen geführtes Restaurant/Gaststätte eine Scheibe abschneiden. Besonders was den Service, Freundlichkeit und Sauberkeit betrifft.

    • Horch und Guck sagt:

      Es ist schon ein wenig schizo, dem Gastwirt seinen Namen und seine Telefonnummer nicht anzuvertrauen, aber zu essen was seine Angestellten so zusammenköcheln.

    • tom sagt:

      zumal fast alle gastronomischen Einrichtungen fest in ausländischer Hand sind.

      was für ein Hirnfurtzkommentar ! Bleib zu Hause !

  5. Knecht Ruprecht sagt:

    Also ich wäre dafür, die Sache wie eine Urkundenfälschung zu handhaben. Sollte was schief gehen bleiben Körperverletzung und Aufwärts.

    • Funghizid sagt:

      An Dümmlichkeit wieder nicht zu toppen! Scheiß Hobby-Juristen!

    • Hallore sagt:

      Es ist und bleibt echt lächerlich mit den Listenverweigerern. Ich verrate euch ein Geheimnis: wer beim Lieferdienst bestellt gibt genau so diese Daten an und die werden garantiert nicht 2 Wochen, sondern JAHRE gespeichert. Da ist die Telefonnummer meist auch die Kundennummer, oder was glaubt ihr, warum der Angestellte nicht jedesmal eure Daten neu aufnimmt ?! Und es soll Lieferdienste geben, die von Ausländern geführt werden … und manch einer bestellt vielleicht schon seit Monaten oder Jahren dort … und dann nässt ihr euch ein wegen so ner Liste ?
      Aber an der Kauflandkasse brav die PLZ aufsagen, damit am Wochenende schön die Prospekte für die Sonderaktionen reinflattern.

      • tom sagt:

        …nicht zu vergessen die Ganzen Online-Händler, aber diese Daten werden ja alle von Bill Gates persönlich abgefischt, für sein Chipimplantatliste

        • Hallore sagt:

          vermutlich funktioniert der Enkeltrick immernoch besser bei den Leuten … vielleicht sollte man über diese Schiene die Leute erreichen … oder jeder der korrekte Daten angibt, bekommt 20 Paybackpunkte. Du musst die Schafe nur belohnen und nicht auf Rationalität setzen.

  6. stephan sagt:

    Hieß es aber nicht in der letzten Coronaverordnung des Landes, daß Gastwirte die Personalien nicht mehr erheben müssten?

  7. Fadamo sagt:

    Mit den falschen Listen muss doch jemand geärgert wurden sein.Hahaha

    • Achso sagt:

      DA MÜSSEN WOHL EIN PAAR LEUTE KREPIERT SEIN. HAHAHA
      Der Humor der Coronaleugner ist wirklich exquisit.

      • Lars sagt:

        Täglich Sterben 44 Menschen Deutschlandweit durch Ärztepfusch da wird auch nix gemacht und an angeblicher Corona ……..????

      • achso, achja, achnee, ach-ach, achwo, achim, ach... sagt:

        Du wirst auch immer kränker. Jetzt kriegst du dein Großschreibdingsbums schon nicht mal mehr ausgeschaltet. Tsssss! Nimm deine Pillen!

        • Achso sagt:

          Um Ironie erkennen zu können – ob sarkastisch (also beißend spöttisch) oder nicht-sarkastisch intendiert –, müssen verschiedene Teile des Gehirns zusammenarbeiten. Wenn eine Person die soziale Situation nicht versteht (beispielsweise wegen einer Informationsverarbeitungsstörung im Gehirn wie bei Autismus, wegen einer Beschädigung der vorderen Gehirnlappen, wegen einer Sprachbarriere, wegen kultureller Divergenz oder wegen fehlender Übung oder Intelligenz), kann sie Ironie – und damit auch ironischen Sarkasmus – nicht als solche identifizieren.

  8. Ted Striker sagt:

    Diese Regelung ist für Sachsen-Anhalt eh größtenteils hinfällig. Bei den letzten Lockerungsmaßnahmen mit Wirkung vom 17.09.2020 wurden die Kärtchen in Restaurants und bei Friseuren eh schon abgeschafft.

    Die Adresse ist nur noch notwendig bei Feiern mit über 50 Personen, in Sportstätten und Diskotheken (und die machen voraussichtlich erst im November wieder auf).

    • Und ich sagt:

      Was ist, wenn das einfach rückgängig gemacht und wieder verschärft wird? 🤔 „Nun will das Land Sachsen-Anhalt hier durchgreifen.“
      „Das hat Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff am Dienstag … erklärt.“

      • Ted Striker sagt:

        Das wird nicht passieren. Erstens haben wir hier keinen starken Anstieg und zweiten haben vorhin in den Nachrichten alle drei mitteldeutschen Landes-Chefs sich nach der Konferenz bestätigt gefühlt, die eingeschlagenen Kurse genau so weiterbeibehalten zu wollen wie sie sie eingeschlagen haben.

        Haselmaus hat auch nochmals seine Meinung bekräftigt, weiterhin keine Bußgelder gegen die ‚Schlüpper-übern-Kopp‘-Verweigerer zu erheben.

        • Und ich sagt:

          NOCH haben wir hier keinen starken Anstieg. Noch… Er wird kommen. Es gibt leider genug, die fleißig alles dafür tun 🤷😤
          Was ist dabei, seinen richtigen Namen und eine richtige Tel.Nr. einzutragen, das sieht nur der Gastwirt, der das nach 14 Tagen vernichtet. Der wird wohl kaum anrufen. Aber im E-Fall kann man benachrichtigt werden. Ich habe kein Problem damit, Google & Co. weiß mehr über uns, als uns lieb ist.

          • Lars sagt:

            Und du glaubst auch an den Weihnachtsmann. ……

          • Und ich sagt:

            Nein Lars, aber du scheinst vom Mars zu sein? Wenn es weiter solche uneinsichtigen Leute gibt, wird es leider dazu kommen. Warte mal ab, wir sprechen uns wieder! 🙂 Mir geht die ganze Sache auch auf den Keks, aber wir müssen nun mal da durch, ob uns das passt oder nicht.

          • Funghizid sagt:

            „Was ist dabei …?“
            An Dümmlichkeit nicht mehr zu überbieten!

          • Und ich sagt:

            Doch, von dir! Deine Daten (incl. deiner kompletten Telefonkontakte) haben mehr Leute, als du dir vorstellen kannst.

  9. Hornisse sagt:

    Reichen die dauernden Ping Anrufe nicht schon?Mein Handy hat schon so viele,von mir gesperrte Rufnummern,dass,sollten die einmal ausgelesen werden ich in Verdacht komme heimlich ein Reisebüro zu betreiben.

  10. JEB sagt:

    „Nun will das Land Sachsen-Anhalt hier durchgreifen“ -. In Sachsen-Anhalt gibt es seit 17.09.20 gar keine Namenslistenpflicht mehr! Wie will denn das Land durchgreifen, wenn es gar keine Grundlage gibt? Wieso kann /soll man für etwas bestraft werden, das man gar nicht machen muss. Absurdistan läst grüßen!
    Habe auch vorher meinen Namen nicht eingetragen. Habe mir lieber einige Kistchen guten Saale-Unstrut-Wein von den gesparten „Gaststättengeld“ liefern lassen und genüsslich zu Hause genossen.

  11. Lars sagt:

    Ja genau wenn ein ,, Flüchtling“ absichtlich falsche Angaben zu Person und Herkunftsland macht der wird belohnt mit Lebenslangen Sozialleistungen vom Deutschen Steuerzahler………Aber wenn ein deutscher in der Überwachungslisten falsche Angaben macht der bekommt ne Geldstrafe!!!!! Top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.