AfD scheitert im Stadtrat: Graffitis am Reil 78 dürfen bleiben – CDU hatte Kompromiss ausgehandelt

Das könnte dich auch interessieren …

55 Antworten

  1. Avatar Leser sagt:

    Die Traumtänzer von der AfD, die sich ja wieder nach einem „Tausendjährigem Reich“ sehnen ertragen keine politische Parolen gegen die AfD.
    Dabei sorgt ja die AfD selber für ihre Auflösung. Die AfD zerlegt und zerfleischt sich selber. Konnte man auf den letzten Parteitagen sehr gut verfolgen.
    Die AfD erntet nun dass, was sie einst selber nach der Bundestagswahl 2017 ausgab „Wir werden en auch immer jagen!“

  2. Avatar Malte sagt:

    Herr S. sollte sich mal mit der Steuer- und Abgabenordnung für Vereine befassen, und dann seine Anfrage nochmals überdenken, anstatt dem Finanzamt unkluge Ratschläger zur Arbeitsausführung zu geben.
    Der Mann hat schlichtweg null Ahnung, aber davon völlig unversteuert ne ganze Menge… daneben geht ihn das Finanzverhalten eines e.V., in dem er nicht Mitglied ist, einen feuchten Kehrricht an.

  3. Avatar 10010110 sagt:

    Die Partei fordert die Entfernung von Graffitis und Schriftzügen sowie die Wiederherstellung des Urzustandes des Gebäudes.

    Ich fordere die Wiederherstellung des Urzustandes der Grundstücksgröße! (d. h. Entfernung der hässlichen Durchgangsstraße durch das Grundstück)

    • Avatar Notarzt sagt:

      Bei deinem Durchgang stimmt etwas nicht. Wähle bitte nicht den Notruf. Rufe direkt in der Julius-Kühn-Str. an, die ist auch keine Durchgangsstraße.

  4. Avatar Rm sagt:

    Schade dass der Stadtrat der AFD nicht zufestimmt hat. Vielleich können die AfD nach der Wahl selbst entscheiden

    • Avatar Nico sagt:

      Nach welcher Wahl? Kommunalwahlen finden erst 2024 in Sachsen Anhalt statt. Jetzt im Juni sind Landtagswahlen. Amüsant, dass du wählen gehst,aber nicht weißt, was du wählst 🙂

  5. Avatar 789 sagt:

    Raus mit den Zecken!!! Und weg mit diesen hässlichen schmiererreien!
    Kein Verständnis für diese Ablehnung!

  6. Avatar Maria45 sagt:

    Das Grundstück einschl der Mauer gehört der Stadt, deshalb hat die Stadt unaufgefordert die Pflicht, Parolen gegen eine im Stadtrat vertretene Partei entfernen zu lassen und den Verein dafür in Haftung zu nehmen.. Beschriftungen und Bemalungen der Mauer bedürfen m.E. der Genehmigung der Stadt, politische Parolen jeglicher Art darf sie nicht zulassen, denn die Stadt muss politsch neutral bleiben.

    • Avatar kreditkai sagt:

      Du wirkst sehr gebildet. Dein Erachten ist aber falsch.

    • Avatar Maik sagt:

      Im Ergebnis handelt es sich bei Ihrem Beitrag um eine an erheblichen Mängeln leidende, im
      Ganzen nicht mehr brauchbare juristische Leistung, die ich wie folgt bewerte: 2 Punkte (mangelhaft).
      Alles gute, auch beruflich.

      • Avatar Notarzt sagt:

        Gut, dass Du nichts zu sagen hast. Weder bei Deutschland sucht seinen Superdeppen, denn da würdest Du dich unerlaubterweise selbst wählen noch bei der Bewertung zu deinem Menschenhass.
        Gute Besserung bei/mit deiner Krankheit.

    • Avatar Nicolai sagt:

      Im Gegenteil: Die Stadt ist verpflichtet, die Menschenwuerde und Verfassung zu achten. Sie darf eben nicht politisch neutral bleiben, sondern muss den Nazis der AfD entgegentreten und alle foerdern, die es tun.

      Die Stadt muss grundgesetzkonform handeln. Und das kann nur bedeuten, der AfD Steine in den Weg zu legen, wo es nur geht.

      Gruesse von der wehrhaften Demokratie 😘

    • Avatar xyz sagt:

      Ich frage mich die ganze Zeit, wie die AfD wohl reagiert hätte, wenn die parole gegen eine andere Partei gerichtet sein. Ich glaube da würden sie anders reagieren

  7. Avatar xxx sagt:

    „Das Gelände des Reil 78, in Sehrndts Augen derzeit eine „Dreckbude“, wäre eine prima Ergänzung für den Zoo.“

    Wozu braucht der Zoo eine Ergänzung? Der bekommt es schon seit der Wende nicht gebacken, die leerstehende Villa am Eingang sinnvoll einzubinden.

  8. Avatar JEB sagt:

    Ich bin für Abriss und Aufforstung der freien Fläche!

  9. Avatar Mutter sagt:

    Tausende arbeitende und steuerzahlende Familien finden aktuell kein Baugrundstück in Halle und die Stadt toleriert diese versiffte Dreckbude voller Terroristen und Demokratiefeinden. Der Stadtrat sollte sich was schämen. Hoffentlich verpissen sich die letzten Leistungsträger sehr bald aus dem Drecksloch Halle.

    • Avatar Milfhunter sagt:

      Muddi, haste deine Tabletten wieder nicht genommen? Kein Wunder bei dem Gebahren, dass deine Kinder ständig Ausreden erfinden, um nicht deine Anwesenheit ertragen zu müssen.

      Aber ja, tausende, ach, zehntausende Familie würden auf diesem wunderschönen Grundstück direkt an der Europachaussee Platz finden und ihr Familienreich gründen wollen. Biete doch ne Mio, da sagt der Verein sicher nicht nein.

    • Avatar Leser sagt:

      Die Stadt hat auch Deine braunes Gesockse der Identitären geduldet, mit all den Rassisten, Hetzer und Vorbestraften! Wo war denn da Dein Aufschrei. Ach nee, da hast ja Beifall geklatscht wie Du das auch immer beim Nazi-Brüllzwerg auf dem Markt tust.

    • Hunderttausende! Ach was: Millionen! Und die träumen alle wie Du von 12 Jahren Tausendjähriges!

  10. Avatar Herr Krause sagt:

    In der ehemalige Chaise sind “ Bauarbeiten“ im Gange, Wände und Böden fliegen raus( man hört und sieht es vom PSV- Sportplatz) ein Daustellenschild ist nirgends zu sehen, brauchen
    sie sicher nicht, Frau Brock macht das schon! Es kommen immer mehr “ Wohnwagen“ auf dem Gelände an, Strom-und Wassernutzung durch die Bewohner der Wohnwagen ( wer bezahlt das?) usw.. Im Pflegeheim “ Villa Frosch“ ängstigen sich die Bewohner bei den Feiern zu Tode oder husten sich die Lungen bei den regemäßigen Lagerfeuern aus dem Leib. Es ist eine Schande wie es dort aussieht! Über die „Vereinsarbeit“ sprechen wir lieber nicht! Wenn die tolle Frau Brock von einer damaligen Ruine spricht, lache ich mich Tod. Die Stadt hat es damals schon versäumt das ehemalige Kinderheim zu sichern und gegenfalls den Bürger der Stadt zur Verfügung zu stellen und nicht solchen politisch festgelegten Marodoren!

  11. Avatar Zoobesucher sagt:

    Chaos und Dreck von der Stadt gewollt und finanziell unterstützt. Weshalb?

  12. Avatar Nico sagt:

    Meinungsfreiheit ist doch schön 🙂 ist doch was die AfD fordert. Weiß gar nicht, warum sie sich beschweren….

  13. Avatar Doris sagt:

    Wenn da stehen würde,, Linke Auflösen,“ oder CDU Auflösen ob der Stadtrat auch so Entschieden hätte ????

  14. Avatar ... sagt:

    Übermalen! stattdessen: RIP Paul-Wir fordern Aufklärung!

    • Avatar Herr Krause sagt:

      „Paul ist tot“, kannste mal die Fehlfarben fragen, die wissen darüber Bescheid. Aber die Wand ist doch keine Klagemauer, immer nur RIPs! Schreibt doch mal dran, z.B. “ Ficken für den Frieden!“ oder so.

      • Avatar ... sagt:

        Fehlfarben- die Luschen, kriegen nich was se wolln und was se haben könn wollnse nich und n grauschleier muss de mutti wegwaschen….die frag ich besser nix

    • Avatar ... sagt:

      übrigens: Pauls Eltern bietem demjenigen der nachweislich bis mind 5.45Uhr auf der Party in der Nacht vom 28-.29.04 2018 im Reil78 war und Angaben zu Paul machen kann 10.000€ ,desweiteren 3000€ demjenigen der nachweislich bis mind 5.00Uhr auf der Veranstaltung war und Angaben zu Paul machen kann
      bitte melden über: sudoku2904@posteo.de

    • Avatar LiLaLorenz sagt:

      glaub doch nicht alles was die AfD-Nazis erzählen.

      Der Typ ist einfach mal besoffen runtergefallen. Wahrscheinlich hat er das saufen bei den Eltern gelernt…

      • Avatar ... sagt:

        krass,bist du böse…aber wenn du das so genau weisst dann erzähl das doch bitte seinen Eltern

        • Avatar Klarheit oder Gicht sagt:

          Wozu? Die glauben doch eh nicht dran, was Polizei und Zeugen erzählen. Lieber wollen sie sich andere „Wahrheit“ kaufen und bieten dafür angeblich bis zu 10.000 Euro.

  15. Avatar Süße AfD-Boys aus deiner Umgebung sagt:

    Mir gefällt das Graffito nicht. Es hätte wirklich etwas mehr Farbe und Liebe vertragen.

  16. Avatar Ich sagt:

    Egal, ob man die afd mag oder nicht, solange diese eine erlaubte partei ist, haben solche graffitis in der öffentlichkeit, in dieser grösse, nichts zu suchen. Schade, dass der antrag nicht aus einer anderen partei kam bzw warum dieser abgelehnt wurde. Das gesetz soll und muss jeder immer anwenden!

  17. Avatar Maria45 sagt:

    Wenn es Losung gegen die Freien Wähler wäre, hätte Rechtsanwalt Menke längst eine Strafanzeige gegen die Stadt gestellt.

  18. Avatar Minol sagt:

    die ganze Zeckenbude abreißen,, das Aushängeschild vom ZOO Halle,,,, nur peinlich,,,

  19. Avatar wahnsinnmitmethode sagt:

    Wer Antifa u. Rote Hilfe usw. pampert , die AFD auflösen will u. möglicherweise einen Polizeischüler
    die Treppe zum Dach raufgeprügelt u. runterschubst hat u. ggf. als Horde das Ordnungsamt angriff , hat naturgegeben in den linksgrünen Parteien Schutzpatrone – wie wir heute wieder gesehen haben.
    Die Rolle der Spitzen der Stadtverwaltung zu diesen linksterroristischen Umtrieben kann auch nur als schäbig bezeichnet werden : nichts hören , nichts sehen , nichts sagen sind ihre Leitlinien.

    • Avatar Malte sagt:

      Das Ornungsamt, Am Stadion, ist zu keiner zeit von irgendwem angegriffen worden. . Da kann ich dich also beruhigen. Und bezüglich des Polizeischülers solltest du mal die ermittelnde Staatsanwaltschaft kontaktieren…

      • Avatar Hansimglück sagt:

        Lass mich raten : die Vertrauensperson die im Reil 78 vorm Auffliegen geschützt werden muss heißt nicht Sven Liebig ?
        Brauchen die Plagen im Reili einen „IM“ als Steuermann u.
        Kapitän ?

  20. Avatar Tuch sagt:

    Wenigstens tut die AfD was gegen die Schmierereien am stadteingang, wählt die

  21. Avatar Itzig sagt:

    Der „Kompromiss“, welcher aus dieser Kontra – Politik, der noch Mehrheiten bildenden Parteien für die Landtagswahl entsteht, ist für mich klar und deutlich absehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.