88 neue Corona-Infektion in Halle, Inzidenz steigt auf 152,91, zwei weitere Todesfälle – deutlicher Rückgang bei Krankenhaus-Behandlungen, Versammlung im Vereinslokal aufgelöst

Das könnte dich auch interessieren …

37 Antworten

  1. Avatar T. sagt:

    Die versammlungspolizei ist ja wieder schön aktiv….

  2. Avatar Kurt sagt:

    Bitte das Folgende prüfen. In den letzten Tagen geht die Inzidenz kontinuierlich hoch aber gleichzeitig der R Wert runter. Das passt irgendwie nicht

    • Avatar Martin sagt:

      Was verstehst du denn nicht?

      • Avatar Kurt sagt:

        Im Grunde kann es von der reinen Theorie des R-Wertes nicht sein, dass dieser kontinuierlich sinkt und im gleichem Maß die Zahl der Neuinfektionen immer während steigt. Dies ist von Grund auf nicht logisch. Ein Steigen der Inzidenz müsste sich über einen R-Wert über 1 wiederspiegeln – aber wie angemerkt – dieser sinkt und dies würde auch bedeuten, dass sich weniger Personen infizieren müssten und es dementsprechend auch eine absinkende 7-Tage Inzidenz geben müsste.

  3. Avatar Andreas Keller sagt:

    Die 7-Tage-Zusammengewürfelte-Zahl ist unwichtig hoch Zehn!
    Solange die Krankenhäuser nichts weiter zu tun haben,Todezahlen Richtung Null gehen und geimpft wird,sollten alle entspannt bleiben!
    Und dennoch: Leben und Leben lassen!

  4. Avatar Kurt Hubert sagt:

    Herr Seppelt, würden Sie Kraft Ihrer journalistischen Privilegen prüfen, ob folgende Mitteilung (aus dem Umfeld des Gesundheitsamtes) korrekt ist:
    Die halleschen Testzentren melde angeblich die positiven Testergebnisse aus freiwilligen Tests an das Gesundheitsamt und dieses weiter als Neuinfektion ans RKI. Im Anschluss sei verbindlich ein PSR-Test vorgeschrieben, der in der Regel ebenfalls wieder positiv ausfalle und erneut (über das prüfende Labor oder das Gesundheitsamt?) ans RKI als Neuinfektion gemeldet werde.
    Heißt das etwa. dass positive Testergebnisse der Testzentran beim RKI doppelt in die Rechnung eingehen?

    Danke für Ihre Bemühungen um Aufklärung.

  5. Avatar Mutti sagt:

    Lockdown for ever 😂👍 Klasse!

  6. Avatar Kurt Hubert sagt:

    Ich habe aus den veröffentlichten Daten festgestellt, dass vor genau 4 Wochen (ab 16. Februar) die Anzahl der Abstriche pro Tag in Halle maximal halb so hoch (zwischen 200 und 279) waren wie diese Woche (um 550). Dass dabei mehr positiv-Linge entdeckt werden ist klar.
    Gleichzeitig nehmen die Zahlen der Erkrankten in den Halleschen Kliniken kontinuierlich ab.
    Ist es nicht mal an der Zeit, den 7-Tagewert zu hinterfragen und statt dessen von mir aus ein gleitendes 7-Tagemittel des Anteils positiver Tests an der Gesamtzahl aller Tests zu betrachten?

    Was sagen dazu die Hobby-Epidemologen hier?

    • Avatar Heiko sagt:

      Vor genau 4 Wochen war der 13. Februar.

      Epidemiologie kommt von Epidemie, nicht Epidemo.

      Was ist ein gleitendes 7-Tagemittel und bekommt man das ohne Rezept?

    • Avatar 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

      Hobby-Epidemologe gefällt mir. Ich habe vor ein paar Tagen schon mal einen Kommentar dazu geschrieben, denn den Einwand ist berechtigt.
      Kurze Wiederholung. Das Entscheidende wird aber in dem Video gesagt, dessen URL ich am Schluß beifüge; ca. 8 Minuten: Momentan ist es tatsächlich so, daß eine größere Anzahl von Tests auch automatisch den Inzidenzwert nach oben treibt. In dem Video wird erklärt, wie man durch Einbeziehung der negativen Testergebnisse zu einem bundesweit vergleichbaren Inzidenzwert gelangen könnte, bei dem die Anzahl der Tests eine andere Rolle spielt als bisher.
      https://videopress.com/embed/u8y5fpwA

      • Avatar Kurt Hubert sagt:

        Ich stimme dem voll zu.
        Das Problem ist, dass das vom gemeinen FOLK nicht verstanden wird, selbst bei Abitur.
        Bestes Beispiel Frage zum gleitenden Mittel. Dafür aber über 7-Tage Insuffidenz schwafeln.

      • Avatar Kurt Hubert sagt:

        Das Dumme daran, den mathematisch unbedarften Pilotikern INNEN wie AUSSEN fehlten dann Argumente gegen verlockerungen.
        Mutti wird’s zwar verstehen, ist aber leider schon zur Omi mutiert.

      • Avatar Kurt Hubert sagt:

        Die sogenannte englische Queen-Mutante

      • Avatar west sagt:

        wenn man mit absolutzahlen hantiert, lassen sich doch viel grössere ängste schüren, die zahlen wirken so doch viel dramatischer, als wenn man sie ins verhältnis setzt. dabei sollte doch jedem vernünftig denkenden menschen klar sein, dass diese absolutzahlen nichts aussagen. es macht ja auch einen unterschied, ob ich zb. innerorts 100 km/h fahre oder 100 km/tag… ein was positives hat dieses vorgehen aber. man könnte aufhören zu testen und hätte damit eine aktuell gültigen inzidenz von null. schon könnte man die leute wieder ihr leben leben lassen.

        • Avatar Kurt Hubert sagt:

          Korrekt, ich lese aus deinem Text, dass ich nicht der einzige bin, den man mit dem Verwurf der Desinformation versucht zu belegen.

          Mal sehen was die Legislattive dazu schreibt.

          • Avatar Sebastian Orlach sagt:

            Was soll man Legasthenikern wie euch sagen, wenn ihr nicht mal im Ansatz versteht, was ihr da versucht nachzuplappern?

  7. Avatar Kurt Hubert sagt:

    Ich gehe jedoch noch nicht soweit, die Nennung der nackigen Inzidenzwerte als gezielte desinformation zu bezeichnen

    • Avatar Lr sagt:

      Das wäre ja auch nach Strich und Faden gelogen. Und du willst kein Lügner sein, sondern bist nur sehr, sehr uninformiert und naiv.

      • Avatar Kurt Hubert sagt:

        Du machst es dir zu einfach. Bring Argumente und lass den AB-Stempel stecken.
        Wie willst du das von Remus, West und mir vorgebrachte widerlegen, wenn es doch so naiv ist.

        • Avatar Lr sagt:

          Ich muss nichts widerlegen. Du musst es belegen. Sonst bleibt es sinnfreies Geschwurble. Kannst da dran glauben, wenn dir das was bringt. Der Rest der Welt bleibt aber in der Realität und ihr hängt immer weiter hinterher.

  8. Avatar WarumBenehmtIhrEuchSoKacke sagt:

    Mega. Immer weiter so. Ffp 2 Maske tragen, und Nase raushängen lassen, sich mit Mutti und co zum Kaffee trinken, bald haben wir’s geschafft und haben wieder eine 15 km Sperre!! Und dann kann man nicht mal raus aus dieser Kack-Stadt.

    • Avatar Kurt Hubert sagt:

      Sei nicht so niedergeschlagen, obwohl alles was du schreibst richtig ist. Es hängt von jedem einzelnen ab.

    • Avatar Streit sagt:

      du bist einfach nur ein Pessimist und Staatsdiener welcher alles ungefragt glaubt! Alle Maßnahmen haben doch eigentlich nichts, aber auch gar nichts gebracht

  9. Avatar Dynamo sagt:

    Wer hindert Dich daran aus unserer Stadt raus zu kommen ?Wenns Dir nicht passt dann schließe Dich im Keller ein ! Du denkst wohl, daß sich hier nach einen Jahr irgendwann irgendwie irgendwo sich noch an was hält ! Jeder hat die Schnauze voll aber wahrscheinlich bist bestimmt ohne Anhang sonst würdest bestimmt auch zu Mami Kaffee trinken gehen

  10. Avatar ???? sagt:

    Die Inzidenzwerte, die täglich veröffentlicht werden, sagen tatsächlich nicht viel aus, und diese als Grundlage für die sicher wichtigen, oft richtigen Maßnahmen heranzuziehen ist eigentlich ungeeignet.
    Eine verlässliche Aussage könnte es geben, wenn man eine zufällige Gruppe testen würde. Bei 1000 tests sind dann soundsoviele positiv, und kann auf die Gesamtbevölkerung umgerechnet werden. Dann hätte man auch Veränderungen sehen können bei Gruppen vor und nach Masken u.s.w. – Wir machen bisher nur Schattenboxen mit verbundenen Augen.

    Obwohl die Infektiösität auch ohne Symptome bekannt war, denn das ist die Begründung der Maskenpflicht, wurde bis vor kurzem niemandem ein Test ermöglicht, der nicht erkrankt war. Schlicht falsche Herangehensweise.
    Auch wenn nun bald Tests möglich werden fehlt für eine fundierte Aussage der dadurch gefundenen Infektionen die streng zufällige Verteilung der zur Beurteilung heranzuziehenden Ergebnisse.

    • Avatar Djemba sagt:

      Alles was ich nicht verstehe, sagt nichts aus. Manchmal sage ich was, und niemand versteht es. Es ist kompliziert.

    • Avatar rellah2 sagt:

      In der Slowakei konnten sich vor kurzem alle testen lassen, freiwillig, aber ohne negativen Nachweis dürfte man kaum was. Weiß nun nicht, was das gebracht hat. Aber jetzt ist der 14-Tage-Wert über dreimal höher als der von Deutschland.

      Wenn da bei Demos mit Verletzung der Bestimmungen nicht konsequent eingegriffen wird, dann ist das letztendlich amtlich geförderte Körperverletzung!

  11. Avatar Dynamo sagt:

    Remus nein, wieso denn? Ich schreibe den mit Kacke
    GiG ich finde immer gut zu lesen mit den Werten, daß hat vor einen Jahr nicht eine Sau interessiert da war nur der R Wert interessant und jetzt kommen die mi so einen komischen Wert Inzidenz, Florenz OMG

  12. Avatar 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Zunächst Dank an die, die sich das verlinkte Video angesehen haben.
    Das, was ›????‹ schreibt bringt das Übel auf den Punkt. »Eine verlässliche Aussage könnte es geben, wenn man eine zufällige Gruppe testen würde. Bei 1000 Tests sind dann soundsoviele positiv, und kann auf die Gesamtbevölkerung umgerechnet werden.«
    Momentan (denkt an dabei auch den größten Teil des vergangenen Jahres) finden die Tests eben nicht zufällig statt, sondern beginnen häufig bei denen, die Symptome zeigen, die sich also krank fühlen und einen Mediziner zur Hilfe holen. Die auf dieser Basis ermittelten Infektionszahlen erlauben keine Hochrechnung auf die Gesamtbevölkerung!
    Daraus ergibt sich für mich eine andere Frage. Sind die, die uns regieren (nebst denen, mit deren Autorität und Worten sie ihre Entscheidungen begründen) unfähig oder bösartig?
    Laß mich raten, und ein einfaches Beispiel nennen. Nehmen wir an, heute würde gewählt. Punkt 18:00 Uhr schließen die Wahllokale, Punkt 18:03 veröffentlichen die Medien eine Wahlprognose der Forschungsinstitute, die ziemlich genau ist. Das zeugt nicht von Unfähigkeit und Unkenntnis in Sachen Mathematik und Statistik!
    Nichts kann man so gut manipulieren wie ein Volk, das Angst hat. Dabei ist die biologische Seite des Virus das eine. Der Feind ist unsichtbar. Nur im Labor auszumachen. Die psychologische Seite ist das andere – und viel interessanter. Es geht um Kontrolle des Bewußtseins, Beeinflussung der Verhaltensweise, Herbeiführung von Angst, Verwirrung, Gehirnwäsche. Gefährliche Experimente zur Steuerung des freien Willens!
    Ich bleibe bei der Seite des Geistes! Nach einigen Monaten Covid19 (und anfänglichen Hamsterkäufen, roten Feuerwehrautos vor Rathäusern, Lockdown, ›Maskenball‹) hatten sich die Menschen daran gewöhnt und die Angst verloren.
    Die nächste Phase des (psychologischen) virologischen Terrorismus, oder sollte ich vom Einsatz einer psychologischen Massenvernichtungswaffe sprechen, folgten Schritt für Schritt. Vor allem: Das Timing war stets perfekt. Man lockert eine Maßnahme, lobt bisweilen zuvor gar ein wenig (aber nie zu viel) … und – schwupps – schon gehen die Zahlen wieder nach oben, oder die ›englische Queen-Mutante‹ taucht auf, die dritte Welle klopft an die Tür (zwei Wochen nachdem, ein Lockdown gelockert wurde…). Ein Schelm der Böses dabei denkt.
    Ich gehe soweit zu sagen: Wer in diesem Kontext nackte Zahlen präsentiert, ohne sie ins Verhältnis zu setzen, betreibt vorsätzlich Desinformation!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.