AfD-Landtagsabgeordneter Tillschneider wird vom Verfassungsschutz beobachtet

Das könnte Dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. Grün-Wähler sagt:

    Sehr gute Nachricht! Die Feinde der Demokratie muss man beobachten.

  2. Sachverstand sagt:

    Top, auch der Artikel! Ganz meine Meinung, wenn „ich“ Demokratie so falsch auslege und „meine“ eigenen Feinde noch dulde und nähre, dann endet das genau wie 1933 . Man scheint langsam aus seinen Träumereien zu erwachen. War gestern bereits von Merz gut, was er zum Thema „XXX“ bzgl. Aus-/Unterhöhlung der Demokratie/Gesellschaft gesagt hat.

    • Merzenator sagt:

      Aus Merz spricht Satan zu den Seinen, und er lächelt dabei … weil er schon weiss, wie er seine Freunde von BlackRock fördern kann …! Fehlt Dir sonst noch was?

  3. Andreas sagt:

    Hoffentlich gibt es da keine Konflikte mit dem frisch verurteilten T-Shirt-Drucker.

  4. teu sagt:

    Tillschneider ist Islamwissenschaftler.

  5. murphy sagt:

    Das Beobachten von Politikern neu entstandener Parteien ist üblich. Das hat die Linken, die Grünen und jetzt nun die AfD betroffen, ohne nachhaltigen Erfolg.
    Die Linken vertreten die Interessen von 10% der Wähler, die Grünen von 25%, die AfD von 15%.
    CDU und FDP kümmern sich nicht um die Demokratie in der BRD (siehe Thüringen).
    Ich weiß nicht, wie die unterbesetzten Inlandsgeheimdienste das in den Griff bekommen wollen.
    Mit den 4 Mann vom NSU waren sie hoffnungslos überfordert, Spezialkräfte bei der Bundeswehr scheinen ein Sammelbecken für Extreme zu sein.

  6. Realist sagt:

    Interessiert keinen Harry. Der VS ist spätestens seit dem Rausschmiss von H.G. Maßen nur ein weiterer politischer Spielball.

  7. teu sagt:

    Nun ja, da wir keine vom Volk gewählte Verfassung haben, gibt es ja auch nichts zu schützen.
    Maaßen, ist das der vom Wanderzirkus AfD?

    • Andreas sagt:

      Es gibt auch noch andere Verfassungen, als vom Volk gewählte, zum Beispiel das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Verfassungen werden aber meist beschlossen. Wählen kann man Personen, eine Telefonnummer oder einen Namen für Kommentare.

      Maaßen ist in der Werte-Union, die sich rechts der CDU versteht. Wie weit rechts, haben sie dort noch nicht so richtig festgelegt. Es dürfte aber auf eine große Deckung mit Ansichten der AfD und anderer rechtsextremer Verfassungsfeinde hinauslaufen.

      • teu sagt:

        So kann man dieses mittels Zwei-Drittel-Mehrheit abwählen und trotzdem behaupten, es wäre demokratisch gewesen.

        • Andreas sagt:

          Ist es auch, wenn das Verfahren, dass das so vorsieht, ebenfalls demokratisch ist. Es gibt viele Verfassungen, die man per Zwei-Drittel-Mehrheit ändern kann. „Abwählen“ kann man aber so gut wie keine, auch nicht das GG. Du scheinst sehr wenig über das Thema zu wissen.

          Hans-Thomas Tillschneider ist ein Jahr vor seinem Schulabschluss aus der FDP ausgetreten.

  8. Rechtsdrehender sagt:

    Wann kümmert sich der sogenannte „Verfassungsschutz“ mal um die Altparteien. Die bauen wohl genug Scheiße

  9. Tiefenschärfe sagt:

    Wer bestimmt die Feinde der Demokratie? Die Regierung oder das Bundesverfassungsgericht? Was soll eine Beobachtung nützen? Eine Beobachtung schafft nur „Opfer“, „Märtyrer“ und Mythen! Daniel Begrich ist gegen den Einsatz des Verfassungsschutzes gegen die AfD! Siegen soll das bessere Argument! Warum stellt man sich nicht der Diskussion? Warum scheut man die Konfrontation der Argumente?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.