Brandbeschleuniger gefunden: 8 Autos im Birkhahnweg abgebrannt

Das könnte Dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. Feuerwehrmann sagt:

    Autohasser Foren wie dieses hier sind sicherlich nicht unschuldig daran, dass manche sich berufen fühlen zu zündeln.

    • Sazi sagt:

      Woher weißt du, daß Autohasser verantwortlich sind? Es ist ja nichtmal klar, ob es vorsätzliches Zündeln war. Falls du mal aus deinem fensterlosen Keller rauskommst, es ist sehr trocken gerade und es ist war. Da kann ein Defekt am Auto oder eine weggeworfene Zigarettenkippe sehr schnell einen Brand auslösen. Und selbst wenn es vorsätzliches zündeln war, kann es viele Ursachen z.B. Nachbarschaftsstreit geben …

      • Wilfried sagt:

        Brandbeschleuniger zu nutzen ist immer Vorsatz.

      • Matzi sagt:

        Hat er das geschrieben? Aber Autohasser die sich gegenseitig aufstacheln gibt es hier ja genug. Schön die Aggression fördern, teils mit Aktionswochen. Hier wird halt der Hass gesät. Ob hier Autohasser oder andere Kriminelle am Werk waren, wird sich zeigen.

      • Pellegrino sagt:

        Ja, wer lesen kann, ist auch hier klar im Vorteil: „es wurde Brandbeschleuniger gefunden“.
        Euch kann euer Autohaß wohl auch nicht weit genug gehen, oder?

        • Sazi sagt:

          Kommt von Euch Schlaubergern vielleicht einer auf die Idee, daß die Meldung nachträglich angepasst wurde und ursprünglich kein Hinweis auf Brandbeschleuniger im Artikel stand? Nein, ok, das erklärt einiges.
          Und Pellegrino, da du ja Täterwissen hast, solltest du mal zur Polizei gehen. Die hat nämlich im Unterschied zu dir weder Täter noch Motiv gefunden. Du gibst ja vor, mehr zu wissen. Bist du vielleicht sogar der Täter und operierst unter falscher Flagge?

        • 10010110 sagt:

          Vielleicht war der Brandbeschleuniger aber auch in einem der Autos gelagert und nur zufällig daran beteiligt? Solange noch nichts sicher ermittelt ist, sollte man sich mit Spekulationen und Falschbehauptungen zurückhalten.

          • Ted Striker sagt:

            Ja genau, da hat jemand Brandbeschleuniger im Kofferraum gebunkert, um auf Neros Spuren unterwegs zu sein. Bloß blöd, daß jemand schneller war.

            Blöd und MZ haben den Vorsatz bestätigt, bei der MZ gibt es auch ein nettes Video, wo der Carport an allen Stellen gleichmäßig abfackelt. Also dürfte dort kein Auto eine spontane Selbstentzündung erfahren haben. Die Wracks sehen jedenfalls nicht nach Teslas aus.

          • 10010110 sagt:

            Woher weißt du denn, welche Chemikalie dieser Brandbeschleuniger war, dass du daraus gleich ein mögliches Tätermotiv ableiten kannst? Vielleicht war da jemand im Baumarkt und hatte Grillanzünder gekauft, um für die bevorstehende Grillsaison gerüstet zu sein? Vielleicht war es auch Verdünnung für irgendein Heimwerkerprojekt? Oder vielleicht war es ein Ersatzkanister Benzin? Brandbeschleuniger kann alles mögliche sein, ohne dass da gleich eine böse Absicht dahinter stecken muss.

  2. HansimGlueck sagt:

    Der Birkhahnweg ist auch die erste Adresse, die ein „Autohasser“ aufsuchen würde, nehme ich an.
    Manch einer kommt mit seinem Autofetisch wirklich auf abenteuerliche Gedanken.

  3. geraldo sagt:

    Manche Kommentare hierzu sind so erwartbar wie dämlich.

  4. geraldo sagt:

    Ist euch überhaupt bewusst, mit was für Unterstellungen ihr hier hantiert?
    Mal angenommen, es liegt hier wirklich Brandstiftung vor: Da hätte also jemand mit Brandbeschleuniger nachts einen Carport angezündet, mit 8 Fahrzeugen drunter, der an bewohnte Häuser angrenzt, in denen die meisten Menschen um diese Zeit schlafen. Dafür braucht es sehr viel kriminelle Energie oder einen völlig kranken Geist.
    Sowas in Zusammenhang zu bringen mit Menschen, die sich für gerechtere Verhältnisse im Straßenverkehr der Stadt einsetzen ist absurd.

    • g sagt:

      So so … absurd…
      Ich halte solch ein vorgehen durchaus für möglich.
      Extremisten tun sowas.

      • geraldo sagt:

        Dazu passt ein gutes altes Sprichwort: Was ich selber denk und tu trau ich andern Leuten zu.

        • g sagt:

          da ja eher sie zu den linken weltverbesseren zählen, sollt ihnen auch klar sein das Brandstiftung, schwerer Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Gewalt gegen andere zum handlungsspektrum der linken Klientel gehören.

          • Robert sagt:

            Und zur rechten Klientel gehört es, Behauptungen und Verschwörungstheorien in die Welt zu setzen. Gewalt gegen andere würde ich auch eher dem rechten als dem linken Spektrum zuordnen. Das lässt sich aus jeder Polizeistatistik lesen.

            Die Kommentare zu diesem Artikel passen daher genau ins Bild. Da wird behauptet, das hier wäre ein Autohasser-Forum (Vorsicht, Deppenleerzeichen), obwohl es erstens kein Forum ist und zweitens die Initialkommentare unter einem entsprechenden Artikel immer Pro Auto sind, die provozieren sollen.

            Leider aber kommt von den rechten „Weltverbesserern“ nichts weiter außer Provokation. So wie es unter diesem Artikel bestens zu erkennen ist.

    • Motivfinder sagt:

      Welche Unterstellungen? Es war offensichtlich erst mal ein Brandstifter. Es gibt da eine Handvoll Motive inkl. Autohass, völlig verblendete Autohasser haben sich da doch eher selbst in den Fokus gerückt. Wenn man diese Leute hier so liest, muss man ihnen da durchaus alles zutrauen. Da braucht man nicht mit Logik und Moral kommen, welche die meisten dieser Leute längst abgelegt haben.

    • geraldo sagt:

      Das passt nur in diesem Zusammenhang eher nicht. Es geht hier nicht primär um die mutwillige Zerstörung von Autos. Es geht um schwere Brandstiftung, bei der die Verletzung und der Tod von Menschen mindestens billigend in Kauf genommen wurde, jedenfalls wenn der Täter nicht unzurechnungsfähig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.