AHA: Deichbau am Gimritzer Damm brachial und rechtswidrig

Das könnte dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Avatar Rh sagt:

    Endlich hat mal wieder einer was gegen den Hochwasser Damm einzuwenden, und warum jetzt erst? Es ist schon sehr seltsam.

  2. Avatar Rhom sagt:

    Hat AHA keine Einsicht genommen in die Unterlagen vor Beginn der Baumaßnahmen?

  3. Avatar Justitia sagt:

    „diene der Dammbau nicht der Zurückhaltung des Hochwassers aus Halle-Neustadt“:
    Dümmste Aussage des Tages. Glückwunsch.

  4. Avatar Ihn sagt:

    Los haut rein damits vorwärts geht, das nächste Hochwasser kommt bestimmt und dann wollen wir mal sehen was passiert

  5. Avatar Raketenmann sagt:

    Ganz Halle muss zum Auenwald werden!

  6. Avatar DieWiese sagt:

    Ja, damit die evangelische Grundschule einen schönen großen Schulneubau auf die Weinbergwiesen setzen kann. Wieso das genehmigt wurde, versteht kein Mensch. Die Natur kann da ja weg, ist ja genug davon da in der Großstadt. Es hätte sich sicherlich auch ein anderes Grundstück gefunden. Da scheint jemand gute Kontakte zu haben.

  7. Avatar jogibaer sagt:

    Wer die letzten Hochwasser leugnet und einen Schutz infrage stellt, ist nicht normal.
    AHA sollte sich daher der sog. Querdenkerszene anschließen. Dort sind sie bestens aufgehoben.

    • Avatar JM sagt:

      Lies mal was über den Vorstand von AHA, dann wirst du sehen (Twitter), dass manch einer sogar ganz offiziell ein „Andersdenkender“ ist

    • Avatar Bürger sagt:

      Na die große klausstraße ist ja auch nicht gefährdet und Herr Liste wohnt bestimmt auch nicht im Hochwaasergefährdungsgebiet.
      Im Übrigen ist der Deichbewuchs kein Auenwald sondern Schlamperei in der Deichpflege der letzten Jahrzehnte. wenn man sich alte Bilder och aus den 6ziger Jahren ansieht, hat es dort keine Bäume gegeben.

    • Avatar ABV sagt:

      So ein Käse. Populistischer Quatsch in Reinkultur! Man muss schon ein paar Dinge auseinander halten. Das Hochwasser leugnet niemand, aber die Art und Weise des Hochwasserschutzes. Das erfordert allerdings mindestens drei Gehirnwindungen.

      • Avatar Justitia sagt:

        Für den Hochwasserschutz verwendet man nun mal normalerweise einen Damm, was sonst würde wohl funktionieren? Nur mit Ausgleichsflächen und ein paar Bäumen wird man kein Hochwasser aufhalten bzw. lenken.

  8. Avatar 123 sagt:

    Dann fahren wir mit der MS Händel durch Halle Neustart.

  9. Avatar Ich sagt:

    Jahrelang war das Planetarium ein Dorn im Auge, nun der Hochwasserdamm, einfach traurig AHA.

  10. Avatar Och sagt:

    AHA ist eigentlich gegen alles, Hauptsache es betrifft die nicht selbst, da sind sie nämlich dafür, was für ein seltsames Verhalten.

  11. Avatar Jo sagt:

    Mindestens 2019, wenn nicht noch früher (?), war auf diesem Gelände bereits ein Protonentherapiezentrum vorgesehen und genehmigt. Es wurde allerdings nie gebaut. Ohne große Diskussion wurde die Genehmigung erteilt. Jetzt kommt da eben statt dessen eine Schule hin, die sicher notwendig ist, denn der Bedarf ist da.

  12. Avatar ITZIG sagt:

    Wieder eine Institution die sich zu Wort meldet um ihre Daseinsberechtigung nachzuweisen. Grüne Spinnereien, wie auch bei den Umgehungsstraßen. Und da wo Bäume von Privathand gefällt werden, um freie Durchfahrt zu schaffen, wird weggeschaut.

  13. Avatar Justitia sagt:

    „Bau der Deichmauer“: Erneuerung, nicht Neubau. Auch das hat AHA nicht verstanden oder will es einfach nicht sehen. Spinner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.