Aggressiver Ladendieb muss mit Pfefferspray gebändigt werden – Polizei erteilt ihm einen Platzverweis

5 Antworten

  1. Avatar Comedyland sagt:

    Dem Dieb tränen jetzt immer noch die Augen: vor Lachen!

  2. Avatar Meine Meinung sagt:

    In den Staaten wäre er wahrscheinlich MINDESTENS mit einer Elektroschockpistole nach Sekunden gebändigt worden und hier gibt die Politik sowie Justiz der nicht beneidenswerten Polizei nur ein Pfefferspray an die Hand. Über den sinnlosen Platzverweis rege ich mich schon nicht mehr auf. Der Polizei darf kein Bürger Vorwürfe machen.

    • Avatar Informatiker sagt:

      Wieso man sich als Mensch Zustände von u.a. Polizeigewalt über die Situation rund um Gefängnisse bis zur Militarisierung der Polizei wie in den usa herbeisehnt ist mir völlig unverständlich

      • Avatar Cybertroll sagt:

        Das verstehen viele nicht aber viele verstehen auch nicht weshalb in Deutschland ganze Kommunen von Linksextremisten und ihren tollen arabischen Freunden in Schutt und Asche gelegt werden während niemand etwas effektiv dagegen unternimmt. Ein Biden kann uns in Deutschland nicht helfen. Der verteilt ebenso wie Angie Kamellen an seine Krawall-Antifa und Company!

      • Avatar Cybertroll sagt:

        Und schon ist man beim Vorbild Frankreich angelangt:
        Die Franzosen sind, insofern meine Quellen stimmen,
        die einzigen Europäer die Gummigeschoss-
        Gewehre gegen Chaos- und Krawall-Demonstranten
        einsetzen – und das mit effektiven Wirkungen!

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Dem stimme ich zu! Voraussetzung:
      Antifa wird der Immunitätsstatus entzogen!
      Das ergibt sonst keinen Sinn.
      Was nutzt eine Nationalgarde wenn
      sie nicht gegen Chaos vorgehen wird?

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Deko-Zinnsoldaten brauchen wir nicht.
      Die kann man ersteigern und
      sich in die Vitrine stellen.
      Dort herrscht dann in jeden Fall Ordnung!
      Auf den Straßen brauchen wir jedoch eine
      aktive Nationalgarde und keine Deko-Figuren!
      Die werden sonst von den Chaos- und
      Krawall-Spezialisten wie in der Schießbude
      zu Boden gebracht und zusammengetreten.

  3. Avatar infantiler Quatsch sagt:

    Oh, oh….ein Platzverweis…mein Gott….muss er jetzt auch in die Wutecke?

  4. Avatar Verkehrsplaner 2 sagt:

    Ich kann auch hier wieder nur zustimmmen. Die Situation hätte in den Staaten deutlich besser geendet. Einer von 10 herumstehenden Passanten hätte ein Waffe gehabt, die Polizei hätte Elektroschocker oder Waffengewalt angewendet, am Ende wäre der Täter angeschossen und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Dannach natürlich in Gefängnis. Kosten für die Behandlung und Unterbringung für den Staat 30.000 USD für zwei geklaute Snickers. Dann natürlich noch der Strafprozess wegen unangemessener Polizeigewalt – 50.000 USD Schadenersatz.

    Unterm Strich sind damit aber alle Probleme mit Gewalt und Kriminalität langfristig gelöst – ach halt, war nicht die USA das Land mit den meisten Inhaftierten je 100.000 Eiwohnern? Irgenwas stimmt an dem System dann wohl doch nicht…

  5. Avatar BR sagt:

    Platzverweis erteilt….🤣🤣🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.