81 neue Corona-Infektionen in Halle, 6 neue Todesfälle

Das könnte dich auch interessieren …

21 Antworten

  1. JM sagt:

    Die Zahlen sinken nicht wirklich. Woran liegt das?

    • Eh sagt:

      Weil so ein Virus nicht auf beten oder sonstige fromme Wünsche hört.

      • Klaus sagt:

        An Heiligabend waren wir noch kurz vor 300….also sinken sie doch.

        Die Frage ist nur: liegt es an weniger Tests oder weniger Fällen?

        • Fakten(s)ch(r)eck sagt:

          Klaus, du hast immer noch nicht verstanden, was mit Inzidenz zum Ausdruck gebracht wird.

          • Klaus sagt:

            Dann kläre mich bitte auf. Wenn ich jeweils eine Woche lang 1000 Leute teste und 5% positiv habe , ergibt das am Tag 50 Fälle, in der Woche 350. Mach eine Inzidenz von rund 150.

            Teste ich aber nur jeweils 100 Leute und habe dann 5 Fälle…tja, dann sinken die Zahlen wie durch Zauberhand auf 15.

            Obwohl der gleiche Teil der Bevölkerung wahrscheinlich infiziert ist.

            Aber du kannst mir sicher deinen überlegenen Intellekt beweisen und mir erklären, warum das eine nichts mit dem anderen zu tun hat. Bei der Gelegenheit hätte ich gleich gern noch für mich Deppen die Erläuterung, was 2 Wochen alte Fälle in der 7-Tahe-Inzidenz zu suchen haben.

          • Fakten(s)ch(r)eck sagt:

            Die erste Frage ist schon, testest du immer die gleichen Leute? Das macht bereits einen Riesenunterschied.

            5 Fälle auf 100 Getestete sind 5%, wie auch 50 Fälle auf 1000 Getestete 5% sind. Wenn du also Prozentrechnung (relative Zählung) mit absoluter Zählung vermengst, kommt nichts Sinnvolles dabei heraus.

            Mit der 7-Tage-Inzidenz auf 100.000 Einwohner hat das aber nichts zu tun. Die beschreibt die gemeldeten Neuinfizierungen in einem 7-Tage-Zeitraum. Betonung auf gemeldet und Neu. Damit soll eine Tendenz, ein Trend verdeutlicht werden.

            Deshalb können auch 2 Wochen alte Fälle in der Zahl enthalten sein. Die sind dann nämlich nicht vorher gemeldet worden. Es sind auch keine bestehenden, geheilten oder Altfälle (Verstorbene) darunter, weil eben nur NEUinfizierungen in diese Zahl einfließen.

            Stell dir vor, Leute mit 100mal mehr Ahnung als du machen das beruflich. Jeden Tag. Die schreiben nicht einfach von Facebook oder Telegram-Gruppen von Verschwörungstheoretikern ab. Und mehr als 100mal mehr Leute wissen, wie man einen Computer und das Internet benutzt und wissen es damit auch noch besser als du, ohne es beruflich zu machen. Einfach nur mit ein wenig Verstand und Interesse.

            Reiß also die Klappe nicht soweit auf, Klaus. Setz dich auf deinen breiten Hintern und lern dazu. Behaupte jedenfalls nicht irgendwelchen Unsinn, den du mit nur ein bisschen Nachdenken selbst als Unsinn erkennn könntest! Jedesmal dieses kindische Getue von dir…

          • Walter Ulb sagt:

            Es wäre gut wenn du nicht laufend den Rechenschieber nimmst und alle Ergebnisse anzweifelst und dich hochwichtig machst. Nimm die Inzidenz an und hole nicht irgendwelche Rechenbeispiele hervor. Das interessiert keinen Menschen. Glück auf!

          • klaus sagt:

            Kleiner Tipp: Die Inzidenz basiert eben NICHT auf einer beliebig grossen Zufallsstichprobe, die hochgerechnet wird. Sondern es sind ganz simpel die nue gemeldeten Fälle der letzten 7 Tage durch die Einwohnerzahl. Es wird nichts hochgerechnet. Und genau deshalb ist es methodisch falsch, Altfälle mit reinzunehmen. Wenn sich vor 10 Jahren 3000 Leute infiziert haben , die jetzt alle dazu kommen, sagt das rein gar nichts über die aktuelle Entwicklung aus.

            Genauso wenig kann man die 3 positiven Tests aus 10 Proben mit den 100 aus 200 von vor Weihnachten vergleichen. Aber genau das tut man. D

          • klaus sagt:

            Nochmal an den Möchtegernnachhilfelehrer:

            Danke für dein beispiel.
            Die 7-Tage-Inzidenz in deinem Beispiel wäre aber 6mal größer. Es wird keine Noemierumg durchgeführt sondern ganz platt die absolute Zahl der Neueinfizierten durch die Einwohnerzahl geteilt

        • Bierflaschensammler sagt:

          Unabhängig von der Unterscheidung zwischen Inizidenz und Fallzahl, ist die Anzahl der durchgeführten Tests merklich zurückgegangen. Man setze die Zahl der positiven Tests mit den Abstrichen ins Verhältnis und erschrecke!

          • zahlengucker sagt:

            und genau deshalb werden die absoluten Fallzahlen und die Inzidenz nach den Feiertagen im Januar wieder sehr deutlich steigen. Dann wird sicher wieder mindestens auf dem aktuellen Niveau getestet und absolut werden die Fallzahlen steigen….

          • klaus sagt:

            Ach Faktenschreck, die Fakten scheinen dich ja extrem verschreckt zu haben. Das wollte ich sicher nicht.

            Die berühmte Zahl der Neuinfektionen ist nichts anderes als die Zahl der positiven Tests.
            Nur dass Halle diese nach eigener Aussage gern die Fälle erst dan zählt, wenn die Kontaktverfolgung abgeschlossen ist (Fr. Gröger auf einer PK).
            Das RKI betrachtet diese Fälle dann nicht mehr, weil älter als 7 Tage. Halle zählt die mit.

            Das ist ein Problem, dass aber nicht nur Halle betrifft. Da gibt es noch schlimmere. https://pavelmayer.de/covid/risks/

            Abgesehen davon: Teste ich nicht, habe ich eine Inzidenz von 0. Teste ich alle, dann wahrscheinlich eine deutlich höhere, als wenn ich nur die durch Symptome oder Kontakte aufgefallenen Personen teste.
            Also erzähle mir bitte nicht, die Inzidenz sei unabhängig von der Testzahl. Wer das behauptet ist entweder dumm oder lügt vorsätzlich.

          • Nachhilfe für Klaus sagt:

            Man kann auch bereits positiv getestete erneut positiv testen (bestätigen). Die gehören dann aber nicht zu den Neuinfektionen.

            Testet man alle, kann man erkennen, ob sich eine Infektion ausbreitet, zurückgeht oder ob die Fälle gleich bleiben. Das kann man aber auch schon erkennen, wenn man eine größere Gruppe testet.

            Testet man zum Zeitpunkt A 100 Leute und findet 5 Fälle und testet man zu einem späteren Zeitpunkt B wieder 100 Leute und findet 10 Fälle, hat sich das Virus offenbar ausgebreitet, die Fallzahl hat sich in dem Zeitraum A-B verdoppelt. Testet man stattdessen zum Zeitpunkt B nun 300 Leute und findet 30 Fälle, sind das zwar 6mal so viele Fälle, es ist aber trotzdem auch „nur“ eine Verdopplung.

            Ist doch wirklich nicht so schwer zu verstehen.

  2. Dr Sars sagt:

    Wie kann sich ständig krankenhaus Personal infizieren ? Tragen die keine Maske ? Nehmen sie die ,,Sache“ nicht ernst genug ? Oder schleppen sie es von außen ins Krankenhaus rein? Aber ist es dann nicht unter privates Umfeld zu deklarieren ?

    • Fakten(s)ch(r)eck sagt:

      In Krankenhäusern ist nicht nur Krankenhauspersonal anzutreffen, du Schlaukopf.

    • As sagt:

      Wenn die viruslast so hoch ist, wie im Krankenhaus und das Virus an allen Oberflächen klebt und die Luft damit gesättigt ist, reicht es auch die Augen zu öffnen und man ist infiziert. Zudem klebt es dann auch in den Haaren und an den Sachen.
      Sich damit nicht zu infizieren, ist dann die hohe Kunst!!!

    • Daniel M. sagt:

      Na endlich….das Krankenhauspersonal ist schuld. Unprofessionalität, Faulheit und Gleichgültigkeit stehen bei diesem arbeitsscheuen Gesindel an erster Stelle. Dr. Sars, du bist ein A….Loch! Dir wünsche ich einen Tag auf Intensivstation. Arbeitend, versteht sich.

      • Dr Sars sagt:

        Hättest du in der Schule besser aufgepasst, müsstest du da jetzt nicht stehen! Außerdem machst du das alles freiwillig, dich zwingt niemand dazu! Also entspann dich!

        • Rw sagt:

          Wirst du etwa … gezwungen diesen Unfug zu verbreiten? Du Ärmster…

          Lass dir doch helfen. Da haben ja Rumänen und Afrikaner mehr Freiheiten. Aber irgendwer muss eben auch die noch niedrigeren Arbeiten verrichten…

          • Dr Sars sagt:

            Wieso Unfug ? Jammer ich ? Nein! Du glaubst gar nicht wieviel Müll die Müllfahrer heute abholen mussten , da 4 Tage jetzt ,,zu“ war. Ich hoffe , dass kommt heute auf rtl und es wird eine Petition gegründet. Mitleid muss man sich halt verdienen. Vor allem Rumänen und Afrikaner 😂 Dr karamba hat aufgepasst in der Schule und muss denke ich keine niedrigen Arbeiten verrichten. Also musst du deine niedrigen Arbeiten an andere Länder verteilen .

  3. Dr Sars sagt:

    @Faktenschreck das wusste ich gar nicht ! Ich dachte dort ist ein Zusammentreffen aller weil,die Cafés geschlossen sind ! Wenn explizite bei neuinfektionen steht, dass sich 6 Angestellte vom EK 3 vom bergmannstrost usw. infiziert haben sind das damit wohl kaum Patienten gemieint, Augen eine komplette Runde gerollt!
    @as und ich dachte dafür ist Desinfektionsmittel zuständig.

  4. Ullys sagt:

    Verleugnung ist eine psychologische Reaktion aus Angst heraus. Das erklärt und berechtigt die Existenz der Corona Leugner. Sie haben einfach Angst und kompensieren dies durch Leugnen.

  5. Unsinn sagt:

    wir werden alle sterben keine Rettung in Sicht Impfung kann Ansteckung nicht verhindern nur den Krankheitsverlauf ein wenig mildern wir sterben alle lasst uns das Ende nicht verzögern macht alles wieder auf und es wird bis Neujahr erledigt sein warum quält Ihr uns mit Verlängerung durch Lockdown und anderen Unsinn wir werden alle sterben

  6. G sagt:

    Frau gröger hat wohl frei… Die „kompetente“ Amtsärztin glänzt ja nun durch dauerabwesenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.