55 Jahre HFC: Fußball-Ultras feiern auf der Giebichenstein-Brücke – verschiedene Banner angebracht

Das könnte dich auch interessieren …

27 Antworten

  1. Bruno sagt:

    Schöne Geste. Glückwunsch HFC. Und man sieht, es geht mit Anstand und Abstand.

  2. Immer Rot Weiß sagt:

    Tolle Sache.
    Chemie Halle

  3. Herr Müller sagt:

    Immerhin besser als Autos abzubrennen oder Scheiben zu entglasen.
    Ist es Mut oder Übermut ? Diese Energie sollte genutzt werden, um Ungerechtigkeit und diktatorische Tendenzen zu stoppen ! Das die Reise in Deutschland in diese Richtung geht müssten die meisten erkannt haben .Für Alle bleibt Gesund Ihr werdet noch gebraucht.

  4. 593 sagt:

    Es geht mit Abstand und Anstand, jetzt müssten die nur öfter gewinnen.

  5. Herr sagt:

    Schade dass die so richtig nicht Fußball spielen können, da wäre eine Feier angebracht

  6. Ggg sagt:

    Ja herzlichen Glückwunsch!

  7. Daniel M. sagt:

    Herzlichste Glückwünsche und Danke für die tolle Aktion im gesamten Stadtgebiet!

  8. PC sagt:

    wieso schreibt niemand von dem durchgeführten Feuerwerk… hat echt Spaß gemacht, 00:30 aus dem Bett gerissen zu werden

  9. Itzig sagt:

    Glückwünsche zum 55. Geburtstag des HFC ! Alle Jungs träumten davon, nach der Gründung unserer Bezirksvertretung im Fußball, einmal dort spielen zu dürfen. Von der Elbe bis in den Harz hinein war und ist der HFC der Zielpunkt eines erfolgreichen Fußballspielers.

  10. Peter sagt:

    Bestimmt hat ein Teil dieser asozialen Menschen wieder alles vollgeschmiert.

    • Immer Rot Weiß sagt:

      Einfach mal den Schnapper dicht machen und weiter schwimmen.
      Die Jungs haben mit Abstand!!! eine kleine Aktion zu einem Jubiläum gemacht.
      Und das mit Recht.
      Hier geht es um um Tradition und nicht um Randale oder so einen Scheiß.
      Während andere trotzt Corona ständig demonstrieren und provozieren haben sich die Ultras und alle anderen Chemie Fans seid Beginn der Pandemie vorbildlich verhalten. Nicht einmal gab es bei den Geisterspielen vor dem KWS irgendwelche Probleme.
      Und jetzt jamern irgendwelche Figuren rum weil an dem Geburtstag des HFC ein paar Pyros gezündet wurde?
      Grund zum jammern haben nur die Fans. Seit fast einem Jahr können wir nicht mehr ins Stadion geschweige Auswärts für Stimmung sorgen. Trotzdem bleiben alle ruhig.
      Also.
      Regt euch weiter auf, interessiert eh kaum jemanden.

  11. Schleußinger N. sagt:

    Bei der Menge an Menschen und bei der Lärmbelästigung einfach die Polizei anrufen due kümmern sich drumm. Andere Leute dürfen außer arbeiten nirmanden mehr treffen oder sich nur 15 Kilometer von ihrem Wohnort weg bewegen und die feiern mit 30 Mann mitten in der Nacht in der Stadt. Das hätte sofort aufgelöst werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.