Ab heute: Besuchsverbot in Krankenhäusern in Halle – Ausnahmen sind Kreißsaal und Kindermedizin

Das könnte dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Tierliebhaber sagt:

    Ich finde dass nicht richtig. Unter bestimmten hygienischen Voraussetzungen sollten Besuche erlaubt sein. Wenn man schon im Krankenhaus liegt, dann ist es der Besuch auf den gewartet wird. Der einzige Lichtblick am Tag. Was ist mit den Schwerkranken, die aller Voraussicht im Krankenhaus sterben werden? Müssen die auch allein bleiben? Nein, ich finde dass nicht richtig. Wenn mein Partner im Krankenhaus ist will ich ihn auch besuchen und sehen wie es ihm geht. Und ja, mein Partner gehört zur Risiko Gruppe und auch er würde es schrecklich finden keinen Besuch zu bekommen.

    • Realist sagt:

      Und was ist mit den anderen Menschen im Krankenhaus? Was ist mit Pflegepersonal, Ärzten etc? Es ist sicherlich nicht schön, wenn man keinen Besuch bekommt aber das hier ist verdammt nochmal eine NOTLAGE. Solange nicht garantiert werden kann, dass Besucher nicht zu 100% frei von Covid-19 sind, steht der Schutz von Patienten UND Personal an erster Stelle.

    • rellah sagt:

      Für Palliativpatienten gibt’s doch Ausnahmen?
      Und niemand weiß, ob er nicht infiziert ist, ob er dann einen asymptomatischen Verlauf, noch in der Inkubationszeit ist,… Er kann aber dann andere anstecken. Und wenn der Kranke nicht im Einzelzimmer liegt, kann der Besucher dann auch noch die anderen im Zimmer anstecken. Zwar ist die Infektionskette noch relativ leicht nachzuverfolgen, aber das Pflegepersonal hat noch ein ganz klein wenig anderes zu tun.

    • Müllmann sagt:

      Man muss schon lesen können. Dann würde man aber vermutlich auch nicht so einen Müll schreiben.

  2. Mr. W. sagt:

    Für solche Fälle gibt es eine Sonderbesuchsregelung! „Soweit medizinische, sozial indizierte oder palliativmedizinische Gründe eine Ausnahme notwendig machen, wird die jeweilige Klinik nach individuellen Lösungen mit den Angehörigen suchen.“.
    Richtig lesen kann helfen.

  3. Bunkerwilli sagt:

    Es soll infizierte Ärzte und Schwestern geben, welche weiterarbeiten (müssen)

    https://www.aerztezeitung.de/Politik/Aerzte-und-Pflegekraefte-arbeiten-trotz-Corona-Infektion-414089.html

    • Frau sagt:

      In Belgien. Dort sind die Krankenhäuser bereits überlastet. Die Lösung ist gar nicht so abwegig. Besser eine schlechte Versorgung als gar keine. Hoffen wir, dass es hier nicht so weit kommt!

    • Beobachter sagt:

      Auch in Halle sind Pflegekräfte, die eigentlich als Kontaktperson 1. Grades in Quarantäne sein müssen, per Anordnung des Gesundheitsamtes im Dienst, natürlich mit entsprechender professioneller Schutzausrüstung.

    • UM sagt:

      @Bunkerwilli
      Bist’e jetzt umgezogen?? Seit wann lebst’e denn in Belgien? Und, wie ist es dort so??? Ist es dort auch so bunt wie hier??? Lohnt sich das vlt. doch, Deutschland zu verlassen 🤔😷

  4. IloveHalle sagt:

    Was regen sich nur alle über dieses Corona-Virus auf? So wie die Löwen in der afrikanischen Savannen die kranken und alten Tiere jagen, so rafft dieses Virus doch auch nur die Alten und Kranken hinweg. Das kann für unsere Renten- und Krankenkassen doch nur von Vorteil sein. Vielleicht sinken ja auf längere Sicht sogar die Beiträge? Das ist einfach nur biologische Ökonomie auf höchstem Niveau. Was wehrt ihr euch dagegen? Das Wichtigste: unsere Kinder und Nachkommen sind vor dem Coronavirus relativ sicher. Das Fortbestehen unserer Art ist also nicht gefärdet. Und bei der momentanen und vermutlich zukünftigen dramatischen Überbevölkerung der Erde wäre eine Reduzierung der Menschheit ziemlich wünschenswert! PS: Das könnte Satire sein…?

    • Beobachter sagt:

      Es sind halt nicht nur die Alten und Kranken…

      Ansonsten fangen wir dann halt mal bei Deiner Familie mit dem sozialverträglichen Frühableben an…

      Doch nicht?
      Wieso dann bei anderen?

  5. Tret sagt:

    Allen Mitarbeitern aller Krankenhäuser wünsche ich ganz viel Kraft und Zuversicht in dieser schweren Zeit.Danke für euren Einsatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.