7 von 10 Deutschen sind für die Beibehaltung der Corona-Isolationspflicht – 22 Prozent halten Corona-Maßnahmen für nicht ausreichend, 53 Prozent für gerade richtig

Das könnte dich auch interessieren …

96 Antworten

  1. Zweifeln sagt:

    Wer wird da nur immer gefragt???

    • Kasob sagt:

      Das dürfen wir dir leider nicht verraten. Wir haben abgestimmt, und 7 von 10 meinten, dass du es eh nicht verstehst.

    • DenkNach sagt:

      Dein subjektives Empfinden nennt man auch bubble. Frag doch mal ehrlich und neutral jemanden was er dazu denkt. Du wirst dich wundern. Und ja nicht die von der Montagsdemo. Stell dich zum Beispiel mal auf dem Universitätsplatz.

  2. Rania J. sagt:

    Deutschland schafft sich gerade ab. Lug & Trug sind an der Tagesordnung.
    Deutschland das Land der Weichspüler. In anderen Ländern um uns
    spielt Corona keine Rolle mehr, selbst Österreich hat seine Fehler korrigiert.

  3. Tom Koch sagt:

    Danke an Karl für die paranoide Panikmache.

  4. Gegnern begegnen sagt:

    Alle anderen kommentieren hier unter je drölf verschiedenen Namen.
    🤣

  5. Maria45 sagt:

    „7 von 10 Deutschen sind für die Beibehaltung der Corona-Isolationspflicht – 22 Prozent halten Corona-Maßnahmen für nicht ausreichend, 53 Prozent für gerade richtig“
    Also 70% für Beibehaltung, 22% für nicht ausreichend und 53% gerade richtig, das sind nach Lauterbach genau 145%. Hinzu kommen 55 % für alles wegfallen lassen, also insgesamt 200%.

    • Josef22 sagt:

      Das waren zwei verschiedene Fragen. Schaffst du es nicht auf zwei zu zählen? Dann bist du bei den Montagsspaziergängern herzlich willkommen.

  6. aka electric sagt:

    ARD Deutschlandtrend.
    Denen glaube ich nun wirklich jedes Wort …

  7. Deutscher Untertan sagt:

    9 von 10 Deutschen waren damals auch für Hitler.

  8. Gartenfreunde 🌻🙂 sagt:

    😂🤘 danke für den Humor. Mein Abend ist gerettet

  9. Frank sagt:

    Ja klar… Die alte Leier der Umfrage-Märchen, klar das die öffentlich rechtlichen der Politik zuträglich ist.
    Künstliche Coronakrise+künstlich erzeugte Energiekrise – das wird eine interessante Mischung für den Herbst und Winter.
    Ich freu‘ mich drauf.

    Die deutschen sind halt das dümmste, hörigste und korrupteste Volk der Welt.

    Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen.
    So ziehen wir stets in den Krieg.
    Dieses Image werden wir niemals los.
    Auch nicht durch eine bunte Republik.

  10. Tim Buktu sagt:

    Nachhaltig ins Gehirn geschissen würde ich sagen. Kann man die Lockdownfetischisten nicht dauerhaft in der Bude einsperren bei 16 Grad?

    • BR sagt:

      Kann man die Lockdownfetischisten nicht dauerhaft in der Bude einsperren bei 16 Grad?
      Gute Idee. Aber bitte erst, wenn draußen tatsächlich mal wieder mindestens minus 10 Grad herrschen!!!

      • eseppelt sagt:

        Leute internieren, damit kennt sich ja die Sorte Volk wie Du aus
        https://de.wikipedia.org/wiki/Konzentrationslager

        • Stachel sagt:

          Lauterbach hat Corona und ist 4x geimpft. Es stimmt an keiner Stelle mehr.

          • Wahnfried sagt:

            Nach 3 Jahren hat Stachel noch immer nichts verstanden. Er ist nicht im Krankenhaus und auch nicht im Leichentuch, ergo, seine Impfungen haben ihm geholfen. Aber was bemühe ich mich. Hat eh keinen Zweck.

        • Kim sagt:

          Peinlich, der Spagat hin zum hinrichten von Millionen Menschen in der Nazizeit. Völlig unangebracht und diffamierend.

          Mir passen auch etliche Meinungen nicht, aber den Verfassenden diese Wiederlichkeit anzuhängen verstört mich zutiefst.
          Damit werden die Wiederlichkeiten der Nazizeit völlig verharmlost. Das ist wie alles und jeden/er, der nicht denkt wie man/frau es selbst will, als Rechtsradikal/Rechtsextrem abzustempeln und brandmarken.

          Wenn das so weitergeht, nimmt uns kein Mensch mehr ernst. Wir bewegen uns damit genau dorthin, wogegen wir eigentlich sind. Wir stecken Menschen innerhalb von Sekunden in Schubladen und verunglimpfen sie? Warum? Sind wir teilweise schon so überheblich geworden und denken/handeln nur noch in dunkel/hell?

    • Ralph Gäbler sagt:

      Die gehören noch ganz woanders hin

  11. Anti-Schwurbler sagt:

    Da bekommen die Schwurbler & Konsorten aber sowas von Schnappatmungen! 🙂
    Kann ja nicht sein, dass die Mehrheit die jetzigen Maßnahmen zustimmen. Schließlich hat ja nur das zu gelten, was die Schwurbler & Konsorten an Märchen, Hetze und Lügen überTelegram verbreiten. Dabei schreien die die Schwurbler & Konsorten auf ihren „Spaziergängen“ immer nach Meinungsfreiheit. Aber wie immer meinen die natürlich die Meinungsfreiheit die von den Schwurbler & Konsorten verbreitet werden. Tja diese Typen haben schon eine sonderbare Vorstellung von Demokratie und Meinungsfreiheit.

  12. ... sagt:

    7 von 10 Befragten, sind doch nicht 7 von 10 aller Deutschen!! Was soll das!?

  13. Stachel sagt:

    Umzingelt von Idioten.

  14. Hallu sagt:

    Die Befragten gehören wahrscheinlich alle zur Lauterbach Familie.

  15. Faktencheck sagt:

    Meinung von Querschwurblern ist nicht Mehrheitsmeinung? DAS MUSS BETRUG SEIN! Ihr armen Menschen tut mir echt leid.

  16. Micha sagt:

    Und 5% schreien, sie seien das Volk. 🤣

  17. Doro sagt:

    Vor vier Wochen sächsische Schweiz, kaum jemand trägt Masken in Bus und Bahn, geschweige auf den Schiffen. Die Fahrer meckern auch nicht. Keine Ahnung, was in Sachsens Coronagesetzen steht. Jetzt Ostsee, da braucht man nicht mal beim Arzt eine Maske tragen. Rings um Deutschland ist Corona komplett beendet. Wenn noch soviele Deutsche angeblich härtere Maßnahmen wollen, warum tragen in Supermärkten und Kneipen kaum noch Leute Maske. Ich glaube da ist beim ARD Deutschlandtrend mehr der Wunsch Vater des Gedanken. Führt die momentane Situation ihre Berichterstattung der letzten beiden Jahre doch ad absurdum.

    • eseppelt sagt:

      „sächsische Schweiz“… naja, die Sachsen-Nazis halt… verwundert nicht.

      • Doro sagt:

        @Enrico: Habe von dir, rot-grüner Hohlbirne nichts anderes erwartet. Das kommt halt bei mangelhafter Bildung raus.😄

        @Flitzpipe: Mir gehts um das Allgemeine. Tragt doch FFP2, mir völlig egal, aber lasst die die es nicht wollen und vor allem die Kinder einfach in Ruhe. Der ganze andere Müll war eh bloß Drangsalierung statt Schutz. Wer das bis heute nicht begriffen hat, dem ist sowiso nicht mehr zu helfen.

        • Seppelt halt. sagt:

          Hab Nachsicht, fürs Gymnasium hat’s nicht gelangt bei E.S., da wurde er abdelegiert. Und von einem Altenpfleger kann man keine journalistische Tiefe oder wenigstens Sachverstand erwarten. Außerdem hat der Kollege eine Sehschwäche, und zwar im wörtlichen und übertragenen Wortsinn. Übertragen; er ist auf dem linken Auge blind.

          • Hallenser sagt:

            „Übertragen; er ist auf dem linken Auge blind.“

            Das wäre wörtlich, nicht übertragen.

            Du hast studiert, kann das sein?

      • Dirk sagt:

        Denn alle Sachsen sind natürlich Nazis. Ach Sepp…

      • wer kennt sie nicht... sagt:

        Und die Ostsee-Nazis natürlich, denn da trägt auch keiner mehr Maske…

      • BR sagt:

        @eseppelt

        Alles Nazis, die mit der Willkür der Politiker-Nieten etc. nicht einverstanden sind??? Oder betrifft das wirklich nur die gemütlichen Sachsen??
        Ich bezweifle das. Aber es ist ja so viel einfacher, Kritiker, Klardenker, Menschen, denen es tatsächlich noch gegeben ist, eigenständig das Gehirn zu nutzen in die Ecke der Nazis, Schwurbler, Leugner, Verschwörungstheoretiker….. etc. zu drängen.
        Wie armselig!!!

        • eseppelt sagt:

          „Aber es ist ja so viel einfacher, Kritiker, Klardenker, Menschen, denen es tatsächlich noch gegeben ist, eigenständig das Gehirn zu nutzen “

          33 Prozent Direktmandat für die AfD bei der Bundestagswahl, 10,5 Prozent für den Kandidat der „Freien Sachsen“ bei der Landratswahl…. das sind keine „Klardenker“, das sind Hardcore-Nazis.

          • Stachel sagt:

            Es gibt fast keine Nazis mehr, alle verstorben. Wenn dann Neonazis*innen. In der Schule geschlafen?

          • weil du es sagst... sagt:

            „das sind keine „Klardenker“, das sind Hardcore-Nazis.“

            Ja, ganz bestimmt.

          • Ich sag´s ja nur sagt:

            Enrico, du solltest aufpassen, dass dich nicht mal jemand anzeigt… Du begibst dich hier oft auf ganz dünnes Eis. Nahezu jeden, der nicht deiner Meinung ist, als Nazi zu bezeichnen, ist hart an der Grenze. Hoffentlich gerätst du nicht mal an den Falschen. Die AfDler im Bundestag oder im sächsischen Landtag als Hardcore-Nazis zu betiteln, ist echt krass.Wenn das von denen mal einer mitkriegt, landest du vor dem Kadi.

            Das ist nur ein gut gemeinter Rat von mir. Wir beide haben uns schon persönlich kennen gelernt. Ich hatte eigentlich einen guten Eindruck von dir. Wenn es aber um Autofahrer oder „Nazis“ geht, schaltet dein Gerhirn offenbar aus. Als Betreiber dieser Seite solltest du schon neutral sein und andere Meinungen tolerieren. Wir können nie alle einer Meinung sein! Man kann auch sachlich diskutieren, ohne ausfallend und beleidigend zu werden. Das ist bei dir aber leider öfter der Fall 🙁

          • Eisverdünner sagt:

            Fun Fact:

            Kadi – Rechtsgelehrter nach der islamischen Staatslehre, der die Scharia durchsetzt

            Vermutlich der letzte Ort, wo man AfD-Nazis befürchten muss. Obwohl, der Rumänen-Tilli hat ja Islamismus studiert und gelehrt. Hm. 🤔

    • Flitzpipe sagt:

      Doro, es geht in der Umfrage um Isolationspflicht, nicht um die Maske. Letztlich sagt ihr doch exakt das Selbe. „Wer krank ist und Schnupfen hat, der bleibt zuhause, bis der Schnupfen weg ist!“ ..nichts anderes ist die Isolationspflicht. Wer Corona hat, der bleibt zuhause und rennt nicht in Menschenmengen.
      Dort wurde weder was zu Masken noch zu einer Impfung gefragt. Fändest du es okay, wenn jemand hustend mit Grippe in die vollgefüllte Straßenbahn geht? Ich denke nicht.
      Aber man muss ja dagegen sein, des dagegen sein-Willens, statt einmal sein Hirn anzuschalten, nicht wahr?

      • Nickname sagt:

        Also ist das Einsperren von Personen, die evtl etw ansteckendes inne haben, nun OK? Egal um welche Krankheit es sich handelt?

        • Der kleine Nick sagt:

          Quarantäne wurde nicht anlässlich Corona erfunden – und die häusliche Quarantäne ist eine sehr milde Variante davon.

      • BR sagt:

        @Flitzpipe

        „Fändest du es okay, wenn jemand hustend mit Grippe in die vollgefüllte Straßenbahn geht? Ich denke nicht.“
        War das vor Corona tatsächlich ausgeschlossen?? Da wurde frisch und frei in den Öffentlichen rumgehustet und – gerotzt. Heutzutage traut man sich nicht mal mehr zu räuspern und ein Taschentuch rauszuholen.
        Vor Corona sind die pflichtbewussten Leute tatsächlich auch noch mit ner Erkältung arbeiten gegangen. Und an dieser Stelle höre ich auf, noch weitere Beispiele aufzuführen, ansonsten bin ich noch ewig beschäftigt.
        DAS PANIKORCHESTER MUSS WEG, ZUALLERERST DER KRANKE DIRIGENT LAUTERSCHWACH!!!!

        • MDR sagt:

          Diese Rumhuster gibt es leider immer noch, auch die Spezialisten, die extra zum Husten die Maske abnehmen. Es handelt sich dabei um ausgesprochen dumme und rücksichtslose Menschen, die glauben, sie könnten die Krankheit weghusten und sie würden sich mit Maske an ihrer eigenen bereits vorhandenen Infektion infizieren.

      • Hansi sagt:

        „Wer krank ist bleibt zu Hause“ – So kenne ich es von früher und so hätte ich es gerne wieder. Isolationspflicht ist aber etwas gänzlich anderes. Es bedeutet: Bei wem ein medizinischer Test positiv anschlägt, der bekommt ein Bußgeld, wenn er innerhalb einer Woche oder länger von Ordnungsbeamten nicht zu Hause angetroffen wird. Bei dem medizinischen Test steht in der Packungsbeilage, dass er gerade nicht für den Einsatz an Leuten ohne Symptomen geeignet ist. Wenn man diese Maßgabe nicht beachtet, erhält man leicht mehr falsch-positive als richtig-positive. Die eingesperrten Menschen sind in aller Regel eben nicht krank. Sonst wären sie nämlich gar nicht erst zum Testzentrum gegangen. Es wäre schön, wenn sich nach zwei Jahren Virenrummel wenigstens mal solche grundlegenden Dinge herumsprechen täten.

    • Yolo sagt:

      Sächsische Schweiz = „rings um Deutschland“. Kannste dir nicht ausdenken, aber wenn Doro das sagt, werde ich nicht widersprechen.

  18. BR sagt:

    7 von 10🙈🙈🙈
    Glückwunsch, die zweieinhalbjährige Massenverblödung hat zumindest in Dummland funktioniert.
    Boostern, Boostern… alle drei Monate.

    • Wahnfried sagt:

      In Dummland wohnst nur Du. Ich wohne in Deutschland, meiner Heimat! Sie ist nicht perfekt, aber sie ist mein und ich bin auch nicht perfekt, denke aber klar, nicht quer. Hier zu leben ist toll und BR, bitte, da Du das anders siehts, geh weg! Nimm Deinen Baseballschläger und geh nach China. Oder! Du lässt Dich zum Gesundheitsminister o.ä. wählen und machst es besser! Kannst Du nicht? Nicht schlimm, aber dann sei mal nicht immer so voreilig mit Deinen (Ab)Wertungen.

      • Ursel sagt:

        @ Wahnfried, du verstehst aber auch nichts. Wahnfried eben, der Name spricht für sich. Hol dir ruhig aller 3 Monate eine Spritze ab und finde Deutschland fast perfekt. Versuch nicht deine Meinung aufzudrängen mit deiner Spinnerei.

        • Wahnfried sagt:

          Ui, jetzt bin ich aber angegriffen und werde sofort nur noch Querdenken. Ich dränge auch niemanden etwas auf. Denke was Du willst, aber: Geh weg!

  19. Hansi sagt:

    7 von 10 ARD-Zuschauern sind für Beibehaltung der ARD-Gebühren und überdies für die Senkung des Wertes von Pi auf 3, um die Inflation zu kompensieren.

    • Lachmicheckig sagt:

      Das mit Pi müssen wir noch mal in staatlich geförderten Selbsthilfegruppen diskutieren. Ich bin dafür, dass sich jeder sein Pi selbst aussuchen kann.

      • Pi = 2; du kannst nichts dagegen tun! sagt:

        Gesetzlich festgeschreiben oder auch nur moralisch geboten ist es jedenfalls nicht, wie auch sämtliche „Naturgesetze“ rechtlich und moralisch nicht verbindlich sind. Du kannst gern Gegenteiliges behaupten, auch wenn alle anderen erkennen, dass du damit evident falsch liegst. Machst du ja auch ständig, und wie du siehst passiert dir: nichts. Also brauchst du auch keinen Stuhlkreis. Einfach weiter stur behaupten und alle widersprechenden Beweise ignorieren. Wie bisher schon. 🙂

        • Lachmicheckig sagt:

          „Gesetzlich festgeschreiben oder auch nur moralisch geboten ist es jedenfalls nicht, wie auch sämtliche „Naturgesetze“ rechtlich und moralisch nicht verbindlich sind.“
          *prust*
          Man merkt es deutlich: Du bist ein Grüner.
          Die karikieren sich selbst.

          • Jägermann sagt:

            Nenn das Gesetzeswerk, wonach ich mich an deine vermeintlcihe Vorstellung von mathematischen „Konstanten“ halten muss.

            Was? Kannst du nicht?

            *prust*

          • Lachmicheckig sagt:

            Du hast recht, Ich habe jetzt alle Gesetzeswerke durchsucht. Nirgendwo steht drin, dass der Apfel vom Baum immer nach unten fällt. Wie konnte ich mich ein Leben lang so irren,
            Ach du bist auch noch Jurist?
            Du zweifelst daran, dass der Apfel immer nach unten fällt, weil das in keinem Gesetz steht? *prust*

          • Dubisteinekarikatur sagt:

            Du kannst es also nicht belegen. Hm. Aber man soll dir das einfach so glauben, weil man es ja einfach so sehen kann und deswegen muss es stimmen. Aha.

            Wenn du hingegen etwas abstreitest, was man einfach so wie einen vom Baum fallenden Apfel beobachten kann, dann forderst du nicht nur Belege, sondern streitest sogar noch die Belege ab, zum Beispiel Verstöße gegen §13 Völkerstrafgesetzbuch, Umfrageergebnisse zur Erneuerbaren Energien, Vorteile von Impfungen, die Existenz von Farben usw.

            Schon komisch, wie sehr du auswählst, was dir gerade passt und was nicht und durch diese Auswahl versuchst zu manipulieren. Du bist dabei allerdings nicht so geschickt, wie du glaubst…

          • Lachmicheckig sagt:

            Bahai ? Bhagwan? Shincheonji?

          • needu sagt:

            Dunning und Kruger!

          • Lachmicheckig sagt:

            Das wichtigste, was er Mensch hat, ist seine Lebenserfahrung. Zuerst erlebt er, das alles nach unten fällt. In der Schule wird er bestätigt, weil er etwas vom Naturgesetz erfährt. (was nun ein Naturgesetz mit einem juristischen Gesetz gemein hat, weißt nur du) In seinem weiteren Leben wird das Naturgesetz ausnahmslos immer wieder bestätigt. Soviel zu Lebenserfahrung.
            Wenn nun ein Propagandafeuer auf die Bevölkerung niederprasselt, die Russen würden Wohngebäude zusammenbomben, dann sagt mir meine Lebenserfahrung, warum sollten sie das grundlos tun?
            Und es hat lange gedauert und jetzt kommt von Amnesty International die Bestätigung, dass die Ukrainer Wohngebäude als Deckung benutzt haben.
            Schon bei den „Gräueltaten von Butscha“ kamen mit Zweifel als ich die zerstörten Fahrzeuge sah. Sie mit Panzerfäusten zu bekämpfen, war nur aus der Deckung der Grundstücke aus möglich. Kurze Zeit später sah ich ein ukrainische Video, welches Zivilisten zeigte, die mit Panzerfäusten auf ein Militärfahrzeug schossen und dann mit einem Kleintransporter davon rasten.
            Meinst du jetzt, ich sollte unbedingt der Gehirnwaschanstalt glauben, die mantraartig ihre Propaganda über uns ausschüttet. Wo belegen die denn, was sie behaupten?

          • Dubiststillstand sagt:

            „warum sollten sie das grundlos tun?“
            Sie tun es nicht grundlos. Du kennst den Grund. Du bist nur zu feige, das zuzugeben, weil der Grund dein Lügengebäude zum Einsturz bringt.

            Du kannst ja nicht mal eingestehen, dass sie überhaupt Bomben werfen und erst recht nicht, dass sie gegen von ihnen selbst akzeptiertes und für sie selbst als verbindlich erklärtes Völkerrecht verstoßen haben, als sie einen Angriffskrieg begannen. Vermutlich, weil du in der Schule eingetrichtert bekommen hast, die Russen sind immer die Guten, wie deine Eltern eingetrichtert bekommen haben, Hitler ist der Erlöser und deine Großeltern, der Kaiser ist der Herrscher von Gottes Gnaden. Und ihr habt es nie hinterfragt.

            Dunning und Kruger haben vor 23 Jahren schon über dich und deine Familie berichtet.

          • Lachmicheckig sagt:

            Für mich hat steht an der Spitze, dass ich fast mein ganzes Leben dank der Russen in herrlichen Friedenszeiten verbracht habe. Und jetzt, wo sich mein Leben dem Ende nähert, erwischt es mich doch noch. Ich habe es immer befürchtet. Besonders als sich die NATO immer näher an die Ostgrenze Russlands ran schob. 1989 war ein glücklicher Moment, zwischen Ost und West schien Friede, Freude, Eierkuchen zu herrschen. Ich habe nicht daran gedacht, dass die NATO die Russen linken wollen.

          • Dubistblindvorhass sagt:

            „1989 war ein glücklicher Moment, zwischen Ost und West schien Friede, Freude, Eierkuchen zu herrschen.“

            Häää? Ich denke du hast fast

            „[d]ein ganzes Leben in herrlichen Friedenszeiten verbracht“ ??

            Lügst du etwa schon wieder? Oder bist du erst Mitte 30 und stirbst recht bald?!?

            Hättest du denn gedacht, dass die friedlichen Russen einfach mal ein Nachbarland überfallen und zigtausende Menschen umbringen? Oder darfst du das nicht wissen? (Ukraine ist übrigens nur der jüngste, längst nicht der einzige Überfall durch Russland!)

            In Syrien ist übrigens auch schon seit Jahren russisches Kriegsgerät gegen Zivilbevölkerung im Einsatz. Aber „Araber“ hältst du ja bekanntermaßen nicht für „vollwertige“ Menschen. Sachwerte sind dort aber trotzdem in Milliardenhöhe durch russische Bomben zerstört worden…

            Naja, mach dir noch ein paar schöne Monate mit unseren Steuergeldern. 😘

          • Lachmicheckig sagt:

            Und was ist mit Afghanistan, Libyen, Irak, Jugoslawien?
            Und was immer zum Vorzeigen gut ist: Die Invasion der USA in Panama.
            Noch früher die Landung in der kubanischen Schweinebucht und die Organisation des Putsches in Chile.
            In Syrien unterhält die USA Stützpunkte und unterstützt den Widerstand gegen die legale Regierung Assad.
            Der Krieg in der Ukraine wäre längst zu Ende, wenn ihn nicht die NATO führen würde.

          • Dubistschläfrig sagt:

            In Afghanistan waren die Russen auch, ja. Einfach so einmarschiert. Wie in der Ukraine. Hätten nur aufgeben müssen, die blöden Afghanen. Schöne friedliche Zeit war das vor 1989.

            Vietnam hast du vergessen. Da standen ab 1965 sowjetische – jetzt halt dich fest – Defensivwaffen. Warum hat der Warschauer Pakt den Vietnamkrieg so in die Länge gezogen? Die Vietnamesen hätten einfach nur aufgeben müssen. Stattdessen wurden tausende Raketen, Kanonen und Panzer, hunderte Flugzeuge, Hubschrauber geliefert und natürlich ein paar tausend Sowjetarmisten „zur Ausbildung“ der Vietnamesen eingesetzt. Wofür? Heute gibt es dort überall amerikanischen Westkram. Komisch. Als wollten die gar keine Fellmützen und Rübensaft vom großen Bruder.

            Naja. Nun leg dich aber hin. MoMa geht bald los.

          • Lachmicheckig sagt:

            Schön, dass du Vietnam erwähnst.
            „Die Pentagon-Papiere (erschienen 1971) und die Memoiren von Robert McNamara (1995) belegen, dass die US-Regierung die Vorfälle durch bewusste Falschdarstellung zur Durchsetzung ihres seit 1963 geplanten direkten Kriegseintritts benutzte.“ (wikipedia)

            Und noch was: Assange, der die Kriegsverbrechen der USA öffentlich machte, steht vor der Auslieferung an die USA. Ihn erwartet eine lebenslange Freiheitsstrafe

            Und noch was:
            „Die US-Regierung macht seit längerer Zeit Stimmung gegen den Internationalen Strafgerichtshof – aus Sorge vor Strafverfolgung ihrer Soldaten. Jetzt geht sie direkt gegen die Juristen aus Den Haag vor.“
            „Die US-Regierung sei entschlossen, ihre Militärangehörigen gegen „Bedrohungen“ durch den Internationalen Gerichtshof zu verteidigen“ (spiegel)

            Und noch was:
            Snowden musste aus den USA fliehen, weil er die Bespitzelung der ganzen Welt durch die USA öffentlich machte.

          • Putin dankt sagt:

            Angriffskrieg unter fadenscheinigem Vorwand? Lange geplant? In die Länge gezogen, weil das angegriffene Land Hilfe bei der Verteidigung erhält? Hm.

          • Lachmicheckig sagt:

            Kein fadenscheiniger Vorwand:
            „Die Rolle der rechtsextremen Partei Swoboda bezeichnete er (Elmar Brok CDU) in einem Statement gegenüber dem ARD-Magazin Panorama als die einer Partei, die immerhin wesentlich mit dazu beigetragen habe, einen Diktator zu stürzen, und die sich, ungeachtet ihrer Vergangenheit, nunmehr ebenfalls für Rechtsstaatlichkeit in der Ukraine einsetze.“ (austria-forum)

          • Dubistfalschabgebogen sagt:

            DAS ist der Grund für einen Angriffskrieg?? 😲

            Eine rechtsextreme Partei, die einen Diktator zu stürzen hilft (per demokratischer, international beobachteter Wahl übrigens) und die sich nunmehr für Rechtsstaatlichkeit einsetzt.

            Ja, also dann. Dann MUSS das ganze Land natürlich eingeebnet werden! Mit Stompf ond Stehl ausgerrrottet!

            Hätt aber schwören können, nicht Elmar Brok hat den völkerrechtswidrigen Angriff „gerechtfertigt“, sondern Putin und Lawrow. Aber du hast rund um die Uhr ARD laufen, du wirst das besser wissen.

          • Lachmicheckig sagt:

            „und die sich nunmehr für Rechtsstaatlichkeit einsetzt.“
            Du führst die Aussage eines rechten Politikers der CDU als Wahrheitsbeweis an?
            https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/Putsch-in-Kiew-Welche-Rolle-spielen-die-Faschisten,ukraine357.html
            Die Faschisten in der Ukraine sind die 5.Kolonne der NATO

            Die schwere Zerstörung ist erst durch den NATO-Krieg entstanden.

          • Dubleibstallein sagt:

            „Du führst die Aussage eines rechten Politikers der CDU als Wahrheitsbeweis an?“

            Nein, ich mache dich darauf aufmerksam, was DU als „Beweis“ anführst. Schön, dass du das Zitat jetzt wenigstens mal gelesen hast. Auch der Panorama-Beitrag aus deiner ARD-Dauerbeschallung ändert daran nichts.

            Eine Partei setzt sich für das Ende einer korrupten Diktatur ein und das Land, dessen Diktatur durch eine demokratische Wahl in eine Präsidialdemokratie (zurück)gewandelt wurde, soll nun deswegen „zu Recht“ von Russland angegriffen worden sein.

            Für dein Alter eine beachtliche Gymnastikeinlage.

            Die schwere Zerstörung in der Rukraine erfolgte ausschließlich aufgrund des völkerrechtswidrigen Angriffskriegs Russlands und durch russische Bomben und Raketen. Russland ist nicht in der Nato, die Ukraine auch nicht. Es ist kein „Nato-Krieg“.

            Ich weiß ja, dass du das alles nur machst, weil du einsam bist, nicht weil du wirklich daran glaubst. Aber gib dir doch wenigestens etwas Mühe!

          • Lachmicheckig sagt:

            „Eine Partei setzt sich für das Ende einer korrupten Diktatur ein“
            https://www.youtube.com/watch?v=H4-RSkeJFBA

            Ist es Zufall, dass das Symbol des Asow-Regimentes das gleiche ist, wie es von der 2.SS-Panzerdivision verwendet wurde?
            Die Verwüstung in der Ukraine sind erst entstanden, als die NATO immens Fremdenlegionäre und Waffen für Milliarden und aber Milliarden in die Ukraine pumpte. Es sind nicht die „Ukrainer“ , die ihre „Heimat“ verteidigen. Die Ukraine war und ist gespalten. Der Westen hat hart daran gearbeitet, die freundschaftliche Verbindung der Ukraine zu Russland zu zerstören

          • Dubistverzweifelt sagt:

            Ob es Zufall ist oder nicht, die Frage ist, ob ein Symbol den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands rechtfertigt. Du kennst die Antwort.

            Sind tätowierte SS-Runen eigentlich ein Problem für dich? (google mal nach Dmitri Utkin, aber vorsichtig!!!)

            Die Verwüstungen enstanden, als Russland einen illegalen Krieg begann – durch Russland. Da kannst du trampeln, wie du willst.

            Die Nato hat nicht immens Fremdenlegionäre und Waffen für Milliarden und aber Milliarden in die Ukraine gepumpt. Das ist Quatsch und das weißt du auch.

            Die Ukraine ist weniger gespalten als die Bundesrepublik Deutschland. Allein dein ewiges Ossi-Gejammer zeigt das deutlich.

            Die angeblich „freundschaftliche Verbindung zu Russland“ endete spätestens mit der illegalen Besetzung der Krim 2014 – durch Russland.

          • Lachmicheckig sagt:

            Es handelt sich nicht um private Tattoos. Es handelt sich um offizielle Symbole einer staatlichen Militäreinheit der Ukraine.
            Zuerst die „Schwarze Sonne“ (das dreifache Hakenkreuz), welches auf Druck des Westens in die „Wolfsangel“ geändert wurde. Beides faschistische Symbole, die in Deutschland verboten sind. Man kann der deutschen Bevölkerung wohl nur schwer erklären, warum man ein Regime unterstützt, welches faschistische Symbole verwendet.

            „Das Regiment Asow (ukrainisch Полк Азов), anfangs Bataillon Asow, ist eines von mehreren Freiwilligenbataillonen, die im Ukraine-Konflikt seit 2014 gegen prorussische Separatisten im Osten des Landes kämpfen. Im Mai 2014 zunächst als Bataillon aufgestellt, wurde es noch im selben Jahr als Regiment Teil der Nationalgarde des Innenministeriums der Ukraine. Das OHCHR warf dem Regiment in der Zeit zwischen 2014 und 2017 begangene Menschenrechtsverletzungen vor. Aufgrund von Verbindungen zu rechtsextremen Gruppen, Angehörigen und Gründungsmitgliedern aus der rechtsextremen Szene und der Verwendung von nationalsozialistischer Symbolik ist der Verband umstritten:“ (wikipedia)

            „Neben den Vereinigten Staaten, die im zurückliegenden Jahr mehr als eine Milliarde Dollar an Militärhilfe für die Ukraine bereitgestellt haben, liefern auch viele europäische Länder Panzerabwehrraketen, Flugabwehrraketen vom Typ Stinger, gepanzerte Fahrzeuge, Treibstoff, Munition, Sturmgewehre und auch Feldrationen. Auch Deutschland hat in einer historischen Kehrtwende Waffenlieferungen zugesagt.“
            https://www.berliner-zeitung.de/news/diskret-und-schnell-westliche-waffenlieferungen-fuer-die-ukraine-li.215439

          • Dubisthilflos sagt:

            Ah ja, private Tätowierungen. Die sagen natürlich nichts zur Gesinnung oder Überzeugung und die Taten der so tätowierten sind natürlich nur zufällig illegale Kriegsverbrechen. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf…

            Die „Wolfsangel“ ist nicht pauschal „verboten“, schon weil sie in zahlreichen Wappen von Gemeinden und Sportvereinen enthalten ist, als Thor-Steinar-Marken-Logo verwendet werden darf und – das ist vielleicht hinsichtlich „provozierter“ Angriffskriege vermeintlicher „Nazi-Jäger“ besonders brisant – von der Bundeswehr (NATO!! 😲) verwendet wird!

            Das „Sonnenrad“ (Schwarze Sonne) ist ebenfalls nicht in Deutschland verboten.

            Soviel schon mal zu deiner ersten Lüge.

            Das „Regime“ in der Ukraine ist die demokratisch einwandfrei gewählt Regierung und nutzt keines dieser Symbole.

            Zweite und dritte Lüge deinerseits.

            Aber nehmen wir mal an, diese Symbolik (es sind Farbstriche, keine wertenden Aussagen, keine Handlungen, schon gar keine Toten durch Waffengewalt!) wäre tatsächlich vom „Regime“ geduldet oder sogar gefördert:

            Wie um alles in der Welt rechtfertigst du damit den Angriffskrieg, der gegen Völkerrecht verstößt, den Waffeneinsatz gegen Zivilbevölkerung und die damit einhergehenden Kriegsverbrechen der Russen?

            Das KANNST du nicht, das kann – zu deiner Rettung – niemand, und daran scheitert auch immer wieder dein Versuch der Ablenkung, egal wie viel Kauderwelsch du noch ergooglest, egal wie viel Lügen du noch bewusst oder mangels Bildung verbreitest. Russland hat ein Land überfallen. Illegal. Punkt.

            Wegen zwei Symbolen? *prust*

            PS: Was wollen die Ukrainer eigentlich mit Panzerabwehrraketen?

      • Weinmichrund sagt:

        „Die Faschisten in der Ukraine sind die 5.Kolonne der NATO“
        Also sind es auch deiner Meinung nach keine richtigen Faschisten.

  20. Xj sagt:

    Und so soll es für immer bleiben

  21. 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Karl Lauterbach, vierfach geimpft, hat sich mit dem Coronavirus infiziert, meldet die Tagezeitung Die Welt>/em> unter Berufung auf gewöhnlich ungewöhnlich gut informierte Quellen. Sein Ministerium teilte am frühen Freitagmorgen mit, er sei am Donnerstagabend positiv getestet worden. »Der Minister appelliere daher erneut an alle, sich umsichtig zu verhalten und auf einen ausreichenden Impfschutz zu achten, damit Infektionen und schwere Verläufe soweit wie möglich verhindert werden könnten.«
    Realsatire.
    Der Herbst und das neue Infektionsschutzgesetz stehen vor der Tür. Die Fifis vom Lauterbach-Nachrichtendienst (ARD Deutschlandtrend) haben ermittelt, das die Gehirnwäsche noch nicht perfekt ist. Da besteht noch Handlungsbedarf, vor allem bei jenen Juristen, die scharfe Kritik üben und im Zusammenhang mit den neuen Corona-Regeln von der »Infantilisierung des Bürgers« sprechen.
    Realsatire.
    Enrico springt über jedes Stöckchen, das ihm in den Kommentaren hingehalten wird und bellt brav »Nazi!«. Nichts Neues im DbH-Zirkus, alltägliche Realsatire.
    Habt einen schönen Tag.

  22. Fender sagt:

    99,99% aller Toten weltweit, haben kurz vor ihrem Ableben Sauerstoff eingeatmet. Sau gefährlich das Zeug.

  23. Glaub ich nicht! sagt:

    Mich würde echt Interesse, wer bei solchen Umfragen eigentlich befragt wird. Ich kenne kaum jemanden, der diesen Schwachsinn noch will, geschweige denn sinnvoll findet. Ich bin sicher, diese Ergebnisse sind frei erfunden und sollen der Mehrheit suggerieren, dass sie die Minderheit sei.

    • Auweia sagt:

      Du glaubst also, die Mehrheit der Deutschen denkt so wie du und deine Freunde. Und damit das niemand mitbekommt, fälscht eine finstere Macht einfach alles: Umfragen, Wahlergebnisse, Wissenschaft, Nachrichten …

    • Jamei sagt:

      Wie viele Deutsche kennst du denn? Es sind insgesamt etwa 83 Millionen. Prozentrechnung kannst du bestimmt. Du klingst sehr schlau.

    • Dubleibstganzallein sagt:

      Melnyk war ab 2015 Botschafter in Deutschland. Russland hat die Krim 2014 illegal besetzt. Melnyk kann also schon mal dafür keine Rechtfertigung sein. Ist er noch Botschafter? Nein. Was hat das mit dem russischen Angriffskrieg zu tun? Wurde er jemals als Grund genannt, warum der illegale Angriffskrieg nicht illegal sein sollte? Würde seine „Verehrung“ für Bandera überhaupt einen Angriffskrieg rechtfertigen? Nein, natürlich nicht. Und das weißt du auch genau. Auch die vermeintlichen „Nazis“ in der Ostukraine kannst du nicht mit Melnyk erklären, wenn der doch in Berlin (und vorher in Hamburg) war.

      Die Nato ist nicht in der Ukraine tätig. Die Nato ist ein Verteidigungsbündnis, dass bei einem Angriff auf ein Mitglied (die Ukraine ist nach wie vor keins) oder per UN-Mandat (gibt es nicht) in einem Nichtmitgliedsstaat/-territorium tätig wird.
      Nein, da passiert auch nichts heimlich. Wie du vielleicht weißt, ist Erdogan Präsident eines nicht unbedeutenden Nato-Mitgliedstaats und Orbán Regierungschef eines nicht ganz so bedeutsamen, aber dafür noch russenfreundlicheren. Die hätten sich schon sehr schnell, sehr laut gemeldet, wenn es Nato-Truppen in der Ukraine geben würde. (Gerhard Schröder lässt grüßen!)

      Was bedeutet deiner Ansicht nach „Westliches Kommando-Netzwerk soll in der Ukraine aktiv sein“? Von „Nato-Tätigkeiten“ in der Ukraine wird dort nichts erwähnt.

      All das ist aber auch erst nach dem Angriff Russlands passiert. Als Reaktion auf den Angriff. Nichts rechtfertigt diesen Angriff durch Russland. Gar nichts.

      Aber google dir ruhig noch einen oder auch zwei oder drei. Ich geh jetzt feiern. 😘

      • Lachmicheckig sagt:

        „Teile der Aufklärung werden auch direkt in der Ukraine koordiniert. CIA-Agenten sollen hierfür vor allem von Kiew aus agieren, jedoch auch an anderen Positionen im Westen des Landes vertreten sein. Auskünfte zu den Auslandseinsätzen des Geheimdienstes erteilt die US-Regierung grundsätzlich nicht. Die Präsenz der CIA vor Ort gilt jedoch international als offenes Geheimnis und soll auch von Russland registriert worden sein.“ (merkur)

        „Die Briten stellten demnach bislang das größte Ausbilderteam: Mehr als 100 Elitekämpfer des Special Air Service (SAS), die sich zum Teil schon seit Putins Überfall auf die Krim im Jahr 2014 getarnt in der Ukraine aufhielten, trainierten Berufssoldaten und Freiwillige der ukrainischen Armee.“
        https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92098812/nato-einheiten-operieren-offenbar-bereits-in-der-ukraine.html

      • boom sagt:

        Apropos Orbán:

        „Es gibt nämlich jene Welt, in der sich die europäischen Völker mit den von außerhalb Europas Kommenden vermischen. Das ist die gemischtrassige Welt.“
        „Wir [im Karpatenbecken] sind bereit, uns miteinander zu vermischen, aber wir wollen nicht gemischtrassig werden.“
        (Juli 2022)

        Seine Beraterin deswegen so: „Nee du. Lass ma. Ich hau ab.“

        „Ich bin der Führer eines Landes, das Tag für Tag von progressiven Liberalen belagert wird“
        „Ich bin der einzige migrationsfeindliche Anführer auf unserem Kontinent“
        (August 2022)

        Er sieht die größte Gefahr von … links. Russland wird trotzdem nicht angreifen. Trotz der „Carpathian Brigade“…

        aBeR MeLnYk

      • bin gespannt sagt:

        @ Dubleibstganzallein

        „All das ist aber auch erst nach dem Angriff Russlands passiert. Als Reaktion auf den Angriff. Nichts rechtfertigt diesen Angriff durch Russland. Gar nichts.“

        Gab es jemals eine Rechtfertigung um ein anderes Land anzugreifen?

        Es gibt immer wieder diese sinnlose Aussage, das ist aber nun mal so wenn Krieg geführt wird genau so das Menschen sterben und das mit Waffen geschossen wird. Das ist das was Krieg ausmacht. Sonst wäre es keine Krieg.

        • Lachmicheckig sagt:

          Egon Bahr erklärt dir, wie Weltpolitik funktioniert:
          „In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“

          „„“Es gibt keine Stabilität in Europa ohne die Beteiligung und Einbindung Russlands. Und ich weiss genau, dass Russland nicht so schwach bleiben wird, wie es im Augenblick ist. Wir können im Prinzip jetzt alles tun, was wir wollen, Russland kann es nicht hindern [sic! ], es ist zu schwach. Aber ich warne davor, ein grosses stolzes Volk zu demütigen.“ Schweizer Radio, 1999“

          Gregor Gysi erklärt dir den Ukraine-Konflikt
          https://www.youtube.com/watch?v=pXLy0NGW9sM

        • Reibepetra sagt:

          „Gab es jemals eine Rechtfertigung um ein anderes Land anzugreifen?“
          Nein natürlich nicht. Das ist und bleibt illegal.

          Farbi versucht zwar, den illegalen Angriff durch die Russen zu rechtfertigen mit irgendwelchen Zitaten von deutschen Politikern und angeblichen Nazi-Symbolen, aber eben nur, um sich nicht eingestehen zu müssen, dass die von ihm so verhassten Grünen Recht haben, nicht weil er an der Illegalität zweifelt. Mehr ist das nicht. Pure Emotionalität, null Ratio.

          Man kann aber eben auch an einem Krieg beteiligt sein und entsprechend Krieg führen (müssen), ohne der Angreifer zu sein, indem man sich nur gegen einen Angriff verteidigt und eben nicht klein beigibt, sich nicht dem Unrecht beugt. Vielleicht erscheint dir dieser Aspekt ja nicht ganz so „sinnlos“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.