AfD gratuliert Wiegand zur Wiederwahl

Das könnte Dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. farbspektrum sagt:

    Ja, das bewegt sich schon in die vorhersehbare Richtung. Noch ein positives Wort von der AfD zu Wiegand und der OB wird als Sympathisant der Rechtsextremisten gebrandmarkt..

  2. Eibacke sagt:

    Man kann eine solche Stimmung, durch solche Kommentare auch erzeugen. Manchmal kann man bestimmte Artikel einfach stehen lassen.

  3. nie wieder Unrechtsstaat sagt:

    Die Jungs von der Mauermörder Partei hatten ja noch nie wirklich Anstand aber der Schmerz über die Niederlage in der Stichwahl muss echt tief sitzen.

  4. Buergah sagt:

    Der alte und neue OB sieht sich ja sozusagen als ALTERNATIVLOS für Halle

  5. Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

    kein halbwegs aufmerksamer und nachdenkender Mensch wird je auf die Idee kommen, dass Bernd Wiegand ein Sympatisant der AfD sei. Im Gegenteil, wie auch die Fraktionen im Stadtrat kritisiert der OB ihr Gedankengut unmissverständlich.

    Dass hier zur Wiederwahl gratuliert wurde und dass grundsätzlich alle Fraktionen und die Verwaltung miteinander sprechen und auch Sachthemen bearbeiten, ist in einer Demokratie ein normaler Vorgang. Da solltest du nicht falsches hineininterpretieren. Oder verfolgst du ein anderes Ziel?

  6. Fadamo sagt:

    Wenn die Altparteien keinen kompetenteren Kandidaten hatte wie Lange, der auch bei den Bürgern punkte, dann muss der parteilose Wiegand weiter die Geschicke der Stadt übernehmen. Mir gefällt die Wahl auch nicht, aber was solls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.